12 Wochen & nur ganz kurze Wachphasen,brauche Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von purzelbaum500 06.09.06 - 08:21 Uhr

Hallo,

unsere Kleine wird morgen 12 Wochen #freu
Sie schafft nie mehr als 1 oder 1,5 Stunden wach zu sein, dann wird sie wieder müde. Legen wir sie nicht (rechtzeitig) hin, fängt sie an zu quengeln etc.
Sie schläft dann zwischen einer halben Stunde und 2 Stunden, immer unterschiedlich.
Nachts schläft sie meistens so zwischen 9 und 11 Stunden mit zwei Unterbrechungen.
Wie ist das bei Euren Würmern? Ich dachte, dass die Wachphasen mal länger werden.
Bin mir irgendwie unsicher. Wir haben auch schon Schlafprotokolle geführt und gemerkt, das Ronja insgesamt auf keinen Fall zu viel, manchmal eher noch zu wenig schläft.
Mir geht es auch nur darum, dass die Wachphasen so kurz sind.

Bei wem ist es noch so?

Danke u lG,
Purzel

Beitrag von daira 06.09.06 - 10:03 Uhr

hi,
wahrscheinlich braucht sie einfach den schlaf sie ist ja doch noch klein. und wachsein ist mit ganz vielen eindrücken und erfahrungen verbunden die so einen wurm ganz schön anstrengen können. ich weiss von meiner schwester (ist jetzt 5 und extrem lebendig) das sie bis zu nem halben jahr fast nur zum essen wach war. seit doch froh. unsere kleine jetzt 19 wochen alt, war schrecklich anstrengend sie hat schon mit 5 wochen nur viertelstunden 2-3 mal am tag geschlafen. da war sie natürlich totmüde und nur quengelig. sie schlläft auch jetzt tagsüber nicht viel mehr ist aber nicht mehr soooooo quengelig weil sie wohl fitter weil älter ist.
wichtig ist nur das euer wurm, wenn er wach ist richtig wach ist. ihr nicht das gefühl habt das kind ist abwesend oder so dann würd ich mal zum doc.
aber schlafen an sich ist gut für die kleinen. das wird von allein weniger wenn sie älter werden.
wie gesagt ich würde was drum geben.#gaehn
gruß daira:-D

Beitrag von puschel71 06.09.06 - 11:18 Uhr

Hallo Purzel....

meine zweite Tochter hat mit 6 Mon. noch nicht länger als 2 Std ausgehalten und Nachts hat sie auch 10-12 Std. durchgeschlafen#freu. Manche Kinder brauchen das einfach. Ich fand das sehr schön, hat meine erste Tochter doch nur geschrien:-(. Und Hannah schläft heute mit 5 Jahren noch gerne und viel.

LG Puschel71 mit Lena, Hannah+Justus (8,5+6Wo.)