Ich kann nicht mehr!!!Ärger m. Krankenkasse,etc./Bitte macht mir Mut..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bine080 05.09.06 - 20:10 Uhr

Hallo,Ihr Lieben!
Sorry, ich muss mich mal bei Euch ausweinen,mein Mann ist auf Dienstreise und ich brauche dringend Mutmach-Postings oder/und Eure Ratschläge.....

Also: Mein Kleiner,heute 5Monate alt, hat(wie schon öfters geschrieben#hicks)eine Kuhmilch-und Sojamilch unverträglichkeit und hat auch meine Muttermilch nicht vertragen,weshalb wir nach mehreren Krankenhausaufendhalten,etlichen Nahrungswechseln,Verdacht auf Darmblutungen,Ständiger Durchfall oder Verstopfung,immer Erbrechen,und,und,und nun endlich seit 2Monaten bei einer anderen Spezialnahrung(Neocate) gelandet sind.Diese kostet alle 3Tage 54,60€ und der Kia verschreibt sie mir auch.......Bis er dann letzte Woche sagte:"Frau....,ich habe kein Buged mehr,sie müssen die Nahrung alleine bezahlen"#schock
Ich kann mir das nicht leisten,alle 3 Tage(!) so viel Geld auszugeben,wir leben im Moment nur von Kinder-und Erziehungsgeld,weil das Gehalt von meinem Mann gänzlich für Miete,etc. draufgeht:-(
Ich habe dann mit dem Arzt geredet und ihm meine Situation erklärt und er sieht es ein.Nun habe ich aber einen Brief von der KK bekommen,sie möchten die Nahrungskosten nicht mehr übernehmen!!!!#schock#schock#schock#heul
Ich muss Atteste hinschicken.Ich hoffe der Kia macht das.Die Kosten wären wohl zu viel,da er wg. Kiss-Syndrom auch Krankengymnastik macht!

Sorry,aber ich würde auch lieber ein "normales" Baby haben,das nicht andauernd Schmerzen,etc.hat#heulIch würde auch lieber normale Nahrung füttern,mit Brei anfangen (2 versuche selbst mit Spezial-Brei scheiterten=Koliken+Schmerzen) und ihm das alles ersparen.......
Ich liebe ihn doch so sehr und würde alles für ihn tun,mein Mann auch#liebdrueck

Zum Glück hilft die Krankengymnastik,sodass seine Koliken fast weg sind und er ohne Schmerzen liegen kann und sich endlich auch drehen kann:-)

Nun zickt auch noch die Apotheke rum,die immer die Nahrung bestellen muss: Sie müssten so viel Schreibkram nur wg. uns erledigen:-(

Mein Kleiner hat ausserdem seit drei Monaten(!!!) Schnupfen+Husten,den ich einfach nicht in den Griff bekomme und der Kia sagt immer nur:"das geht schon weg..."
Er kriegt besonders NAchts total schlecht Luft und beim Trinken schluckt er deshalb viel Luft=er erbricht wieder viel:-(Kein Spucken sondern erbrechen.....)
Ich habe viele Allergieen+Asthma,ich kenne dass wenn man keine Luft bekommt und musste vor 2J. deshalb an der Nase operiert werden,weil die Ganzen NAsensprays sie mir kaputt gemacht haben...
Ich habe Angst,dass er noch mehr Allergieen haben könnte und auch Asthma bekommt#heul

Wir waren als er 2monate alt war deswegen(wg.dem Erbrechen) zum Ultraschall des Magenpförtners,war alles unauffällig aber sollte wieder kontrolliert werden.
Aber wann????

Ich habe auch noch totale Probleme mit meinen KS-Narben(innen ständig Schmerzen) und muss auch Krankengymn. machen,weil ich die ganze ss liegen musste und sich wohl die Muskulatur abbaute:-( Das macht mir noch zusätzlich zu schaffen.

Es tut mir leid,mir wächst das ganze im Moment total über den Kopf,ich bin nur noch am heulen,wenn ich immer gesunde Kinder sehe,die alles essen können ohne gleich ins KH zu kommen........
Sorry,alles einzeln ist wahrscheinlich nicht so schlimm,aber wenn alles zusammen kommt......!!!!!

Bitte schenkt mir etwas Mut#heul,ich kann es so dringend gebrauchen!!!

#danke Euch allen.

lg.,
Bine+Florian *5.4.2006

Beitrag von maxi77 05.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo Bine,

mensch das finde ich ja heftig. Allerdings ist das fuer mich nicht nachvollziehbar. Alles auf Rezept fuer Kinder MUESSEN die doch bezahlen. Bei welcher bist du denn? Gibt es eine Alternativnahrung? Gehe doch mal zu einem zweiten KiA. Du arme, kann mir deine Situation gut vorstellen. Drueck dir ganz doll die Daumen, das weder KiA, noch KK und Apo euch Steine in den Weg legen. Achso Apo wuerde ich auch wechseln oder mal ne online Apo suchen. Nach 24.00 UHr ist versandkostenfrei.

LG

Beitrag von bine080 05.09.06 - 20:29 Uhr

Hallo,
#danke für Deine MAil:-)
Wir sind bei der BKK und hatten eigendlich nie Probleme (hatten aber auch vor der ss fast nichts gehabt).
Eine andere Nahrung kommt lt. mehreren Ärzten nicht in Frage,da sich sonst seine Beschwerden sofort wieder verschlechtern könnten....... und wir haben ja schon soooo viel durch(Humana Sl,Nutramigen,und wie sie alle heißen....)

lg.,
Bine

Beitrag von 6woche 05.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo Biene

Lass dich erstmal #liebdrueck dein kleiner tut mir ja ganz schön leid:-( Das ist echt ne riesen Schweinerrei deine KK sol diese Nahrung zahlen den Gesundheit geht nunmal vor für was zahlst du den dennen jeden Monat so viel Geld wen sie den nicht mal diese spezielnahrung zahlen? dein Baby braucht die nunmal du hasst es dir ja nicht ausgesucht,was meinen die den was sie sind?? deinem Kind sol es ja gut gehn also sollen die zahlen.Klar ist diese NAHRUNG TEUER aber dein KIND BRAUCHT SIE NUNMAL. Ich hoffe für dich das deine kk das bezahlt und wünsche euch von#herzlich alles gute

lg nadrea und janic 9 monate alt#blume

Beitrag von tohabi 05.09.06 - 20:19 Uhr

Hallo

lass dich #liebdrueck.

Nicht aufgeben, die Kasse muss zahlen sonst würde dein Schatz ja verhungern.

Würde zum Anwalt gehen und mich dort mal auf "Staatskosten" beraten lassen.

Vielleicht kannst du auch die Kasse wechseln???

Ihr tut mir wirklich leid, da sind meine Probleme ja nur Mäusekrümel.

#liebdrueck und Kopf hoch
Ruth

Beitrag von tanja72 05.09.06 - 20:20 Uhr

Hallo Bine,

ich kann mir nicht vorstellen, dass bei einer attestierten Krankheit deines Kindes eine Krankenkasse einfach sagen kann, sie würden das nicht mehr übernehmen. An Deiner Stelle würde ich mich mal an eine Verbraucherberatung wenden oder an ein Amt, um Dich zu erkundigen.

Die Apotheke würde ich kommentarlos sofort wechseln (UNVERSCHÄMTHEIT!!!!) :-[ und die Ärzte-Leier wg. Budget geht glaube ich jedem auf den Geist.....#gaehn

Unsere Tochter ist zwar kerngesund, aber ich bin seit der SS auch ein körperliches Wrack (Bandscheibenvorfall, schwaches Immunsystem, Zähne usw.) und harder auch mal mit Fortuna, aber Kopf hoch - Du weißt wofür Du das alles machst und Du schaffst das schon!!!!!

Hol Dir zur Not wirklich Rechtsbestand und trete den Institutionen nicht ohne Dich vorher kundig zu machen gegenüber.

Viel Glück #klee, Tanja

Beitrag von sparrow1967 05.09.06 - 20:28 Uhr

>>ch kann mir nicht vorstellen, dass bei einer attestierten Krankheit deines Kindes eine Krankenkasse einfach sagen kann, sie würden das nicht mehr übernehmen.<<

Du glaubst gar nicht, was die Kassen alles so sagen können- Du würdest bauklötze staunen und dich fragen: wozu zahl ich eigentlich!

sparrow

Beitrag von roterteufel 05.09.06 - 20:22 Uhr

Hallo Bine,

das hört sich alles nicht gut an, das einzig positive ist wohl das Euer kleiner Mann jetzt die Nahrung verträgt.

Den einzigen Tip den ich Dir geben kann, wende dich mal ans Jugendamt, die haben bestimmt Rat.

Es kann nicht sein das ihr auf den Kosten hängen bleibt, die tun gerade so als ob du das aus Spaß an der freud fütterst.

Ich wünsche Euch alles liebe und Gute.

Halte durch!

Roterteufel + #babyJan (der schon lange schläft)

Beitrag von sparrow1967 05.09.06 - 20:31 Uhr

Wende dich an de MDK- Medizinischen Dienst der Kassen.
Besorge dir Atteste über die Dinge, die dein Kleiner jetzt hat.

Bestehe bei der KK drauf, das der MDK eingeschaltet wird.
Es kommt dann jemand zu Dir ( oder du mußt hin) die "begutachten" dein Kind und schreiben eine Empfehlung für die KK.
Falls die Empfehlung negativ ausfällt ( also keine Kostenübernahme) Widerspruch einlegen.

Eine Kopie des Schreibens vom MDK kannst du anfordern.

sparrow

Beitrag von bine080 05.09.06 - 20:36 Uhr

Ich danke Dir ganz doll,werde ich morgen gleich in Angriff nehmen.

#danke
lg.,
Bine

Beitrag von sparrow1967 05.09.06 - 20:49 Uhr

Gerne. Ich halt dir die Daumen!!

Stelle dich aber auf nicht gerade freundliche Ärzte beim MDK ein, ja? Die sind meist- durch die Bank ruppig und unfreudlich.
Du brauchst um NICHT zu betteln. Du legst nur Fakten auf den Tisch und beschreibst die Situation SO wie sie ist.
Notfalls beantrage eine Pflegestufe. Esist ja kein Lullifax, was der Kleine hat- sondern ne Krankheit.

Laß dich nicht abwimmeln. DAS ist nämlich das Ziel der Ärtze dor- einschüchtern, damit die Patienten mit geduckter haltung heimgehen und nicht mehr den Mund aufmachen! ;-)

Du machst das schon...ne Mama schafft alles.

sparrow

Beitrag von bine080 05.09.06 - 21:20 Uhr

#danke,Du hast recht-Mama schafft alles-#freu
lg.,Bine

Beitrag von sparrow1967 05.09.06 - 21:33 Uhr

vielleicht sagst mal bescheid, ob was bei rumgekommen ist , ja?

Beitrag von bine080 05.09.06 - 21:40 Uhr

Ja gerne!
Ich habe morgen erstmal einen Termin bei meiner HNO-Ärztin,die schaut sich meinen kleinen Racker nochmnal an......Und sie wird mir hoffendlich auch ein Attest ausstellen (wg. Allergikerbettwäsche,die ich gekauft hatte,wo man mir sagte,es wird wg. meiner Allergieen auch für Floh übernommen und nun kämpfe ich auch die 76€ dafür zurückerstattet zu bekommen:-()Ich hoffe,dass ich bis nächste Wo alle Atteste beisammen habe und wenn ich dann Bescheid bekomme,melde ich micht gerne wieder bei Dir:-)

ganz lg.,
Bine

Beitrag von sparrow1967 05.09.06 - 22:20 Uhr

Gern.
Ich halt dir alle Daumen!!
lg
sparrow

Beitrag von babyjenny 05.09.06 - 20:49 Uhr

Hallo!!!

Also meine beiden Jungs haben Neurodermitis mit einer Kuhmilcheiweiss und Eieiweiss etc. Allergie..der kleine bekommt die Nutramigen 400g=23 euro..wir bekommen nach 3 Monaten auch streik mit der KK..jetzt alles auf Rezept und haben die Milch sogar nachbezahlt bekommen..;-)..die KK MUSS es übernehmen ,wenn eine Kuhmilcheiweissallergie vorliegt.. schau mal zb. bei unserer Milch www.Meadjohnson.de da sind die Ausdrücke aus dem gesetztesbuch ...oder droh der KK mal mit dem Anwalt ,dann können die ganz schnell anders;-)

wenn du magst kannst du mir sonst auch bei fragen über VK schreiben..

lg jen

Beitrag von monti04 06.09.06 - 09:16 Uhr

Hallo, #blume

was soll mann da schreiben ??? Ganz viel lieb drück #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Das alles alleine auszuhalten ist wohl mit am schlimmsten, aber irgendwie hört sich das alles so an als ob jedes einzelne Problem sich löst.
Lass den Arzt die Attest wegschieken, die Apotheker sollen gefälligst ihren Job machen und dir helfen, IHR Problem ist doch wohl gegen DEINS Lächerlich. Stück für Stück wird es besser und lass die anderen Leute links kiegen, falls die blöd reagieren würde ich mir ein zwei Sätze berreit legen, den die sollten sich schämen dir in deiner Situation auch noch mit solchen Kinderkram zu kommen.

Ich weiß wenn es kommt dann meistens dicke...

Habe im Mai 2002 unser #baby im 8 SSM durch intrauterinen Fruchttod verloren, mit 32. Dann im Herbst Gebährmutterhalskrebs, Vorstufe, also Konistation, zur gleichen Zeit hatte ich einen Autounfall der zwar nach außen harmlos war, Schlüsselbeinbruch. Mir aber die Halsschlagader am Hals eingerissen hat, was Schlaganfälle und Gehirnblutung zu Folge hatte.
Ich war beim Neurologen, Ortophäden und Allgemeinarzt die alle nicht´s festellen konnten, daraufhin bin ich ins Krankenhaus und hab mich da nicht länger wegbewegt bevor nicht ein anständiges Kernspin gemacht worden ist.Der Schock der Ärzte war groß und ich habe meiner beharrlichkeit warscheinlich mein Leben zu verdanken.

Blutverdünnung und gleichzeitige Konisation hatten natürlich starke Blutungen zur Folge, und den Ärzten ist nichts besseres eingefallen mir eine Gebärmutter entfernung anzudrohen #schock.
Ach ja Nachkonisation, weil beim ersten mal nicht alle schlechten Zellen entfernt werden konnten..

Das war villeicht ein lustiges Jahr ;-)
Aber jetzt sitzte ich hier PUTZMUNTER und bin in der 31 Woche Schwanger #freu
UND DU schaffst das auch alles....wenn die Tränen kullern..lass sie...resignier aber nie und lass dir helfen, vor allem von deinem Mann, den zusammen schafft ihr das und der Rest der Welt sollte im Moment nicht wichtig sein

GANZ VIELE #herzlich#herzlich#herzlich#herzlich#herzlich

LG Manu

Beitrag von bine080 06.09.06 - 15:27 Uhr

Hallo,Manu!
Oh Mann, da sind ja meine Probleme wirklich klein gegen Dein letztes Jahr#hicks
Ich freue mich sooooo sehr,dass Du nun bald glückliche Mami wirst#freu
Aber dann macht Dir meine Geschichte bestimmt auch etwas Angst,oder?!?Aber alle meine Probleme sind wirklich klein,wenn ich (so wie vorhin auf der Strasse) eine Mami mit 2 schwerstbehinderten Mädeln(Zwillingen) sehe.......

Aber ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine aufmunternden Worte#liebdrueck

lg. und eine wunderschöne Rest-Schwangerschaft+ein liebes Baby#schein

Bine