Hustet wie wild am Abend und in der Nacht! Was tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anro 05.09.06 - 20:44 Uhr

Hallo,

seit ein paar Tagen hustet mein Kleiner (1 Jahr) dermassen viel, richtige Hustenanfälle.

Es ist aber nur Abends vorm Einschlafen und in der Nacht, eben in der Liegeposition.

Diese Hustenanfälle dauern auch ganz schön an, bis zu 30min.

Wenn er so viel hustet schwitzt er auch ganz schön.

Was kann denn helfen?

Fenster steht schon auf Kipp, feuchtes Handtuch hängt auf.

Ich nehme meinen Kleinen auch gleich hoch aus dem Bett, sonst hört die Husterei kaum auf.

Meint ihr ich sollte mal zum KiA gehen? Es ist eben nur in der Nacht! Untertags ist erquietschfidel.

LG Anro mit Tobias *7.08.05#blume

Beitrag von susi1103 05.09.06 - 21:05 Uhr

Hallo

Celine hatte das auch eine ganze Weile, wir vermuteten das es von der MMR Impfung kam, da wurde sie krank und ab da ging der Husten nie richtig weg. Immer abends und nachts. Mein Hausarzt hatt uns dann Globuli (Ich hab vorher nicht dran geglaubt) Thuja D30 verschrieben, ist gegen Impfreakrionen und chronische Sachen. Jeden Morgen 5 Stück und was soll ich sagen weg war er. Natürlich nicht von jetzt auf gleich, aber ich würde sagen ne Woche später hatt es schon gewirkt. übringens ich hab sämtliche Hustensäfte probiert, alles nichts getaugt.

Lg Susann

Beitrag von waldurmel 05.09.06 - 21:06 Uhr

Hallo Anro,

ich bin heute zufällig bei einem Posting über die HP auf diesen Link gestossen. Ich kenn mich überhaupt nicht damit aus, aber lies es dir einfach mal durch, du kennst die Symptome ja am allerbesten. Ich hab davor noch nie was davon gehört gehabt, also ich möcht dich auf keinen Fall beunruhigen oder so, einfach nur durchlesen, ich weiss nicht, ob das in deinem Fall zutrifft.
Da stehn auch Tips drin, was man gegen den Husten machen kann und was nicht hilft.

Ich wünsch euch alles Gute und eine gute Nacht

LG Verena

http://www.pseudokrupp.net/

Beitrag von anro 05.09.06 - 21:16 Uhr

Hi,

mein Kleiner hatte im Juni einmal so einen Pseudo-Krupp-Anfall.

Ich befüchrte auch jedes Mal wenn eretwas länger hustet, dass er wieder so einen Anfall hat.
.
Aber dieser Pseudo-Krupp-Anfall war ganz anders als die Hustenanfälle, die er z.Z. in derNacht hat.

zum Glück habe ich damals im Juni schon mal was von Pseudo-Krupp-Anfällen gehört, ich wäre sonst total überfordert gewesen, da ich mit Tobias alleine daheim war. Das Husten damals war ein Bellen und er hatte wirklich Atemnot hat gejabst ohne Ende. Da es auf dem Balkon an der frischen Lust zwar besser wurde, aber nicht aufhörte, sind wir in die Kinderklinik gefahren.

LG anro

Beitrag von cerydwen 05.09.06 - 21:28 Uhr

Hallo!

Das hatte mein kleiner letzte Woche auch.
Kam ganz plötzlich, fing immer an, wenn er ins Bett ging.
Mittags und abends, sobald er lag,ging die husterei los.

Selbst im Schlaf hat er gehustet...
Hab ihm dann über mehrere Tage hinweg, tagsüber alle 4 Stunden
5 Globuli Belladonna, und wenn er abends geschlafen hat, nochmal
welche gegeben eh ich in´s Bett ging, so gegen 22:00.

Mein Junior reagiert sehr gut auf Globulis, daher hats nach ca. drei Tagen auch aufgehört.

Vielleicht hilfts euch auch?

Gruß

Anja + ein friedlich schlafender Bjarne

Beitrag von engelchen_84 05.09.06 - 21:54 Uhr

Hallo....

Ich hatte mal einen kleinen Tipp vom ki.arzt bekommen, da meine tochter auch ständig gehustet hat, sobald sie im bett lag!!!

Das mit dem Tuch und dem Fenster öffnen hatte er uns auch gesagt.... und er meinte wenn wir das kopfteil des bettgestells nicht hoch stellen können, sollen wir ein paar bücher unters bett legen,auf der seite wo sie mit dem kopf liegt!damit das bett ein bisschen gekippt steht und nicht ganz flach ist!!!

Es hat nicht viel geholfen,aber sie hatte schon etwas ruhiger schlafen können als davor!!!;-)

alles gute
jenny#blume

Beitrag von anro 05.09.06 - 21:57 Uhr

Hi...

guter Tipp, nur meinst du das bringt auch was bei Bauchschläfern?

Mein Kleiner schläft seit dem 10.Monat grundsätzlich nur auf dem Bauch.

LG Anro