schlimmer wie weihnachten !!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von finja_nebeltau 05.09.06 - 17:49 Uhr

hallo,

man hab ich gefiebert.

zu erst mal ich bin neu hier, hallo allerseits.
ich hate 3 jahre lang meine tage nicht dank der tollen pille die das gleiche verkörpert wie das stäbchen für unter die haut. das war toll, keine hibbeligkeit, keine u-wehs, keine agressionen, keine rückenschmerzen...... tolll!!!!#freu

nach 9 jahre beziehung haben wir beschlossen im august zu heiraten. vorher wollte ich aber schwanger werden. grund: das kind sollte gezeugt werden wenn ich noch meinen mädchen namen trug. fanden wir beide irgendwie schön.#gruebel

ich setze die pille ab. 3 mal bekam ich meine tage, wieder mit schmerzen und so. aber dann.....

übliche unterleibschmerzen und die übelkeit waren da wie als wenn die periode kommt. na ja nur war mir nie sooooooooo übel! nach dem ich meinen "jetzt" mann einige nächte wach hielt holte er am nächsten tag den tester. man waren wir nervös und haben gabangt, denn wir hatten schon mal gehofft das es klappte. die enttäuschung war gross als die periode kam. aber nun war wieder alles aufregend, neu und man das ist schlimmer als auf weihnachten zu warten!!!#kerze

wärend der test testete machte ich mich im bad fertig. *g* mein mann nervös vorm badezimmer auf und ab ging. dann hab ich draufgeschaut und hätte gleich losgeheult. negativ. nach 2 min schaute ich noch mal nach und sah das ich in der aufregung den test falsch gelesen hatte. *schäm*#schein

als ich ihm dann eröffnete das wir eltern werden freuten wir uns unendlich. *g* hab noch nie so oft massagen und so bekommen. lol.#freu

nun bin ich in der 10. woche und mir ist immer noch trotz tabletten übel. so langsam verluche ich diese zeit. müde ohne ende, nacht ist das bad der tollste ort und am tag "lasst mich bloss alle in ruhe". #schmoll

oh man, hoffentlich geht das vorbei. es gibt ja viele bücher und broschüren sie man in die hand gedrückt bekommt. aber alles nur für die zeit während der schwangerschaft. kennt jemand lektüre nach der schwangerschaft? und zwar direkt danacht? was man so braucht und was man wissen sollte, was mein bei der anschaffung von babysachen und möbeln beachten sollte etc. ??? ich möchte nämlich schon langsam dinge eiunkaufen, damit mich am ende nicht der gesamtpreis der anschaffung erschlägt. natürlich suche ich auch gebrauchte dinge.

hat jemand eien tipp`für mich???
#danke

Beitrag von biba910 05.09.06 - 17:58 Uhr

Hallo,

ertmal herzlichen Glückwunsch!
Aber, ich denke im Schwangerschaftsforum ist dein Beitrag vielleicht besser aufgehoben, da hab sie sicher mehr Tips! wir warten ja noch auf die Übelkeit ;-)

LG
biba

Beitrag von chrisf 05.09.06 - 18:04 Uhr

hallo!
freu mich für dich und hoffe, alles wird gut.
nach der ss werden viele in deinem verwandtenkreis/bekanntenkreis ihre hilfe anbieten. nehme sie auch an und scheue dich nicht davor. du wirst vielleicht manchmal den glauben verlieren, ob du es hinbekommst, aber intuitiv machst du schon das richtige.
anschaffungen habe ich persönlich ab dem 3. monat intensiv gekauft. dabei auch viel auf babymärkten, die oft in kindergärten stattfinden, ergattert.
ich mußte alles haben und brauchte die hälfte nicht.
was auch ganz schön ist (hab ich damal gemacht), ein kl. büchlein gestaltet, mit dingen die benötigt werden und gern auch freunde + verwandte zur geburt schenken. so hast du nicht alles doppelt+dreifach oder von etwas gar nix.
jeder konnte sich eintragen für etwas.
wie vergleichbar mit hochzeitstischen.
weiß nicht, ob es die antwort war, die du erwartet hast. wünsche dir viel vie glück und spaß
lg
chris

Beitrag von sandra1.4.77 05.09.06 - 18:05 Uhr

Also bei einem sohn der mittlerweile 20 Monate ist war mir in den ersten 3 monaten auch immer schlecht und hatte kopfschmerzen. Mußte nachts immer auf die toilette usw.
Aber ich sage dir was, egal was es war ich habe nie auch nur einmal gesagt ich verfluche diese zeit. Jedes Anzeichen war wegen ihm und deshalb nicht schlimm. Auch als ich dann sodbrennen wie die hölle bekam, er auf meinem ischias verv lag und ich zu guter letzt noch einen total hohen blutdruck bekam der mit tabletten behandelt werden mußte. Alles ist zum auhalten für diese kleinen so sehr gewünschten kinder!!!
Es gibt trotz allem nix schöneres als schwanger zu sein!!!!!!!!
Viele hier würden sich freuen es zu sein!
Ich habe bis zum letzten tag meiner schwangerschaft gearbeitet und war immer glücklich.
Hoffe es bald wieder zu werden.
Zu den kindersachen in regionalen zeitschriften gibt es immer günstige sachen oder bei e-bay.
Ansonsten zur geburt schenken lassen.
Viele grüße sandra ;-)

Beitrag von kascha912 05.09.06 - 18:22 Uhr

Auch ich sage: Glückwunsch!

Ein Buch, das ich mir erst ein ganzes Stück nach der Begurt gekauft habe - aber schon viel eher hätte brauchen können, empfehle ich gerne weiter:

Bettina Mähler und Karin Osenbrügge: Die ersten Wochen mit dem Baby. Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Fand ich WIRKLICH gut.

Alles Gute weiterhin!
Wünscht - Katja

Beitrag von finja_nebeltau 05.09.06 - 18:54 Uhr

danke für eure antworten.

leider zieht sich mein bekanntenkreis seit der bekanntgabe der schwangerschaft zurück. seufz. auf mal wollen alle nichts mehr mit uns zu tun haben " man kann ja nichts mehr mit uns anfangen".

schön ist es aber sich hier rat zu holen und auch dinge zu lesen wo man dann weiß das man damit nicht alleine ist.

ist schon ne grosse hilfe nicht allein dazu stehen!!!