Mit viel Liebe gekocht - und völlig umsonst ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katie0072 05.09.06 - 17:56 Uhr

Hallo,

bisher hat unser Kleiner hauptsächlich Kartoffel-Karotte-Lamm von Hipp gegessen und das sehr gerne.#mampf
Da viele von Euch hier selbst kochen, dachte ich ich probiere es auch mal aus, da ich auch sehr gerne koche.
Gekocht habe ich Kartoffel-Zuccini-Tomate-Lamm und Kartoffel-Kohlrabi-Lamm.
Das erste fand er ganz eklig:-[#heul, beim zweiten hat er mindestens in der doppelten Zeit, die er sonst für ein Gläschen braucht knapp 100g mit viel Getrickse und "Löfflereinschieben" gegessen aber dann war auch Ende.
Jetzt bin ich ein bisschen ratlos #schwitz- er kann doch nicht immer nur dasselbe essen oder? Habe ich vielleich zu lange das selbe gefüttert.
Wer hat Tipps oder ähnliche Erfahrungen?

Vielen Dank schon mal,

Almut und Christian (19.01.06)

PS. ich traue mich jetzt schon fast nicht mehr noch Kartoffel-Karotte-Kürbis-Fleisch auszuprobieren!

Beitrag von sunflower.1976 05.09.06 - 18:12 Uhr

Hallo!

Ich denke, das Problem ist der Geschmacksunterschied. Selbstgekocht schmeckt ja völlig anders als die Gläschennahrung.
Mein Sohn hat die ersten sechs Monate Gläschen völlig verweigert (außer Pastinake).
Oder die Konsistens ist für Deinen SOhn ungewohnt.
Vielleicht mag er den Brei lieber, wenn er weniger flüssig ist oder eben fester.
Da kannst Du noch ein bißchen herumprobieren!
Viel Erfolg!

LG Silvia

Beitrag von almut 05.09.06 - 19:28 Uhr

Hallo,

koch doch vielleicht erstmal was mit zwei Zutaten- Kartoffel und Gemüse- damit er sich an den neuen Geschmack gewöhnen kann.

Fleisch koche ich immer extra, frier es in Eiswürfelbehältern ein und gebe es 2-3 mal zum Gemüsebrei dazu.....

Viel Erfolg.

Bianca

Beitrag von steinchen030 05.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo Almut,

ich kann Dir nur raten, das Buch "Mein Kind will nicht essen" von Carlo Gonzales (gibt's bei Amazon für 13,90) zu kaufen. Er macht einem klar, dass man Kindern nicht mit "viel Getrickse und Löffeleinschieben" zum Essen zwingen darf und dass die Kinder selber bestimmen, wieviel sie essen. Du wirst danach das Thema essen sicher anders sehen.

Persönlich bin ich ja der Meinung, dass ein Kind im ersten Jahr überhaupt kein Fleisch braucht.

Gruß
Steinchen