Zahnarzt und Stillen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von erbsel 05.09.06 - 22:19 Uhr

Hallo #herzlich

Ich muss zum Zahnarzt und wollte fragen ob ihr wisst wie das dann mit einer Betäubung ist?
Darf ich eine bekommen?
Oder ist das dann schädlich für meinen Lütten?
#gruebel
Ich stille noch voll und möchte natürlich nicht, dass etwas in die MuMi übergeht! #schwitz

Vielen Dank für Eure Antworten!!

#liebdrückerbsel#liebdrück

Beitrag von sparrow1967 05.09.06 - 22:27 Uhr

Laß dir die Packungsbeilage vom Doc zeigen. Dort steht drin, wie es bei Stillenden ist. Es gibt unterschiedliche Betäubungsmittel- ich hatte eines, bei dem ich weiterstillen durfte.
Wobei der Doc meinte, auch ein anderen Betäubungsmittel wäre unschädlich- es wird direkt ins Blut gespritzt und kann nicht in die Muttermilch übergehen.
Das Betäubungsmittel wäre übrigens wirkungslos, wenn man es trinken würde.... es betäubt nur, wenn man es spritzt.

sparrow

Beitrag von moonerl 06.09.06 - 00:33 Uhr

Hallo,

ich war auch beim Zahnarzt und wurde innerhalb einer Woche 2mal heftig gespritzt, da mir jeweils eine Seite gemacht wurde.
Ich fragte vorher den Zahnarzt, er meinte der Stoff ist nur an der Stelle wirksam an der gespritzt wird und schadet in keinem Fall.

Frag deinen Zahnarzt, erklär ihm deine Bedenken.

Grüßle :-)