Frage an Mamis, deren Kleine auch mal auf dem Bauch schlafen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von buffy1907 05.09.06 - 19:58 Uhr

Hallo Ihr,

mein Sohn Niko (*23.05.2005) schläft leider ohnehin immer schlecht, zur Zeit bekommt er z.B. auch noch Backenzähne#augen

Aber: Neuerdings kommt ein neues Problem hinzu. Er dreht sich beim Einschlafen und auch nachts oft auch auf den Bauch.

Diese Position ist ihm dann aber nicht wirklich bequem, so dass er sich rumwälzt und ewig nicht mehr ein- bzw. richtig weiterschlafen kann. Das dünne Kissen, das ich ihm manchmal reinlege ist noch hinderlicher, da liegt er dann irgendwie halb auf dem Bauch drauf#kratz. Oft hängt er auch durch den Platz, den er durch das Umdrehen braucht, irgendwo im Eck und schlägt sich dort den Kopf an, wird natürlich wach und weint:-(

Ich weiß gar nicht, was ich da machen soll. Gibt es vielleicht ein spezielles Bauchschläferkissen schon für Kleine?? Wie ist das bei Euren Kids?

Eigentlich reicht es mir, wenn er so schon so oft wach wird, da musste nicht auch noch so was Blödes kommen :-[#heul

Danke für Eure Meinungen und LG, Sandra

Beitrag von moppelinchen 05.09.06 - 20:57 Uhr

Hallo Sandra!

Tips kann ich Dir leider nicht geben, denn mein Sohn Nils schläft schon seit langem auf dem Bauch, aber ihm scheint es sehr zu gefallen.

Er robbt zwar auch oft an die Bettenden, aber irgendwie kommt er da auch wieder raus.
Wenn ich es zufällig sehe, ziehe ich ihn vorsichtig wieder in die Mitte.

Vielleicht kannst Du tagsüber mit Niko üben, dass er sich allein vom Bauch auf den Rücken dreht.

Manche nähen sich aber auch die Schlafsäcke so, dass sie ihn am Bett festmachen können, so dass sich das Kind nicht mehr drehen kann.
Ist nur die Frage, ob Dein Kleiner Ruhe gibt, wenn er sich nicht drehen kann.

Aber warum hat er denn ein Kissen im Bett?
Kleine Kinder brauchen so etwas nicht.
Von der Gefahr, dass sie sich das Kissen über das Gesicht legen könnten, mal ganz abgesehen.

Liebe Grüße
PEGGY

Beitrag von jasminb 05.09.06 - 22:19 Uhr

Hallo Sandra,

meine Tochter - mittlerweile 3 Jahre alt - schläft seit der Geburt auf dem Bauch. Am Anfang machte mir das schon viele Sorgen. Aber der KA, die Hebammen im Krankenhaus und meine Hebamme sagte, das wäre nicht weiter schlimm. Es gibt Kinder, die können nur auf dem Bauch schlafen. Da meine Tochter aber ein Spukkind war, hat sie sobald sie sich auf den Bauch gedreht hat, gebrochen. Da bekam ich von meiner Hebamme den Tipp, eine kleinen Karton unter die Matratze zu schieben, damit der Kopfteil einen 30-45 Grad Winkel hat. Das wäre dann auch ohne Kissen viel bequemer zum Schlafen. Mittlerweile hab ich aber schon in vielen Katalogen (ich glaube auch Babywalz) Kissen gesehen, die keilförmig sind und extra für Kinder, die auf dem Bauch schlafen, gemacht wurden.

Und meine Vorschreiberin hat Recht - ein Kissen ist für Kleinkinder sehr gefährlich, vorallem wenn sie auf dem Bauch liegen, ist die Erstickungsgefahr durch das Kissen sehr gross.


Nachdem ich das Kopfteil erhöht habe, hat meine Tochter nicht mehr gespuckt und viel ruhiger geschlafen.

LG Jasmin

Beitrag von jasminb 05.09.06 - 22:22 Uhr

Kuck mal was ich bei Babywalz gefunden habe:

http://www.baby-walz.com/neu/SyEngine.php?Act=50070&Do=50074&_SSL=0&pArtikel=209589&pPosition=1

So ein Kissen meinte ich. Steht zwar jetzt nicht dabei, dass es für Bauchschläfer geeignet ist. Aber Du könntest mal ausprobieren, ob er dann damit besser schläft.

Beitrag von buffy1907 06.09.06 - 20:16 Uhr

Hei Danke, das sieht nicht schlecht aus!

LG!

#danke#huepf

Beitrag von tomkat 05.09.06 - 23:12 Uhr

Ich verstehe das Problem nicht:

1. Bauchschlafen ist o.k.
2. Kissen ist unnötig.
3. Gegen das Kopfanschlagen ist ja das Nestchen erfunden worden.
4. Zu den Zähnen leider nur das Eine: das geht vorbei.