Zahnen...Was für Anzeichen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snoppy06 05.09.06 - 20:21 Uhr

hallo ihr lieben...
z.Zt. ist alles so kompliziert mit unserer maus.

sie verweigert jegliches essen vom löffel, obwohl sie so schön
gegessen hat die letzten 2 monate

sie ist total quengelig und anstrengend

sie will partout nicht ins bett und heult sich die augen aus dem leib (trotz dentinox)

sie wird nachts wieder ständig wach und weint

will am liebsten nur noch ihre milchflasche oder abends ihre scheibe butterbrot

ihr stuhlgang riecht total fürchterlich, hat aber keinen durchfall


wir sind mit unserem latein echt am ende, wir haben keine ahnung mehr, woran es liegen könnte!
wir denken vielleicht das sie zähnchen bekommt, allerdings hatte der Kinderarzt letzte woche bei der U5 mal nachgeschaut am gaumen und hat gemeint, dass nix zu sehen ist. er sagte aber auch, dass die kinder das eher spüren und es doch schnell gehen kann.
vielleicht habt ihr ja noch nen tip.
liebe grüße sarina & #baby Lindsey Julie (*14.02.2006) & #hund Benji

Beitrag von urbami 05.09.06 - 20:48 Uhr

Hallo!
Als Ferndiagnose lässt sich so etwas ja schwer beurteilen, aber es klingt mir wirklich nach Zahnen.
Meine kleine Marlene (06.01.06) hatte ab dem 4 Monat immer mal wieder Tage, die einfach "schwierig" waren. #augen
Allerdings kam dazu auch das typische Hand in den Mund, auf allem rumkauen, was einem in die Finger kommt und so weiter.
Dann hatte sie zwei Tage, an denen zu dem üblichen Quengeln und nachts nicht schlafen auch noch etwas Fieber dazukam - und am nächsten Tag war ein Zähnchen zu sehen!#freu
(Mittlerweile sind es schon zwei!#freu)
Marlene will, wenn sie quengelt auch kein "normales Essen". Manchmal braucht sie dann einfach noch Milch - und bei deinem Schatz wird es wohl auch so sein. Ich fürchte, mit guten Ratschlägen ist Euch nicht wirklich geholfen - da muß die Familie durch!
:-[
Ach, ja, vielleicht hilf es ja doch ein wenig: Ich habe gute Erfahrung mit einem Stückchen Salatgurke gemacht. (Etwas dicker geschnitten, einfach ausprobieren.) Das können die Kleinen gut festhalten, es kühlt den Kiefer, wenn man daran nuckelt oder auch einfach darauf herumkaut - und gegen Hunger und Durst kann es auch helfen. Schale übrigens besser dran lassen, falls Ihr sonst eher zu der Schälfraktion gehört... - bietet den Zähnchen etwas mehr Widerstand - und die kleinen Dinger flutschen nicht einfach weg...;-)
Kopf hoch,
und vielleicht blitzt ja bald was,
Gruß,
Ursel