wenn ein kind nur nudeln mag... lang...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von billygirl2207 05.09.06 - 19:34 Uhr

hallo ihr lieben,

ich hoffe, ihr findet mein anliegen nicht total "gluckenhaft"...
mein problem: meine kleine tochter (9einhalb monate) isst an sich wirklich gut. leider darf ich ihr nur nudeln vorsetzen. diese dann zwar in jeglicher zusammensetzung. aber sobald ich ihr kartoffeln, reis oder sonstiges ohne nudeln füttern möchte, streikt sie, isst höchstens drei löffel.
meine frage: kennt jemand das problem und wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen? ich meine, ich kann bei so einem kleinen wurm ja nicht so hart sein und sagen: wenn du das nicht isst, dann hast du eben keinen hunger, so wie ich es mir früher anhören durfte... aber bloß immer nudeln ist ja auch nicht das richtige...
habt ihr einen vorschlag für mich?
ps: ich habe spät mit zu füttern begonnen, erst, als die kleine fast 7 monate war. aber so, wie man es überall nach lesen kann: frühkarotten, karotten und kartoffeln, karotten, kartoffeln und fleisch... das hat gut geklappt, bis sie vor einigen wochen dann das erste mal nudeln bekommen hat, seitdem kann ich sie mit nichts anderem mehr aus der reserve locken.
ach ja: es geht hier nur um die mittagsmahlzeit, zu anderen zeiten bekommt sie natürlich auch andere sachen als nudeln. aber ich kann ihr ja schlecht mittags schon abendbrei geben...

sorry, dass es so lang geworden ist...
ich danke euch für eure ratschläge.

lg billy

Beitrag von almut 05.09.06 - 19:44 Uhr

Hallo,

vielleicht kannst du sie austricksen, in dem du ihr ne Kartoffel o.ä. untermischst und sie sich so langsam an den Geschmack gewöhnen kann......
Nach und nach dann immer weniger Nudeln rein und mehr Kartoffeln......mmmmhhhhh.

Wenn Jonas was nicht essen will, mach ich nen Löffel Obst ins Gemüse- das hilft eigendlich immer.

Bianca

Beitrag von billygirl2207 05.09.06 - 20:01 Uhr

das habe ich ja bereits alles versucht.
es klappt, so lange mehr nudeln als alles andere drin ist, sehr bedingt, werden die nudeln weniger als ca 60%, dann spuckt sie es wieder aus...
danke aber für deine antwort :-)

Beitrag von doreen_25 05.09.06 - 19:47 Uhr

hallo,

meine süße ist auch knapp 9 1/2 monate. wir haben zwar nicht dein problem und ich habe schon sehr früh mit beikost begonnen, aber wenn meine das machen würde, dann würd ich ihr eben nudeln geben... das ist sicherlich nur ne "phase". irgendwann kommen ihr die nudeln zu den ohren raus #freu und dann wird sie auch was anderes essen... :-D

liebe grüße doreen

Beitrag von bald_mutti 05.09.06 - 21:10 Uhr

hallo billy,
solange du ihr Vollkornnudeln gibst macht es doch nix. Vor ein paar Tagen hab ich im Netz ein Rezept für Dinkel-Spätzle gesehen. Wär doch auch mal eine Nudelidee. Dinkel hat viel Eisen und schmeckt auch recht lecker.
Gestern hab ich für meine Kleine Dinkel-Grissini gebacken, ohne Salz. Die schmecken mir auch ganz super.
Viel Glück
Ute