Kinderwunsch ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von thomasybm 05.09.06 - 17:48 Uhr

Hallo zusammen!
Ich weiß gar nicht, ob ich hier richtig bin mit meiner Sache. Alle hier sind so am hibbeln und bangen...
Seit 2 Jahren ca. beschäftige ich mich immer wieder mit dem Gedanken, noch ein zweites Kind zu bekommen (habe schon einen 6jährigen Sohn). Mein Mann wollte noch nicht. Ich war schon etwas verzweifelt, daß er gar kein zweites mehr will. Doch jetzt haben wir beschlossen, doch das zweite in "Angriff" zu nehmen und das ich jetzt die Pille absetzen werde. Seit wir das beschlossen haben, überlege ich immer wieder: Will ich das wirklich? Jetzt ist alles so schön ruhig - kein Kindergeschrei. Unser Großer ist schon so selbstständig. Soll ich wirklich wieder von vorne beginnen?
Ist das "normal"? Seit 2 Jahren will ich, und plötzlich bin ich mir so unsicher. Wem ging es genauso? Wie habt ihr euch entschieden?
Danke für eure Antworten!

Beitrag von sakirafer 05.09.06 - 17:54 Uhr

Hakko du,

ich habe noch kein Kind, aber bei uns war es so, dass ich im Prinzip schon länger ein Kind möchte. Mein Mann hat sich noch nicht bereit gefühlt. Er wollte auf jeden Fall ein Kind, nur nicht zu dem Zeitpunkt. Im Dezember 05 hat er mir auf einmal eröffnet, dass er seine Meinung geändert hat. Es gibt nie den richtigen Zeitpunkt, deswegen fände er das beste, dass ich einfach nicht verhüte und das Kind selbst entscheidet, wann es kommen mag.

Am Anfang habe ich mich riesig gefreut aber irgendie war mir das alles auch unheimlich. Ich habe ihn ca 100 mal gefragt, ob ich tatsächlich nicht mehr die Pille nehmen soll. Irgendwie hatte ich vor dem Schritt bammel. Auch wie es beruflich für mich dann weiter geht usw. Mittlerweile kann ich es aber gar nicht mehr abwarten, schwanger zu werden.
Alles andere wird sich dann zeigen.

Ich drücke dir die Daumen!

Viele liebe Grüße

Sakirafer

Beitrag von thomasybm 05.09.06 - 18:26 Uhr

Hallo Sakirafer!
Danke für deine Antwort! Hast du jetzt gar keine Zweifel mehr? Was das nur am Anfang bei dir? Oder zweifelst du auch jetzt noch ab und zu? Wie lange übt ihr schon?
Lg
Britta

Beitrag von sakirafer 05.09.06 - 18:35 Uhr

Hi Britta,

wir sind nun im 9.ÜZ, ab Freitag entscheidet sich, ob es in die 10 Runde geht oder geklappt hat. Denke aber, dass wir weiterüben müssen.

Zweifel habe ich jetzt prinzipiell nicht mehr. Denn ich möchte auch nicht mehr Zeit verstreichen lassen. Ich habe auch geplant, nach einem Jahr wieder arbeiten zu gehen. Ich weiß, dass das schwer wird, aber es gibt keine andere Möglichkeit. Gottseidank gibt es in meiner Nähe aber viele Menschen, die mich hier unterstützen.

Zur Zeit habe ich eher Angst davor, dass es gar nicht klappt mit dem Kinder kriegen :-(.

Aber ich glaube, es ist normal, dass man immer wieder muffensausen bekommt, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich finde es nicht schlimm. Bei jeder schwerwiegenden Enscheidung die man trifft, überlegt man doch hin und wieder, ob man die richtige Entscheidung getroffen hat.

Beitrag von nike_11 05.09.06 - 17:55 Uhr

Hallo,

bei uns lief die Sache ähnlich. Aber mal wollte der eine und mal der andere nicht. Unsere Tochter ist jetzt auch erst 3 Jahre alt. Zunächst wollten wir zwei Kinder direkt hintereinander, das war mir aber nach der Geburt zu stressig und ich hab einen Rückzieher gemacht. Dann wollte ich seit etwa einem Jahr wieder und mein Mann wollte nicht mehr. Jetzt haben wir uns doch für einen zweiten Versuch entschieden und ich habe auch manchmal Bedenken. Ich denke aber, das ist normal und sobald ein zweiter Wurm da ist, will man ihn auch nicht mehr missen. Aber entscheide in Ruhe für dich selbst. Alles andere wird sich finden. Und Babys machen ja auch viel Spaß, oder?

Grüße, NIcole

Beitrag von thomasybm 05.09.06 - 18:25 Uhr

Hallo Nicole!
Danke für dir Antwort! Wie lange übt ihr jetzt schon? Hast du noch immer Bedenken? Oder war das nur am Anfang und hat es sich später gelegt?
In Ruhe zu entscheiden ist sicher das Beste. Doch gerade wenn ich Zeit habe, komme ich ins Grübeln. Oder habe ich nur Angst, das Entschiedene in die Tat umzusetzen?
Ja - Babys machen Spaß. Das ist es ja gerade. Meine Schwester ist schwanger. Meine Schwagerin hat Zwillinge bekommen. Meine Freundin hat auch ihr zweites Kind bekommen. Will ich nur deshalb auch?
Ich weiß, diese Fragen kann mir niemand anderer beantworten als ich selbst. #hicks:-(
LG
Britta