clomifen u. utrogest?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von xdesireex 05.09.06 - 17:21 Uhr

Hallo ihr lieben!
Kann mir jemand helfen? Mein Frauenarzt rät mir zu Clomifen und Utrogest, weil ich zuviel Testosteron, und zuwenig Östrogen hab, um schwanger zu werden. Wem geht es auch so? Und was habt ihr für Erfahrungen damit? Bringt das überhaupt was??? Hab gehört, das es nicht ganz Ohne wär, was die Nebenwirkung betrifft.

Grüßle Desiree

Beitrag von maisle72 05.09.06 - 17:45 Uhr

Hallo du,

ich hab wohl das gleiche Problem!:-(
Bekomme Anfang Oktober Clomifen und schätzungsweise später dann das Utrogest dazu. Haupsächlich wurde ich darüber aufgeklärt, dass es zur Mehrlingsschwangerschaft kommen kann.
Das Utrogest soll die Schwangerschaft schützen und so dein Pünktchen erhalten.
Ich bzw.mein Mann und ich haben uns dafür entschieden.

Wünsche dir viel Glück!

Lg, maisle#blume

Beitrag von millemaus 05.09.06 - 18:17 Uhr

Hallo ihr lieben,

mir gehts auch so - leider!!#heul

ich nehme Clomifen und Duphaston seid mehr als 4 Monaten u immer noch nichts. So langsam verliere ich den Mut u will auch so bald nicht mehr.
Da nimmt man schon tabletten u rechnet alles aus wann der Eisprung ist u dann jeden Monat das gleiche!

Aber ich bleibe dran u wünsche euch auch viel Glück u Erfolg!!

LG Mille #blume