Was haltet ihr von Ernährun ala Du bist was du isst?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von nicoletta24 05.09.06 - 18:09 Uhr

Hallo,
ich schaue seit Beginn der Sendung immer: Du bist was du isst! Und ich bin begeistert von den erfolgen und der gesunden vielseitigen und leckeren Ernährung! Koche seitdem schon nur noch die Rezepte nach und versuche meine Ernährung darauf umzustellen allerdings erst seit 2 Wochen! Mior fällt es nicht ganz leicht auf Süsses zu verzichten und gerate da auch oft in die Sünderfalle! Was haltet ihr von der Ernährung so?
Was könnt ihr mir empfehlen oder an Tips geben besonders gegen meine Heisshungerattacken auf Süsses?
Ich wiege im Moment 71 kg bei 1, 66m und will auf 65 kg runter! Und das langfristig!

LG,
Nicole

Beitrag von natha75 05.09.06 - 20:22 Uhr

Hallo
Ich beschäftige mich sehr viel mit der Ernährung. Bei mir ist es so, daß ich einige Berichte gesehen hab, über Massenproduktionen vor allem was Fleisch und Fertigprodukte angeht. ^Mich ekelt das richtig. Ich versuche deshalb Produkte aus meiner Umgebung zu kaufen. Fleisch muß nicht Hauptdarsteller sein. Seit ich Kinder habe, versuche ich sowieso ausgeglichener zu essen. Es klappt prima und man fühlt sich toll. Ich hatte auch keine Pb meine 20, resp. 16 Kilos von den Schwangerschaften wieder abzunehmen. Ich habe nichts Spezielles getan und nach einem Jahr war alles wieder wie vorher.
Richtige Ernährung ist wirklich wichtig.

Liebe Grüsse
Nathalie

Beitrag von luise.kenning 05.09.06 - 20:45 Uhr

ich kenn die sendung nicht, ernähre mich aber gemäss glyx-diät. (diät im eigentlichen sinne: ernährungsform).

dazu zählen neben gutem eiweiss und hochwertigem fett eben wenig leere kohlenhydrate und wenig verabeitete nahrungsmittel.

also keine emulgatoren, verdickungsmittel, aromen, konservierungsstoffe, unnötger zucker, geschmacksverstärker, säureregulatoren und andere "leckere" sachen.

zucker soll wie weisses gold behandelt werden..

wenn überhauot, dann süsse ich mit honig, agavendicksaft oder fruchtzucker (kann 20 % sparsamer verwendet werden, weil er süsser ist)

als nascherei habe ich trockenobst entdeckt oder bitterschoki (mind. 70 % kakao). aber bitte nur 1-2 stückchen.

tabu: fette torten, kekse, bonbons.
wichtig: viel eiweiss (huhn, fisch, gemüse, hülesenfrüchte wie zb. linsen, etc.), wenig brot und nudeln, viel wasser (mind. 2 L), vor dem mittagessen riesensalat.
ich nehme pro woche 400 g ab, meine haut ist sehr rein und meine haare glänzen ganz toll. sieht übrigens alles nicht nach "diät" aus, sogar mann und kind essen das alles mit (für meine Tochter 1,5 J. gibts etwas mehr kohlenhydrate)

Ach ja: ich hüpfe jeden tag 30 minuten auf dem trampolin.

LG

Luise

Beitrag von josefina 06.09.06 - 20:59 Uhr

Habe einen Vater, der Mediziner und Ernährungsberater ist -

Mein (sein) Rat (drei davon):

- Viel Eiweiß, wenig 'schlechte' Kohlehydrate (schlecht: Nudeln, weisses Brot, Zucker etc., kann man nachlesen).

- KEINE Industrienahrung: Künstl. Aromen, gehärtete Fette etc., alles so naturbelassen wie möglich

- Iss' nur, bis Du SATT bist und iss' auch nur, wenn Du WIRKLICH Hunger hast.

Die Umstellung dauert zwei, drei Wochen aber dann hat man's. Wenn heute jemand neben mir einen Joghurt mit künstlichen Aromen aufmacht, rieche ich das sogar...

Das war's.

Gruß, Josefina