Nach der Geburt schon gleich wieder normale Kleidung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ginger_girl 06.09.06 - 06:39 Uhr

Guten Morgen Ihr,

ich frage mich, ob ich nach der Geburt schon gleich wieder meine normalen Sachen tragen kann oder ob ich noch weiterhin in die Umstandsklamotten muss. Wie ist das so nach der Geburt mit dem Bauch? Ist er irgendwie immer noch dick? Ich kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen. Sicherlich werde ich nicht auf meine allerengsten Tops zurückgreifen können, aber meine normalen T-shirts, etc???

Wäre über Erfahrungen dankbar.

Ginger, die langsam ihren Nestbautrieb entwickelt (30 Wo.) und alles Mögliche fürs Baby in ihrer Wohnung hamstert.

Beitrag von insomnia79 06.09.06 - 06:53 Uhr

Hallo ;-)

Also, einen Bauch hat man schon noch, er ist vorallem sehr schlaffn, also die Haut hängt halt grob gesagt wie ausgeleihert da *g*
Und meisst hat man ja auch nach der Geburt noch ein paar kg mehr als zuvor.
Ich konnte nach der Geburt wieder die meissten Hosen anziehen. Allerdings hat mir meine Hebamme davon abgeraten. Sie meinte es sei nicht gut, wenn man sich gleich nach der Geburt so einschnürt.
Das mit den Oberteilen ist so ne Sache *gg*
Also, ich hatte gerade Milcheinschuss als ich aus dem KH wieder heim bin. Und hatte riiiiieeeesen Brüste. Die sind dann angeschwollen und wirklich sehr groß! Ich hatte schon angst, dass das so bleibt, so lange ich stille, aber das geht dann nach ein paar Tagen wieder weg.
Ich konnte meine T-Shirts nicht mehr anziehen. Die hingen mir unter der Brust *g*
Also habe ich erst mal die T-Shirts von meinem Mann getragen ;-)

LG Esther mit Lara morgen 2 Jahre + Kleines 29. SSW

Beitrag von alf008 06.09.06 - 06:58 Uhr

Einen wunderschönen guten Morgen,

also...
es mag zwar Ausnahmen geben aber meistens passen die alten Hosen noch nicht sofort.

Bei den Oberteilen solltest du den Milcheinschuss nicht vergessen.;-) Schmalere Oberteile können schon sehr eigenartig sitzen.:-p

Ich würde einfach bequeme Sachen einpacken und Daheim vorsichtshalber noch Umstandssachen parat stellen, die der Papa dann zur Not mitbringen kann.
Die Sachen mit den du in die Klinik fährst könnten eventuell mit Fruchtwasser und Mumumilch versaut werden#schein

Hab die Erfahrung genau vor einem Jahr gemacht... #schein
Wir feiern Heute den 1. Geburtstag#huepf

Alles Gute und eine wunderschön Geburt
#klee



Beitrag von textaholic 06.09.06 - 07:10 Uhr

Also, bei mir hat es noch etwas gedauert bis der Bauch weg war!

Nach der Entbindung konnte ich Hosen anziehen die ich so im 5.-6. Monat anhatte und w e i t e T-Shirts!!! ;-)

Aber es ging eigentlich recht schnell!!!

Alles Gute

Jessi, Emily*11.10.2004 und E.ET05.10.06

Beitrag von tekelek 06.09.06 - 08:37 Uhr

Hallo Ginger !
Bei meiner Tochter habe ich damals eine Woche nach der Geburt wieder halbwegs in meine etwas weiteren Hosen reingepasst - vor 3 Tagen kam unser Sohn auf die Welt, bis jetzt hatte ich aber noch keine Hose an, sondern laufe meist in Nachthemd oder Jogginghose herum (war eine Hausgeburt :-)), mein Schlafanzug Größe XS passt aber schon wieder #huepf
Wieviel Bauch Du anschließend hast hängt auch davon ab, wieviel Du zugenommen hast, wieviel Wasser Du eingelagert hast, u.s.w. ...
Wenn ich liege, sieht der Bauch ganz flach und normal aus, wenn ich stehe, ist noch ein 4./5.-Monatsbauch da.
Liebe Grüße und alles Gute für die Geburt,

Katrin mit Emilia-Sofie (20 Monate) und Nevio (3 Tage)

Beitrag von curlysue1 06.09.06 - 08:49 Uhr

Hallo Katrin,

herzlichen Glückwunsch nochmal zu Nevio, ist der süüüüüüüüüüüß#freu.

Hast Du einen Babybalkon? Sieht nämlich auf dem Bild so aus, wenn ja bist Du zufrieden, sowas möchte ich nämlich auch.

LG

Curly mit Max 21 Monate + Mia 19.ssw

Beitrag von curlysue1 06.09.06 - 08:44 Uhr

Guten Morgen,

wo ich das so lese muß ich lachen und mich an meine erste Entbindung erinnern. Ich hatte mir extra zwei neue Schlafanzüge gekauft aber die Hosen waren viiiiiiiiel zu klein ich kam da einfach nicht rein war ich depremiert weil er schon ein paar Nummern größer war#schock

Naja beim zweiten weiß ich es besser werde mir Nachthemden mitnehmen:-p oder schöne weite Schlafanzüge.

Für den Heimweg und dort werde ich meine Umstandssachen einpacken damit kann ich nichts verkehrt machen man sagt ja immer was im fünften/sechsten Monat gepasst hat.

LG

Curly 19.ssw Babygirl

Beitrag von trawni 06.09.06 - 08:47 Uhr

Hallo!

Also ich war vor der Schwangerschaft schön schlank. In der Schwangerschaft hab ich dann 14 Kilo zugenommen.
Meine kleine Tochter ist jetzt 9 Wochen alt und ich habe immer noch neun Kilo drauf.
Würd mir jedenfalls eine Umstandshose mitnehmen und auf jeden Fall weitere und bequeme T- Shirts.

lg trawni

Beitrag von poulette 06.09.06 - 09:04 Uhr

hallo,

einen bauch (schon etwas kleiner wie vor der geburt) hatte ich noch ungefähr 4 tage nach der geburt. als ich vom krankenhaus heimkam hatte ich 7 kilo weniger (essen schmeckte dort auch nicht so) . eigentlich müssten mir meine alten hosen wieder passen (vom gewicht her) , aber ich bin um die hüfte rum ein kleines bisschen breiter geworden. das becken weitet sich ja bei der geburt und ich ab gehört, dass das einige monate dauern kann, bis sich das wieder normalisiert, wenn überhaupt. mit oberteilen hab ich aber keine probleme, ausser beim milcheinschuss, der ja, zum glück, nicht lange dauert.

lg poulette