Abzess beim Kaninchen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von babsie81 06.09.06 - 05:55 Uhr

Hi...mein Krümel(Zwergkaninchen) hatte vor 2 Jahren einen Abzess und wurde operiert....das Teil ist nie wirklich weggegangen aber Krümel hat gelernt damit zu leben und angefangen auf der anderen Seite zu kauen...es hat sie nicht weiter gestört!!!!
Jetzt vor 1 Woche ist der Abzess ganz schlimm angeschwollen.
Ich war beim Tierart und der sagte gleich, ich soll ihn einshläfern lassen...ich war so geschockt und konne nur noch weinen.....zumal es ihr so ja offensichtlich gut geht, sie nur etwas länger braucht zum Kauen...
Ich bin also noch zu einer anderen Tierärztin und die hat ihn gerönt. Sie meinte, unter dem Abzess sei noch ein Zahn der in den Kiefer wächst und eventuel entfertn werden muß. Danach muß man mal sehen wie es sich entwicjelt. Sie sagte aber, dass Kaninchen damit sehr gut leben könnten und ihnen das selbst nicht viel ausmacht....
Morgen ist der OP Termin und ich habe so Angst um meinen Schatz......mach ich das Richtige????????

Beitrag von chou99 06.09.06 - 09:04 Uhr

Hi!

Abszeße im Kieferbereich von Kanichen und sehr viele dauer-tränende Augen kommen von den Zähnen. Die neue TÄ hat die korrekte Vorgehensweise gemacht, erst geröngt, damit sie auch weiß welche oder wieviele Zähne Probleme machen und dann entfernen des Zahnes.
Klar Narkoserisiko ist bei Kaninchen immer vorhanden und uU muß er nachher eine Zeitlang per Brei ernährt werden aber so kann er doch auch nicht weiterleben.
Ihr schafft das schon.

Grüße
Nicole

Beitrag von ansi80 07.09.06 - 08:15 Uhr

Hallo Nicole
Ach, das tut mir ja Leid mit deinem Nini. Ich habe ein Meerschwein, das am Dienstag beim TA wegen einem Abszess am Maul war. Nun muss ich sie 2x täglich behandeln, das heisst das Abszess ausspülen. Ihr tut das mächtig weh, aber leider kann ich ihr das nicht ersparen #heul
Morgen gehen wir wieder zum TA. Seit gestern Nachmittag frisst meine Buffy aber schon wieder #freu
Also drücken wir unseren Süßen fest die Daumen, dass alles gut verheilt! #herzlich

Beitrag von jennyspike 06.09.06 - 09:09 Uhr

Hallo,

bei mir betraf es kein Kaninchen, sondern ein Meerschweinchen. schon vor der OP war dadurch der linke untere Nagezahn soweit zerstört, dass er nicht mehr nachwuchs. Jetzt lebt das Schweinie schon seit gut zwei Jahren mit zwei oberen und einem unteren Zahn, und ich muss nicht einmal zum TA zur Korrektur.

Liebe Grüße und alles Gute für das Ninchen.

Beitrag von babsie81 06.09.06 - 11:41 Uhr

Danke schon mal für die Antworten!!!! Das macht mir Mut!!!!!!!#herzlich#herzlich