bitte einfach mal lesen... danke!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schimmeri 05.09.06 - 20:58 Uhr

hallihallo!

ich versuche seit einem jahr schwanger zu werden. schon etwas deprimierend, aber nicht zu ändern. laut meiner tempis müsste ich jeden zyklus auch einen eisprung gehabt haben. leider ist mein freund nur am we da, das macht die sache nicht wirklich leichter. meine frauenärztin sagte mir, wenn es nach 1 jahr immer noch nicht geklappt hat, soll sich erstmal mein freund untersuchen lassen und falls da alles in ordnund ist, bin ich mit untersuchungen dran. hat jemand schon erfahrung damit und kann mir sagen was für untersuchungen gemacht werden können, um festzustellen ob bei mir auch wirklich alles in ordnung ist?
bin für jede antwort dankbar.

lg annie

Beitrag von engelchenundco 05.09.06 - 21:18 Uhr

hi annie,
wir befinden uns quasi in der selben situation wie du, üben auch sschon seit august 2005. bei mir wurde zuerst ein hormonstatus erstellt, d.h. ich musste in einem zyklus mehrmals zum blutabnehmen. habs überlebt, obwohl ich was das betrifft ein fürchterlicher angsthase bin. mit hilfe von zyklusmonitoring (sprich mehrmaliger ultraschall ) im selben zyklus wurde die eireifung und der eisprung kontrolliert. im selben zeitraum hat meine ärztin das sperma meines freundes untersucht und zu guter letzt bestand bei mir der verdacht eines polypen in der gebärmutter, der sich zum glück nicht bestätigt hat. dies wurde bei einer aussschabung abgeklärt und auf anraten meiner frauenärztin habe ich bei der gelegenheit ( war ja eh schon in narkose) gleich eine bauschspiegelung mit eileiterdurchgängigkeitsprüfung machen lassen. zum glück ist bei mir alles bestens. meinem freund steht jetzt noch mal ein ausführliches spermiogramm beim urologen bevor. übrigens werden alle untersuchungen zur sterilitätsabklärung von der kk bezahlt.
ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn noch fragen offen ssind, dann her damit, liebe grüße, engelchenundco

Beitrag von schimmeri 05.09.06 - 21:34 Uhr

:-D danke danke danke...
du hast mir wirklich geholfen

Beitrag von lumpi76 05.09.06 - 21:19 Uhr

Hallo Annie,

also ich würde auf alle Fälle meine Hormone auch abchecken lassen.
Bei uns war es z.B. so:

Wir "üben" nun auch schon seit Mai 2005. Ich habe schon vor dem KiWu Tempikurven geführt und hatte auch- laut Kurve - immer einen ES.
Wir haben uns dann im Mai untersuchen lassen. Männe SG = alles in Ordnung.
Bei meinen Hormonen stimmts aber nicht. Ich habe einen zu hohen Prolaktinspiegel. Zu viel Prolaktin unterdrückt den ES oder aber das #ei springt und die Qualität ist aber nix. So war es bei mir. Ich dachte immer: super Tempikurve, regelm. #ei sprung......wird wohl alles im Lot sein. Und was war - nix war im Lot :-(
Jetzt nehme ich, seit Mai 2006, zwei mal die Woche ein Abstillmedikament, um den Prolaktinspiegel zu senken und seit diesem Zyklus noch Utrogest in der zweiten Zyklushälfte, weil ich immer vor der Mens ein paar Tage SB habe #augen

Wenns also nach einem Jahr nicht geklappt hat, würde ich beide durchchecken lassen - auch wenn laut ZB alles im Lot scheint.

Was ich noch nicht gemacht habe, ist ein Bauchspiegelung. Jetzt will ich erstmal abwarten, ob die Hormone was bringen.

Ich wünsch euch vieeeel Erfolg #klee

Liebe Grüße

Lumpi

Beitrag von schimmeri 05.09.06 - 21:37 Uhr

:-D

danke für deine mail....
wünsche dir auch viel glück...

Beitrag von gorbolino 05.09.06 - 21:22 Uhr

Guten Abend Annie,
durch eigene Erfahrungen sind Untersuchungen beim Mann, ein Spermiogramm, spricht eine Spermaprobe wird Analysiert. Nach beweglichen, schnellen oder langsamen Spermien. Es wird deshalb mit Untersuchungen beim Mann begonnen, weil es am einfachsten und schnellsten geht. Wir hatten nach Abgabe der Probe bereits am nächsten Tag bescheid bekommen. Die Untersuchungen bei der Frau sind meist eine Hormonbestimmung, per Blutabnahme. Einen Ultrallschall von der Beschaffenheit der Gebärmutter. Und die Bestimmungen der Schilddrüsenwerte. Das ist das was ich weiß, ich hoffe es hilft Dir etwas weiter. Aber mehr wird Dir nochmal Dein behandelter Arzt noch erklären. Ich wünsche Euch alles Gute.
Lg. Gorbolino

Beitrag von schimmeri 05.09.06 - 21:39 Uhr

:-D
danke für deine mail...