Horrormärchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von spruin 05.09.06 - 20:52 Uhr

neulich habe ich ein schönes dickes Märchenbuch gekauft und mich gestern Abend schonmal das erste Märchen vorgelesen.
Schneewittchen
Leider musste ich mittendrin aber feststellen das es sehr gut war, dass Linus den Inhalt noch nicht verstehen konnte.
Die Königin hat nämlich einen Jäger beauftragt Schneewitchen im Wald zu töten und dann Herz u. Leber mitzubringen um sie zu braten und zu essen. (Was sie ja dann mit dem Herz und der Leber vom einem Wildtier tat.)
Und zum Schluss musste die Königin in glühenden Schuhe so lange tanzen bis sie umfiel.

Sagt mal ist das normal??? Das kann ich doch keinem kleinen Kind vorlesen. Der bekommt ja Albträume.!!!

sabrina u. linus-finn 12 wochen

Beitrag von baby09 05.09.06 - 20:55 Uhr

Hallo!
Ääähhhhm..Kanntest Du das Märchen etwa vorher nicht? #kratz

Ich lese Joana auch keine Märchen vor (oder nur wenige, nicht gruselige). Man sagt ja, dass Märchen ursprünglich auch für Erwachsene geschrieben wurden. Joana lese ich lieber Tier - oder Gute-Nacht-Geschichten vor.

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von felixundmoritz 05.09.06 - 20:56 Uhr

hallo,
wir sind damit auch gross geworden ohne n schaden davon zu tragen, oder??? ich finde es nicht schlimm....

Beitrag von bibi0710 05.09.06 - 20:56 Uhr

Tja, Sabrina, aber das ist nunmal die Realität der Märchen :-p Aber du musst ja auch nicht unbedingt mit den Horrormärchen "Schneewittchen", "Rotkäppchen", "Hänsel und Gretel" und sowas anfangen. Wie wärs mit "Aschenputtel" oder "Dornröschen". Mein Sohn liebt zum Beispiel "Hase und Igel" oder auch "Die Bremer Stadtmusikanten".

Viel Freude weiterhin am Vorlesen
Berit mit Jörn (2 Jahre) und Jule (3 Wochen und 5 Tage)

Beitrag von flauschiraupe 05.09.06 - 21:00 Uhr

Hallo!

Märchen sind fast alle so grausam. War schon immer so!!!!
Oder denk mal an Wilhelm Busch..Max und Moritz...die sind zum Schluss zermahlen wurden, Die sieben Geißlein..dem Wolf wurde der Bauch aufgeschnitten, mit Steinen gefüllt und dann ist er in den Brunnen gefallen, Hänsel und Gretel, die Hexe wurde verbrannt....
Ich fand die schon immer furchtbar! Man regt sich immer über Trickfilme von Heute auf, dabei war es schon immer so.
Aber ich glaube, als Kind empfindet man das nicht als so schlimm, weil es für die Guten ja immer schön endet.

LG Romy

Beitrag von spruin 05.09.06 - 21:12 Uhr

danke für eure antworten. eigentlich kenne ich ja alle märchen aber an solche grausamkeitenkann ich mich nicht erinnern. gibt es da vielleicht noch entschärfte versionen?

Beitrag von cldsndr 06.09.06 - 09:26 Uhr

versuch mal Hans Christian Andersen....der ist etwas lieber

Beitrag von juliocesar 05.09.06 - 21:13 Uhr

hallo sabrina

du hast recht, die meisten märchen haben sehr brutale seiten. vielleicht kannst du die märchen ja vorher ein bischen überarbeiten und deinem linus einfach deine version erzählen, die weniger schlimm ist.

lg gabriela und saskia

Beitrag von stehvieh 05.09.06 - 21:26 Uhr

Hallo!

Soweit ich verstanden habe (eine Freundin hat es mir versucht zu erklären), gibt es von Grimms Märchen die Ausgaben "Kindermärchen" und "Hausmärchen". Die Variante mit den glühenden Schuhen, in denen die Stiefmutter tanzen muss, soll aus den "Hausmärchen" stammen - aus meiner Kindheit kenne ich nur die Version ohne glühende Schuhe, also ohne Tod der Stiefmutter, das müssen dann die "Hausmärchen", also entschärfte Version gewesen sein.

Mit Märchen warte ich auch noch länger. Ich weiß aber, dass wir als Kindergartenkinder, so mit 4, 5 Jahren, damit zurechtkamen und ich hab eigentlich nie Probleme mit gehäuften Alpträumen gehabt oder so. #;-) Aber der Struwelpeter wird bei uns nicht Kindern vorgelesen, da hört es dann echt auf!

LG
Steffi + Caroline Johanna (29 Monate) + Josephine Marie (6 Wochen)

Beitrag von bine080 05.09.06 - 21:28 Uhr

Hallo,
habe neulich,als Florian auch mal wieder nicht zur Ruhe kam,angefangen aus meinem alten Grimms Märchen Buch vorzu lesen und als ich mit der 3.Geschichte fertig war und er endlich schlief,war ich erstmal #schock!
So hatte ich die Märchen auch nicht in Erinnerung gehabt!!!!!
Aber eines weiß ich,wenn er so weit ist,dass er versteht was ich vorlese,wandert Grimmsmärchen-Buch erstmal in den Keller!

Das sit ja schlimmer als die Nachrichten!

Aber da die Märchen ja schon immer so waren und wir ja alle noch leben und keinen Schaden bekommen haben(zumindest nicht die meisten von uns;-)),werde ich sie ihm doch irgendwann mal vorlesen,bzw.er kann sie dann wahrscheinlich schon alleine lesen......

lg.,
BIne+Floh (seit heute 5.monate jung *stolz*)#freu

Beitrag von willow19 05.09.06 - 23:23 Uhr

Märchen sind nicht für Kinder gemacht worden. Diese Geschichten wurden damals von erwachsen Leuten erzählt, wo es noch keine weiteren Medien gab. Die Gebrüder Grimm haben irgendwann angefangen, diese Geschichten aufzuschreiben, was sich die Leute z.B. am Dorfplatz damals so erzählten.
Schneewittchen ist da aber eines von den harmlosen Märchen. Man kann es ja immer ein bisschen umschreiben, also die Märchen kindgerecht umwandeln. Wobei in den Kindergärten auch nichts abgewandelt wird.

Liebe Grüße

Beitrag von entichen 08.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo,

ich hab Deinen Beitrag erst jetzt gelesen.

Märchen waren früher für die Erwachsenen - die haben sich zuhause und in Kneipen usw. Gruselgeschichten erzählt.

Irgendwann wurden die in abgeschwächter Form, wie Du sie beschrieben hast, den Kindern erzählt.

Mir wurden die als Kind auch vorgelesen, uns allen wahrscheinlich.

Aber wenn Du was schönes ungruseliges für Deinen Spatz willst, kauf die Bücher von den Disney-Filmen. Die haben erst mal Super-Bilder, die die Kleinen toll finden und die Geschichten sind sogar für Erwachsene toll.

Liebe Grüße
entichen