Umfrage: Ab wann ins eigene Zimmer und feste Bettzeiten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stern_81 05.09.06 - 20:54 Uhr

Hi zusammen,

mich würde mal interessieren, ab wann ihr eure Süßen ans eigene Zimmer gewöhnt habt und ab wann ihr feste "Zu-Bett-Geh-Zeiten" eingeführt habt...???

Unsere Maus - 6 Wochen alt - schläft bei uns im Schlafzimmer, allerdings im eigenen Bettchen. Vor allem der Papa hat Bedenken, dass sie sich nicht an die neue Umgebung gewöhnt, wenn wir sie länger bei uns im Zimmer schlafen lassen...

Achja, noch ne Frage: Wir haben einen Alvi-Schlafsack. Deckt ihr eure Kleinen noch zusätzlich zu oder reicht wirklich der Schlafsack? Ich mein, außer nen Body zieht man ja "drunter" nix mehr an, oder? #kratz (Ich geh immer von mir aus - ich bin ziemlich verfroren und brauch auch im Sommer ne leichte Decke um mich rum). Im Moment hat Hannah nachts noch nen Strampler an und wird mit einer Decke bis unter die Brust zugedeckt. Möchte aber demnächst auf den Schlafsack "umsteigen".

Danke für eure Antworten und liebe Grüße,
Steffi

Beitrag von dina131283 05.09.06 - 21:02 Uhr

Hi Steffi.

ich denke nicht das es da irgendwelche Richtlinien gibt!
Wir haben unsere Maus die ersten drei Monate in unserem Zimmer gehabt im eigenen Bett. Irgendwann haben wir aber gemerkt das sie viel zu unruhig schläft wegen uns und auch wir total schlecht schlafen und bei jedem piep wach wurden.

Wir sind dann aus dem Zimmer ausgezogen und gut war.
Ihr solltet es dannmachen wenn es für euch in Ordnung ist.


Zu dem Schlafsack: Du brauchst nicht zusätzlich eine Decke, sonst brauchst du auch den ganzen Schlafsack nicht. Der hält schon super warm.

Ich hatte unserer Kröte auch nur nen Body den Innenschlafsack und den´Aussenschlafsack angezogen.


Schönen Abend
Dina

Beitrag von stern_81 05.09.06 - 21:26 Uhr

Hallo Dina,

danke für deine Antwort. Manchmal denk auch ich, es wär jetzt vielleicht schon angebracht, sie in ihr Zimmer umzuquartieren. Wie du schon gesagt hast, bei jedem Mux wird man wach, auch wenn gar nix is. Unserer Maus geht zum Beispiel nach jedem Stillen immer ein Pups im Bauch rum und sie drückt dann rum und weiß nicht so recht, wohin damit, aber nach ner viertel Stunde ist dann wieder alles gut und sie schläft ein. Ja, und ich lieg dann natürlich auch so lange wach und warte, bis das "Gebrumme" wieder vorbei ist, hihi. Ja, und das wäre natürlich nicht der Fall, wenn sie in ihren eigenen vier Wänden schlafen würde...

Naja, mal sehen. Vielleicht probieren wir's demnächst schon aus. ;-)

Gute Nacht,
Steffi

Beitrag von sabienchen22 05.09.06 - 21:15 Uhr

hi!!

Also unsere Maus hat das erste Monat bei uns im Bett geschlafen und danach in ihrer Wiege neben unserem Bett! Mit 6 Monaten haben wir dann statt der Wiege ihr Gitterbett im Schlafzimmer aufgebaut #gaehn

Dann war ich vor drei Wochen mit Sarah auf Kurzurlaub und da hat sie im Reisegitterbett total brav geschlafen und die erste Nacht zu Hause ist sie wieder öfter munter geworden. Also haben wir einfach mal versucht, ob sie nicht im eigenen Zimmer besser schläft. #kratz
Das tat sie, und so haben wir sie mit 8 Monaten in ihr Zimmer "quartiert", was überhaupt kein Problem darstellte #freu

Ich würde mir mit dem umsiedeln keinen Stress machen und auf euer Gefühl hören. #liebdrueck

Im Winter (#snowy 17 Grad im Schlafzimmer!) hatte meine Maus immer einen Kurzarmbody, einen Pyjama und eine Decke oder dünnen Schlafsack an. Im Sommer (#sonne 26 Grad im Schlafzimmer!) hatte sie nur einen Kurzarmbody an und dünne Windel zum Zudecken!
Momentan (ca. 23 Grad) schläft sie mit Pyjama und dünner Decke!

Alles Liebe,
Sabine & Sarah *9.12.2005

Beitrag von nadberlin 05.09.06 - 21:16 Uhr

unsere tochter schläft seit sie drei wochen alt ist im eigenen zimmer. eigentlich wollten wir es nur mal mittags bzw. bis zur ersten nachtmahlzeit ausprobieren, aber wir haben dann gemerkt, dass sie viel ruhiger schläft (wir auch ;-)).
am anfang hat sie in ihrem "großen" bett noch mit nestchen geschlafen, aber das musste auch bald weg, weil sie so rumgewürschtelt hat.
feste schlafenszeiten haben wir auch von anfang an. hat sich zwar zwischenzeitlich mal verschoben, aber jetzt geht sie immer so 18.30 /19.00 ins bett und das klappt super.

liebe grüße, nadine und karoline