kindsvater hartz 4

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von joco456 05.09.06 - 18:41 Uhr

hab ne frage,mein freund bekommt hartz 4,arbeitet samstags wo er noch 70euro davon hat -rest wird abgezogen- er fängt einen 1euro job an was 120euro sind und bekommt hartz 4,also 345euro. meine frage,was ist wenn ich schwanger bin und zu ihm ziehe?bekommt er dann noch das gleiche geld wie jetzt oder wird mein elterngeld mit seinem geld zusammengerechnet und somit weniger?ich arbeite momentan und bekomm ca 1100euro,wohne aber noch zu hause...

viele fragen,sorry.wäre nett wenn ihr mir da weiterhelfen könnt!!!

Beitrag von malawia 05.09.06 - 19:09 Uhr

Wenn du zu ihm ziehst seid ihr eine Bedarfsgemeinschaft. D. h.
ihr habt einen gemeinsamen Bedarf von
2x 311 € + angemessene Miete + angemessene Heizkosten + Schwangerenmehrbedarf

Von deinem Einkommen wird ein Freibetrag berechnet. Den kannst du mit diesem Einkommensrechner ausrechnen, darauf ergibt sich dann das anzurechnende Einkommen. Das gleiche machst du mit dem Einkommen deines Freundes.
http://www.einkommensrechner.arbeitsmarktreform.de/

Dann gehts weiter:
Gesamtbedarf - anzurechnendes Einkommen (deins) - anzurechnendes Einkommen (dein Freund) - evtl. weiterhin vorhandenes Einkommen, dass ergibt dann den ALG II Anspruch

Wenn das Kind da ist kommt noch der Regelsatz (207 €) fürs Kind zum Bedarf dazu und der Schwangerenmehrbedarf fällt weg.
Wenn du Elterngeld bekommst, werden 300 € davon nicht angerechnet, das was drüber liegt wird angerechnet so wie das Kindergeld auch und sein anzurechnendes Einkommen bzw. deins falls du welches hast in der Zeit.