Platzenta verkalkt? Hilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von salinaj 05.09.06 - 22:38 Uhr

Hallo

heute früh war ich bei einer Vorsorge untersuchung und es ist so das meine Platzenta verkalkt ist und ich morgen früh in die Frauen klinik muss zum Doppler (was genau ist das???)
Ansonsten meinte sie noch das mein kleiner wohl früher kommt da ich richtige wehen hatte am ctg und das Köpfchen schon sehr tief und fest sitzt ach und Baby zirka 2 wochen zurück liegt und das ich zuwenig fruchtwasser haben ( mache mir jetzt total sorgen habe angst das was nicht stimmt.
Hier mal die werte villeicht vergleicht jmd mit mir? Habe so angst das was mit dem krümel ist.

BPD 9,4
FOD/KU 10,7
ATD 8,8
APD/AU 8,7
FL/HL 6,4


wäre lieb wenn welche mit mir abgleichen.
Danke im vorraus

LG SalinaJ 36ssw

Beitrag von thayade 05.09.06 - 23:05 Uhr

Hallo!

Soweit ich weiß, ist es völlig normal, daß die Plazenta gegen Ende der Schwangerschaft verkalkt. Es gibt aber Ursachen, die das ganze Beschleunigen. Z. B. Rauchen. Oft findet man die Ursache aber auch gar nicht heraus.
Beim Doppler wird geschaut, wie gut die Blutgefäße in der Plazenta noch funktionieren und somit weiß man, wie gut das Kind versorgt ist. #flasche

Das dein Kind ein Leichtgewicht ist, hat nicht viel zu sagen. Vielleicht war es auch schwierig auszumessen. Und kein Arzt kann auf das Gramm genau sagen, wieviel ein Kind wiegt. Auch mit niedrigem Geburtsgewicht kann es top fit sein.

Weniger Fruchtwasser - auch das kommt immer mal wieder vor.

Versuche jetzt ersteinmal zu schlafen und dich zu entspannen. :-)

Du stehst jetzt mit deinem Kind unter besonderer Beobachtung, aber es bedeutet noch lange nicht, das dein Kind nicht in Ordnung ist! :-D

Ich wünsche dir eine Gute Nacht!

thayade

Beitrag von little_lilly246 05.09.06 - 23:21 Uhr

Hi!

Die Plazenta ist ein Organ, was nur für eine bestimmte Zeit gebraucht wird - nämlich nur während der SS. Mit anderen Worten: wenn Du in der 36 SSW bist, ist sie schon ziemlich alt und altersbedingt halt verkalkt. (Wie bei den Gehirnzellen im Alter.)

Beim Doppler wird geschaut, ob die Plazenta trotz der Verkalkung das Baby noch gut genug versorgt.

Mach Dich nicht verrückt. Dein Baby kommt, wenn es reif genug dafür ist. Meine Hebamme meinte auch, dass Jo 2 Wochen früher kommt - und Pustekuchen! Sogar 2 Wochen zu spät, und er wäre bestimmt noch länger drin geblieben, wenn sie ihn nicht mit dem Gel rausgeekelt hätten! ;-)

alles Gute!

LG - Lilly

Beitrag von trira051974 05.09.06 - 23:31 Uhr

Hallo,

versuch Dich erstmal zu beruhigen. Das schadet nämlich Dir und Deinem Kleinen mehr als es nützt. Auch wenn das einfacher gesagt als getan ist..... ;-)

Gegen Ende der Schwangerschaft kommt es öfters dazu, dass die Plazenta anfängt, zu verkalken. Deswegen werden Geburten ja auch eingeleitet, wenn ein gewisser Zeitrahmen überschritten ist. Durch den Doppler-US wird bei Dir kontrolliert, ob die Versorgung noch ausreichend ist. Falls dies nicht der Fall sein sollte, können dementsprechend Maßnahmen ergriffen werden. (z.B Verabreichung von Medis zur Durchblutungsförderung o.ä.) Versuche einfach, das Positive zu sehen, auch wenn einem solche Aussagen erstmal einen Schreck versetzen: Es wird kontrolliert und damit alles getan, damit es Dir und Deinem Kleinen gut geht.

Die Werte im letzten Drittel der Schwangerschaft haben eine so große Toleranzbreite, dass Abweichungen gar nicht so selten sind. Ich würde auch hier versuchen, positiv zu denken: Selbst wenn das Kleine jetzt käme, hat es in der 36. Woche sehr, sehr gute Aussichten.
Bei mir liegen die Werte total auseinander: Bauch 1-2 Wochen zurück, Kopf normal, Femur 39. Woche (also 2 Wochen voraus). Wird wohl lang und dünn meint der Arzt :-D

Fruchtwasser-"Mangel" kann wieder ausgeglichen werden durch schonen usw. Das Fruchtwasser bildet sich ja nach. Aber es sollte ausgeschlossen sein, dass Du es unbemerkt verlierst. Aber ich denke, das wird Dein FÄ kontrolliert haben.

hoffe ich konnte dir helfen. Und Dich ein wenig beruhigen. :-)
Wünsche Dir noch eine schöne Restschwangerschaft und das alle gut verläuft. #klee

LG Beatrix 36+4