an alle mit Babyschwimmerfahrung...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aprilli 05.09.06 - 18:11 Uhr

Hallöchen,

brauche mal ein paar Erfahrungswerte von erfahrenen Babyschwimmern...
Wir hatten am Sonntag unsere erste (Probe)Stunde.
Leider ging diese gründlich in die Hose. Unsere kleine hat sich eingeschrien und war dann auch nicht mehr zu beruhigen, nur außerhalb des Wassers :-)
Ich muß leider dem "Schwimmleher" ein bischen Schuld zuschieben... ich war kaum mit meiner Maus im Wasser, als er sie mir abnahm um uns die Griffe zu zeigen, wie wir sie am besten halten sollen... damit war es dann geschehen, neue, fremde Umgebung, ziemliche Lautstärke (hallt ja immer so) und dann Wasser und nicht bei Mutti....#heul#heul#heul
Nächste Woche Sonntag erfolgt ein neuer Versuch...
Auf jeden Fall werde ich mein Mäuschen dann ganz nah bei mir auf dem Arm halten und mit ihr gaaaanz langsam Treppe für Treppe ins Wasser gehen und sie langsam daran gewöhnen...erst wenn sie das dann gut übersteht ggf. mal vom Körper weg halten...wie vom Schwimmlehrer gezeigt...
Was meint Ihr? Gibt es unter Euch auch ähnliche Schreierfahrung beim ersten Schwimmversuch? Muß ich ggf. damit rechnen, daß sie beim zweiten Versuch direkt anfängt zu schreien, wenn wir das Schwimmbad betreten, oder besteht noch Hoffenung #schwitz????
Wäre dankbar für viele Meinungen... lieben Gruß

Beitrag von stern18401 05.09.06 - 18:20 Uhr

hallöchen,

wir waren heute das 3. mal beim babyschwimmen.

mein kleiner liebt das wasser.....

aber in unserer gruppe ist ein kleines baby das eher ängstlich ist.

beim 1. mal hat sie auch nur geschrien.

beim 2. mal klappte es schon besser.

heute hat sie nur zum schluß geweint.......

es besteht also hoffnung.


viel spaß am sonntag.

lg

vanessa u. marlon (12.4.06)#stern

Beitrag von linchen23 05.09.06 - 18:29 Uhr

Hallo,

Ich war mit meiner großen Tochter fast ein Jahr lang im Babyschwimmen.
In der Umkleide gab es immer ganz viel Geschrei, da fing ein Baby an und die anderen machten einfach so mit.
Im Wasser selber hat es Alina super gut gefallen, klar gab es mal Tage an denen sie sehr viel geweint hat. Da bin ich dann einfach früher raus. Man muss ja die Kleinen nicht unnötig weinen lassen.

Ich würde es an deiner Stelle nochmal versuchen, denn es war einfach eine fremde ungewohnte Umgebung und dann noch dazu eine fremde unbekannte Person. Deshalb versuch es einfach nochmal und geh mit deiner Kleinen ganz langsam ins Wasser ihr wird es bestimmt gefallen.
Noch ein kleiner Tipp um so sicherer du dich fühlst desto weniger wird die Gefahr bestehen, dass sie Angst hat und weint.
Ich werde mit meiner kleinen Tochter auch wieder gehen, nächste Woche fängt bei uns der Kurs an, ich freu mich schon riesig darauf!
Bin ja mal gespannt wie es meiner Emely gefallen wird!!

Liebe Grüße

Elke + Alina 3 J. + Emely 5 Mon.

Beitrag von katze_kathilein 05.09.06 - 18:37 Uhr

Hi,
also ich finde es absolut falsch von dem schwimmlehrer, dass er deine tochter genommen hat. sie ist in einer fremden umgebung und alles ist neu. und dann direkt bei einem anderen auf den arm. kann ich sie verstehen.
bei uns war es beim ersten mal so, dass wir ganz langsam erstmal ins wasser gegangen sind. dabei sollten wir die kleinen ganz nah bei uns haben, mit möglichst viel körperkontakt. Meine Hebamme sagte dann, wir sollen die kleinen erstmal "ankommen" lassen, also umschauen und sich mit der neuen umgebung vertraut machen. (Die Hebamme hat übrigens eine Puppe und zeigt uns damit die Griffe und neue Spiele). wir sind dann erstmal 10 minuten nur im kreis gelaufen, jeder hat seinem kind auf seine weise erzählt, was es alles gibt, wo wir sind, hat sie staunen lassen. nach einer zeit merkt man, wenn die kleinen interesse am wasser zeigen. sie fangen an zu plantschen und wollen von dir weg, zum spielzeug etc. dann hab ich den benedikt einfach lockerer gehalten und ihn gelassen. beobachte dein kind beim nächsten mal einfach, sie wird dir zeigen, was sie will. und lass dich von dem schwimmlehrer nicht beeinflussen.
meine hebamme sagte übrigens auch, dass die kleinen oft angst vor der dusche dort haben, weil alles so fremd ist. daher lieber erstmal zu hause abduschen oder baden, das kennen sie ja schon.
ich hoffe, ich konnte dir helfen...und wünsche euch viel spaß beim plantschen! es wird schon, viele haben bei den ersten malen angst! danach ist es einfach nuuuuuur toll!!!

liebe grüße, von der #katze kathilein & benedikt, der eine kleine wasserratte ist und glücklicherweise noch nie geweint hat