Er schläft nicht mehr durch (15Wochen) ????!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von superlaus 06.09.06 - 08:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben....

bin sonst nur stille Mitleserin und habe dadurch schon viele Fragen beantwortet bekommen.... Doch nun muss ich auch mal um Euren Rat bitten!!!

Mein Kleiner (15 Wochen, voll gestillt) schläft seit ca. 1 Woche nicht mehr durch. Er hat ab der 8.Woche etwa von 22 Uhr bis ca. 5/6 Uhr geschlafen. Doch seit einer Woche kommt er gegen 2, dann gegen 5.30, gönnt sich jeweils nur eine Brust und schläft dann bis 7 Uhr.... Danach ist er dann wach und nicht mehr zum schlafen zu bewegen. Was ist das? Warum schläft er nicht mehr und warum nimmt er dann nur eine Brust?
Wird er von der Muttermilch nicht mehr richtig satt?
Bitte schreibt mir doch von euren Erfahrungen? War das bei Euch auch so? Wollte so in ca. 4 Wochen mit Beikost beginnen, oder würdet ihr schon früher starten? Und dann vielleicht mit dem Abendbrei (ich wieß, man beginnt normalerweise mittags), damit er satt in die Nacht gehen kann? Ich bin wirklich ratlos, und es wäre mir auch "egal", wenn ich nicht wüsste, dass er schonmal gut durchgeschlafen hat????
Also ich bin gespannt auf Eure Ratschläge und Erfahrungen....
Einen schönen Tag und liebe Grüße

superlaus

Beitrag von zerlina 06.09.06 - 08:49 Uhr

Hallo Superlaus

Ich bin natürlich keine Expertin, aber es könnte schon sein, dass Dein Kleiner zu wenig Milch bekommt.
Bei mir war es nämlich so. Leonie hat praktisch von Anfang an durchgeschlafen und plötzlich nicht mehr. Hatte dann grad Ki-Arzt Termin und er hat gemeint, dass sie zu wenig Milch kriegt.
Habe ihr dann am Abend eine Flasche gemacht und seither schläft sie wieder ohne Probleme.
Ich würde an Deiner Stelle mal einen Kinderarzt fragen.
Liebe Grüsse
Zerlina

Beitrag von amazone23 06.09.06 - 08:50 Uhr

Hallöchen... mit meiner Maus war es nicht anders!!! Sie hat auch immer durch geschlafen,ich kann nur sagen,bei uns war es einWachstumschub!!! Der schlimmste bis jetzt...aber von eine auf die andere Nacht war alles wieder normal!!!Sie war ganz ruhig wieder und schläft durch,allerdings braucht es Zeit u. Geduld!!!Unsere Maus ist jetzt 18 Wochen alt...
Zu dem Thema zu füttern würde ich Dir sagen warte noch,und das so lang es geht!!! Ich selbst stille voll und möchte das auch 6 Monate so machen!!!
Ich empfehle Dir das Buch "Oje Ich wachse", das ist toll!!!

LG Silvia+Angelina

Beitrag von peetzi 06.09.06 - 08:54 Uhr

Hallo superlaus

bei uns war es ähnlich. Noah schlief seit der 10ten Woche durch, von 22h bis 6h. Mit knapp vier Monaten habe ich dann begonnen, ihm abends einen Brei zu geben, da er nicht mehr durchschlief. Sofort war wieder Ruhe in der Nacht. Und es hat ihm sichtlich geschmeckt.
Am Anfang bekommt er ja eh nicht so viel vom Brei, das meiste landet neben dem Mund. Und es war auch nicht wirklich schwer, ihm dann zwei, drei Wochen später, mittags Gemüse zu geben. Im Gegenteil, er hatte den Dreh schon raus, wie man isst, er musste sich nur noch daran gewöhnen, das Gemüse eben nicht so toll süss ist, wie der Abendbrei. Aber das ging dann auch recht schnell und mittlerweile isst er fast alles, auch schon Stückchen Brot #huepf

Also wenn Du mit Beikost oder eben dem Abendbrei beginnen möchtest, dann würde ich es tun. Mir wurde der Abendbrei von meiner Hebi empfohlen.
Lg Anna mit Noah (19.03.06)

Beitrag von ministoffel 06.09.06 - 09:54 Uhr

Guten Morgen!

Bei uns ist es auch so. Dustin hat auch ab der 8.Woche von ca.21h-6h geschalfen. Mittlerweile schläft er zwar immernoch ab 21h, aber mal bis 2h und will dann was essen, mal bis 5h, mal bis 6h aber manchmal auch bis 7h. Und mal legt er sich nochmal mit mir hin bis ca.9h, mal ist um 7h auch die Nacht vorbei. Das ist bei ihm irgendwie ganz unterschiedlich! Ich stille auch voll und mache mir, so lange er ordentlich zunimmt, auch keine Gedanken, ob er von der MuMi nicht mehr so satt wird. Tagsüber ist es mit der Esserei nämlich auch unterschiedlich. Mal alle 2 Std., mal alle 4Std.,mal eine Brust, mal beide... Aber er wächst und gedeiht prima!!! Kann aber auch sein, dass Dein Kleiner jetzt öfter kommt, um den Milchfluß anzuregen, damit sich die MuMi seinen Bedürfnissen anpasst! Wenn Du Dir allzu große Sorgen machst, frag Deinen KiA.

LG Svenja mit Dustin (morgen 17 Wochen)

Beitrag von ayshe 06.09.06 - 12:42 Uhr

hallo,

erstmal herzlichen glückwunsch, daß er überhaupt schon mal durchschlief.
davon hätte ich nur geträumt ;-)


also 2x die nacht zu stillen, finde ich immer noch echt supergut!!!
vllt wächst er?
auch für die geistige entwicklung ist muttermilch sehr wichtig!

meine tochter hat in dem alter IMMER mindestens alle 2 std gestillt, tag und nacht (immer nur eine seite).



ich würde stillen, keine frage.


lg
ayshe