Er will Kinder, ich nicht (mehr). Haben wir Zukunft?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von mir 05.09.06 - 23:36 Uhr

Hallo,

seit einiger Zeit bin ich mit einem Mann zusammen und es hat ziemlich zwischen uns gefunkt; so sehr, dass er sogar schon von Heirat spricht... und dass er irgendwann, in ein, zwei Jahren, ein Kind von mir will.
Hierzu muss ich sagen, dass ich getrennt lebe (noch nicht geschieden) und schon ein Kind habe, das aber bei seinem Vater lebt. Ich halte mich nicht unbedingt für eine gute Mutter, tue aber alles, was in meiner Macht steht, für meinen Sohn.
Ich bin mir sicher, dass ich keine weiteren Kinder will, obwohl ich noch ziemlich jung bin (25) und habe soagr schon über Sterilisation nachgedacht.
Nur wie soll ich das meinem neuen Freund klar machen? Ich meine, gut, es ihm zu sagen ist eine Sache, aber ich habe Angst, dass das unsere Beziehung kaputt machen könnte.
Meint Ihr, dass wir trotzdem eine Zukunft haben?
Ich habe soviel ANgst, ihn zu verlieren, aber fast genauso viel Angst, ein weiteres Kind in die Welt zu setzen.

#danke für eure Meinungen!

Beitrag von Frau 06.09.06 - 01:13 Uhr

Sag ihm klipp und klar, das du kein Kind von ihm möchtest, dann wird sich die Sache von alleine regeln.
Je eher du das ganz klar sagst, umso eher kann er sich eine Frau suchen, die ihm den Wunsch nach einem eigen erfüllen wird.

Beitrag von lbunny 06.09.06 - 06:49 Uhr

über kurz oder lang, werde ich ein ähnliches problem haben..
noch ist mein schatz zufrieden mit meinen kindern..sie fordern ihn genug..er ist wirklich ein toller und bemühter ersatzpapa...hat immer tolle ideen und wie gesagt er kümmert sich so gut, wie es der eigentliche vater nie getan hat oder hätte...
jetzt sagt er auch noch, es ist ok, wenn ich keine kinder mehr möchte...
aber oft denke ich daran, dass vielleicht irgendwann seine biologische uhr ticken wird...
was ist dann, wenn ich wie jetzt , so gar kein kind mehr möchte...?
er kann sich nicht vorstellen, dass sein wunsch mal so stark wird...

aber wer weiss, was kommt und vielleicht will ich ja auch wieder, wenn es bei ihm so weit ist...

ich weiss nicht ,ob bei männern der kinderwunsch so gross werden kann , wie bei einer frau....vielleicht kann er sich damit besser abfinden, dann habt ihr auch einen chance...kommt wirklich auf seine wunschstärke an...

die erste antwort auf deine frage , finde ich im übrigen richtig fies...


Beitrag von claudia_71 06.09.06 - 09:34 Uhr

Hallo Du!

Ganz ehrlich? Rede mit ihm drüber. Du weißt von ihm, dass er ein Kind will, dann soll er auch wissen, dass du keines willst. Dann kann er seine Entscheidung für oder gegen dich treffen. Und wenn er sich gegen dich entscheidet, dann könnt ihr beide wieder ein eigenes Leben aufbauen, mit anderen Partnern, die die gleichen Wünsche haben! Hört sich zwar im Moment ziemlich hart an, aber doch lieber gleich so als dann in ein paar Jahren....!

LG Claudia