Et +3...tut sich nix :-(

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von aliuconny 05.09.06 - 20:15 Uhr

hallo ihr lieben...brauche mal euren rat!#herzlich

am samstag den 2 september hatten ich eigentlich den errechneten ET... #freu
erst haben mich alle verrückt gemacht, dass der kleine eh eher kommt weil mein bauch angeblich ja soooo riesig ist...#heul so dass ich angst hatte es geht los, wenn mein mann auf arbeit ist und ich alleine in den ks muss#schock
dann hieß es von meinem gyn, ja dieses wochenende kommt der kleine auf jeden fall...ha ha ha :-[

bin schon total genervt und traurig:-(
...habe den ab an und das handy aus, da alle welt ständig anruft und fragt ob der kleine schon da ist:-[...
und dann immer diese tollen ratschläge...(treppensteigen, heißes bad ect.) die aber nichts bringen...

was bringt wirklich was?
an rizinus traue ich mich nicht ran.
mein mumu ist schon 1 cm offen und leichtes ziehen habe ich auch. #huepf
aber dann lege ich mich hin und denke gut schlaf noch etwas falls es los geht das du fit bist#aha, aber dann ist alles wieder weg...#gruebel

ich mache mir sorgen dass der kleine sich zu lange zeit lässt#gruebel
....mein mann hat nur noch diese woche urlaub, dann hat er nur spätdienste und nachtwache (krankenpfleger) wo er nicht mal ebend eher gehen kann.#schwitz
wenn ich dran denke allein im ks zu landen wird mir angst und bange#gruebel

könnte nur heulen#heul
freue mich doch so auf unseren schatz. will ihn endlich in meine arme schließen...

#herzlich#danke schon mal für euren ratschlag
ganz liebe grüße conny + #babyMax ET+3 der auf sich warten lässt

Beitrag von baby23 05.09.06 - 21:50 Uhr

Hallo,

also ich wollte mich nur eben mal schnell melden, damit Du nicht so allein bist mit Deinem Kummer ... #herzlich
Also, 1. macht Euch mal schlau, ob Dein Mann in seinem Arbeitsvertrag einen Sonderurlaubstag "für die Geburt des eigenen Kindes" hat. In den meisten Arbeitsverträgen steht so etwas. Falls nicht kann er evtl. auch noch einen Kollegen bitten seine Schicht zu übernehmen (bei so einem Anlass ja eine Ausnahme) oder im Notfall muss er eben krank machen. Ist keine dolle Alternative, aber wenn Du halt Hilfe brauchst, dann geht es ja wohl nicht anders.
2. Die Kinder kommen dann wann sie es für richtig halten, das wird Dich jetzt auch nicht trösten, ich weiss, aber da ich aus Erfahrung spreche, da ich damals (also genau genommen letztes Jahr im März) auch eine knappe Woche übertragen habe, hat es mich ebenfalls total genervt, dass Emilia nicht raus wollte ... :-[
Aber ich geb Dir nen guten Tip, keine Cocktails, keine anderen Experimente. Auch wenns nervt, genießt die letzte Zeit zu zweit, ich sage Dir, die wird spätestens nach der Geburt Eures Kindes mindestens für die nächsten 1 oder 2 Jahre sehr raar werden. Ich weiss wovon ich rede, ich habe seit fast 1 1/2 Jahren den täglichen Alltag mit Mann und Kind, naja und oft steht einfach das Kind im Vordergrund und abends ist man so kaputt, dass man für andere Sachen, auch gerade die Zweisamkeit, keine Lust mehr hat ... :-( Also macht Euch noch ein paar schöne Abende allein und versuch wenigstens ein bisschen Schlaf zu kriegen, der wird nach der Geburt noch viel weniger als er jetzt schon ist (weil man vor lauter Kugelbauch ned mehr schlafen kann, ich sag Dir, es wird noch viel weniger Schlaf werden !!!).
Also, ruh Dich bitte, bitte aus ! Die Geburt wird Dich allemal sehr anstrengen, glaub mir !
Also, ich wünsche Dir bzw. Euch für die Geburt viel Glück und Dir natürlich viel Kraft !!! #klee

LG

baby23