Mein kleiner schlägt!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von klan82 06.09.06 - 08:42 Uhr

Halli hallo!!

Seit paar Wochen schlägt mein kleiner alles und jeden! Wenn ich NEIN sage dann schlägt er nochmal zu bis er dann anfängt zu weinen. Das schlimme ist das er auch meinen Neffen der schon 3 ist "verprügelt". #kratz
Oh mann was für einen kleinen Boxer hab ich denn da?!
Sagt mir bitte das es nur eine Phase ist.
Soll ich ihn vielleicht lieber ignorieren wenn er zuchlägt. Ich denke nämlich das es ihm irgendwann zu langweilig ist und er dann von alleine aufhört.

L.G. klan82 mit ihrem kleinen Boxer 15 Monate#schein

Beitrag von maria_1205 06.09.06 - 08:51 Uhr

sei froh, dass er nicht beisst, das macht meiner.... wirklich viel machen,

wird schon vorübergehen, man kann da wohl nicht wirklich viel machen
von zurüchschlagen und -beissen halt eich zumindest nix

liebe grüße,

m.

Beitrag von archie1379 06.09.06 - 08:55 Uhr

lol meiner macht beides, obwohl das beissen nicht böse ist von ihm. Er macht das immer wenn ich sage, gib mir mal ein Bussi. Hat er irgendwie noch nicht verstanden #schein Naja, und das mit dem Schlagen macht meiner immer wenn ich NEIN sage, richtig wütend ist er dann. Was habt Ihr denn für Tips??ß

Carina mit Maurice (17 1/2 Monate)

Beitrag von maria_1205 06.09.06 - 08:57 Uhr

keine tips, das ist ja das schlime ;-)))
ich hab schon angst, dass wir demnächst nirgendwo mehr hinkönnen....

Beitrag von .claudi. 06.09.06 - 09:41 Uhr

Hallo!

In welchen Situationen schlägt er denn zu? Vielleicht weiß er sich nicht anders zu helfen. Wenn er wieder schläft, sage ihm, daß er das nicht darf und das es weh tut und zeige ihm auch Möglichkeiten auf, wie er es anders machen kann.

Ich glaube nicht, daß du mit ignorieren weiter kommst, ich denke eher, da lernt er nur, daß man mit Schlägen leider viel erreichen kann.

LG Claudia

Beitrag von alias 06.09.06 - 10:22 Uhr

ignorieren würde ich es auf keinen fall. als fabian diese phase hatte war er schon älter (3) und wir haben meistens mal mit einem kräftigen nein reagiert, zusätzlich noch gesagt "du schlägst niemanden!" oder "hier wird nicht geschlagen!", und zwar in einem ton, dass er merkte, dass es uns ernst ist. je nachdem ob er weitermachte oder wirklich grob zugeschlagen hatte musste er daraufhin 3-5 minuten auf einem stuhl in unserer nähe sitzen bleiben - für fabian eine schlimme strafe, aber er blieb sitzen und es hat seinen zweck erfüllt, nach 2-3 wochen war die phase auch schon vorbei. er hatte sich auch zu entschuldigen und wir haben ihm gezeigt, dass wir so ein verhalten nicht dulden. klar, er war schon älter, wir konnten mit ihm daher besser darüber reden.

also wenn dein kind auf ein anderes losgeht, würd ich ihn sofort aus der situation rausnehmen und er müsste mal einige minuten auf meinem schoß bleiben und dann kann man es wieder versuchen. im schlimmsten fall wird der besuch abgebrochen (haben wir auch schon gemacht), natürlich musst du ihm das schon vorher klar machen.
oft sehe ich eltern, die sich von ihren kindern schlagen lassen, die es ignorieren oder "verständnisvoll" ignorieren - ich finde, es sollte kein unterschied gemacht werden und auch eltern sollten keinesfalls geschlagen werden dürfen.

Beitrag von bejoyful 06.09.06 - 22:59 Uhr

Hallöchen!
Unser Kleiner (16 MOnate) hat auch kürzlich damit angefangen, andere Kinder zu hauen. Nun hab ich mich immer wieder zu ihm hingesetzt und ihm erklärt, dass das den andern Kindern "aua" macht und sie dann weinen müssen. Wenn wir nun mit jemandem abmachen erinnere ich ihn vorher nochmals daran und dann patscht er sich selber brav an den Kopf und schüttelt dann den Kopf. Dann streichelt er sich am Kopf und nickt dazu. Er hats also theoretisch kapiert :-) Aber praktisch so im Eifer des Gefechts haut er manchmal doch, dann geh ich gleich hin und erklär es ihm wieder und dann gehts wieder lange gut. Also ich denke mit viel Geduld schafft man es dann vielleicht mal, dass die Kleinen merken, wenn sie jemandem weh tun, Und ausserdem denke ich, dass das Phasen sind, die vorübergehen... Hoffe ich :-)
Lg bejoyful