3DSL von 1&1???

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von sternchen86 05.09.06 - 17:56 Uhr

Hallo ich hab mal eine Frage hat jemand das eue 3 DSl mit Telefon Flat internet Flat und Movie Flat??

Wenn ja was kostet das was brauch man usw

Ich hab jetzt AOl undne FritzBOX DSL

Kann ich die behalten oder bekomm ich was von 1&1 und wie lange dauert die umstellung?
USw
und ist 1&1 gut?

Beitrag von malawia 06.09.06 - 08:27 Uhr

Also du würdest folgendes bekommen:
DSL Anschluss bis 16000 kbit/s (wenn verfügbar, sonst nur das was bei dir verfügbar ist maximal)
DSL Flat
VoIP-Telefon-Flat
Movie Flat
Außerdem kannst du dir z. B. die FritzBoxFon WLAN zusätzlich für 0 € auswählen.
Bezahlen müsstest du monatlich 19,99 € in den ersten 6 Monaten, danach 29,99 €. Mindestvertragslaufzeit ist 24 Monate.

AOL müsstest du kündigen (auf deine Vertragslaufzeit achten und die Kündigungsfrist)
Wenn du von AOL auch den DSL Anschluss hast, dann musst du diesen auch kündigen.

Es kann passieren, dass du zwischendurch beim Wechseln ohne Internet bist. Da 1und1 nur eigenes DSL anbietet und je nachdem wie schnell die beim Wechseln sind und zu wann du beim alten Anbieter kündigen musstest, kann das passieren, dass du ohne Internet bist.

Ich persönlich halte von denen nicht soviel, aus bestimmten Gründen die ich mit denen durchgemacht habe, wo ich aber letztendlich nachdem ich mir einen Anwalt genommen habe Recht bekam. Davon ab ist es immer schlecht einen Anbieter zu nehmen der Resale DSL anbietet. Falls mal was mit denen ist und man kündigt oder man kündigen muss, dass man wieder ohne Internet ist. Das Ports nicht zügig freigegeben werden und dadurch kein neues DSL geschalten werden kann usw.
Jeder muss es aber letztendlich für sich entscheiden.

Ich selber fahre mittlerweile gut damit, dass ich DSL von der Telekom habe, die Flatrate bei Congster, VoIP von GMX und meine Homepage wiederum bei einem anderen Anbieter ist.

Beitrag von sternchen86 06.09.06 - 11:52 Uhr

Huhu vielen dank fürd einen super beitrag...

ich hab DSL von der Telekomn und DSL und PHONE bei AOl

wie gesagt wenn ich so les was du so beschreibst,glaub werd ich es mir überlegen...

Beitrag von lorn 06.09.06 - 12:20 Uhr

Also da kann ich mich malawia voll und ganz anschliessen. Verzichte nach Möglichkeit auf einen Resale Anschluss. In der Regel sind dass die Anschlüsse, die die meisten Sorgen bereiten. Du bindest dich damit unwiderruflich mit allen deinen Internet Diensten an den Provider. Wenn dann mal irgendwas nicht läuft, hat man zumeist kaum noch eine Chance zu wechseln. Also auch die Androhung der Kündigung verpufft dann meist ungehört. Sprich dein DSL Anschluss bleibt für mindestens 2 Jahre bei dem entsprechenden Provider und läßt sich von dort erfahrungsgemäß nur extrem schwer wieder freigeben.