Euer Essensplan mit ca. 15 Monaten??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von shads 06.09.06 - 09:08 Uhr

Hallo ihr lieben!

Was gebt ihr so den Tag verteilt den kleinen zu essen??
Bitte alles aufzählen, habe nämlich das Gefühl meine Maus isst zuviel.

Danke für die Vergleiche #danke

Viele liebe Grüße,

Daniela und Mampf Laura *10. Juni 2005

Beitrag von eowina 06.09.06 - 09:25 Uhr

;-)

Nia isst momentan auch wie ein Scheunendrescher - alles, was nicht weglaufen kann, wird aufgegessen!

Sie wurde am 25.05 geboren.

Sie isst:
6 Uhr wird sie gestillt
8 Uhr gibt es Frühstück - 2 Toststuhlen (die Kanten abgeschnitten) und eine Obstschnitte oder paar Stückchen Apfel
gegen 10 Uhr isst sie mit den Kindern in der Kita Obstfrühstück
um 11 gibts Mittag - wenn es ihr schmeckt, isst sie alles auf - ne mittlerer Portion
um 14 Uhr Vesper - was es so in der kita gibt - Filinchen, Cornflakes, kekse...
zu Hause gegen 16 Uhr wird sie gestillt, dann ein Jogurth, manchmal Kekse
18 Uhr gibts Abendbrot - entweder was warmes oder 2 Toststuhlen (manchmal 3!) und danach noch stillen.

Sie wiegt 10,5 kg bei 83 cm.

wir überlegen schon oft, wie sie es schafft;-)

eo.

Beitrag von shads 06.09.06 - 10:13 Uhr

Hallo Eo!

Na da bin ich aber froh, dass nicht nur mein Kind so viel isst.

Sie ist ja auch nicht wirklich Dick!

85cm und 11,50kg (jetzt wohl ein bisschen weniger da sie eine schlimme Erlältung hatte)

Vielleicht meint sie, dass sie alles aufholen muss, was sie während ihrer Erkältung nicht essen konnte. ;-)

Ich finde sie isst zu viel süßes, andere stellen mich als Rabenmutter hin, weil ich meinem Kind nichts süßes gönne!

Zehn Kekse (große Stücke) finde ich einfach nicht ok.
Aber alle meinen es gut mit der kleinen Laura und geben ihr was. Auch beim Einkaufen und weg nehmen kann ich es ihr dann schlecht.

Ab und zu mal ein oder zwei Kekse, habe ich gar nichts dagegen. Aber die Kekse sollen nicht eine zwischen Mahlzeit sein. #augen

Dann lass ich mich halt als Rabenmutter hinstellen, aber mir ist wichtig das sich mein Kind gesund ernährt.
Vorallem weil sie Neurodermitis hat.

Imemr kann ich es nicht kontrollieren was sie zu essen kriegt. Aber es kommt eine Zeit da kann sie mir es sagen... sehen dürfte ich es nicht. :-[

Vielleicht im moment auch ein Entwicklungsschub!

Danke nochmals für Deine Antwort!

Liebe Grüße,

Daniela

Beitrag von archie1379 06.09.06 - 09:25 Uhr

Was ist deine Maus denn so?

Also, Maurice hat in dem Alter schon vom Tisch gegessen, halt kleinere Portionen und dann neben bei noch Obst wie z.B. Banane, Apfel und zwischendurch mal nen Joghurt. Warum denkst Du das sie zuviel isst? Ist sie denn sehr schwer?

Beitrag von shads 06.09.06 - 09:42 Uhr

Hallo!

Leider seht sie meist sehr früh auf.
Diese Nacht war es halb vier und um ca. halb sechs habe ich ihr dann die Flasche gemacht (3er Milch)

Ich möchte ihr immer Obst geben.
Aber leider isst sie das nicht. Sie meckert so lange bis sie Kekse (Baby Kekse) bekommt und davon bitte auch 10 Stück und die Kekse sind nicht gerade klein.

Wollte immer das sie sich gesund ernährt und habe zu meiner Familie gesagt, dass sie ihr nichts süßes gegebn dürfen. Vorallem weil sie auch Neurodermitis hat. Aber meine Tante hat mich nie ernst genommen.
Jetzt musste ich zwangsweise Laura ein paar mal bei meiner Tante lassen und jedesmal wenn sie nach Hause kam wollte sie am nächsten Tag Kekse und das Obst ging immer weniger.

Ich fragte meine Tante, was sie ihr den zu essen gibt. Den meist hat sie das, was ich ihr mit gegeben habe wieder mit nach Hause gebracht.
Da meinte sie, ich würde ihr ja nichts vernünfriges geben und das was sie ihr gegeben hat, hat ihr sehr geschmeckt.
Aber was sie ihr gegeben hat, hat sie nicht gesagt.
Am liebsten würde ich Laura da nicht mehr hin bringen. Aber leider ist sie die einzige Person die Zeit hat.

Nicht mal ihre heiß geliebte Nachmittags Bannane ist sie nocht.
Nein nur Kekse und süßes Sachen.
Ja Esspapier und Gummibärchen.... ich meine von alleine kommt sie da doch nicht drauf. Und im laden zeigt sie genau auf die Sachen.
Und der nette Kaufmann zu dem wir immer gehen, gibt ihr dann auch noch süßes.
Ich kann es ihr ja schlecht wieder weg nehmen.
Man hat mich nicht umsonst schon als Rabenmutter hingestellt weil ich meinem Kind überhaupt nichts gönne.

Klar ist es auch meine Schuld, dass sie süßes isst.
Und ich weis nicht was ich ihr sonst geben soll. Gibt es irgendetwas was auch süß schmeckt, aber gesund ist.

Ein leichtgewicht ist sie wirklich nicht.
85cm Groß und 11,5kg

Ich kann sie ja nicht zwingen Obst zu essen, oder??
Das einzige was ich machen kann, ihr es immer weider anbieten.

Liebe Grüße von Daniela, die wohl alles Falsch gemacht hat und viel zu viel tolleriert hat.:-(

Beitrag von sunflower.1976 06.09.06 - 09:32 Uhr

#freuHallo!

André wurde am 14.6.05 geboren.
Im Moment sieht unser Essensplan so aus:
6:30 Stillmahlzeit
8:30 einige Häppchen Brot
12:00 Mittagessen (ich koche meistens extra für André vor)
16:00 Obst (z.B. 1 Pfirsich und 1/4 Banane) und Dinkelstangen oder Joghurt
19:00 einige Häppchen Brot oder ein bißchen von unserem Essen und Milchbrei (von unserem Essen will er nicht so viel, dass er wirklich satt ist)
20:00 Stillmahlzeit

Manchmal gibt´s auch vormittags oder nachmittags noch Mal Obst wenn ich mir was mache. André ist nicht mehr zu bremsen, wenn er Obst auch nur von weitem sieht.

LG Silvia

Beitrag von sunflower.1976 06.09.06 - 09:33 Uhr

Ach so...André ist eher lang und leicht (ca. 82cm und 9500g)

Beitrag von shads 06.09.06 - 10:16 Uhr

Hallo Silvia!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Laura finde ich ja auch nicht so extrem schwer.

85cm und 11,50kg

aber sie isst viel süßes und lässt gesundes essen stehen.

Würde sie nicht auch das gesunde essen essen wenn sie wirklich hunger hat??

Na, ja von meinen Verwandten weis sie das sie süßes bekommt, leider!

Danke nochmal!

Liebe Grüße,

Daniela

Beitrag von sunflower.1976 06.09.06 - 11:03 Uhr

Hallo!

Die Kleinen haben echt schnell raus, wo sie bekommen, was sie mögen#augen:-D
André mag keine Süßigkeiten. Er hat mal ein Stück Schoki erwischt und es angewidert ausgespuckt. Dann wollte er mal von meinem Pudding probieren und er hat das Gesicht verzogen, als ob er in eine Zitrone gebissen hätte.
Ist aber auch völlig okay so. Seine "Süßigkeit" ist Obst#freu Dafür lässt er ALLES andere stehen und liegen.

LG Silvia

Beitrag von krokolady 06.09.06 - 11:00 Uhr

Kimberly ist am 21.5.05 geboren.

Da sie starke Dauer-Medikamente nehmen muss, ist ihr Apetitt nicht grad der Beste.
Wegen ihrer Epi darf sie nicht zu niedrig liegen mit dem Blutzuckerwert, darum fütter ich immer Kleinigkeiten zwischendurch.

Frühstück gegen 8 Uhr.....Brot jeglicher Art mit Nutella ( ohe die geht nix, sie isst nichtmal Marmelade )
Da futtert sie so 1,5 Scheiben ohne Rinde.

Danach Medi-Einnahme

Wenn wer anders danach sich nen Toast macht oder so geht sie immer mal anbeissen......oder bekommt ein paar Löffel Kellogs von den Geschwistern.

So gegen 12 isst sie meist ne Scheibe Brot mit Käse.

Über den Nachmittag verteilt:
Pudding, Joguhrt, Kekse, Waffeln, trockener Kuchen, Milchbrötchen....

18 Uhr gibts bei uns Abendessen, warm natürlich, da haut sie teilweise gut was weg.
Ganz toll findet sie Fritten mit Majo. Mittlerweile will sie immer Majo aufn Teller haben zum einstippen, egal was es gibt *lach*

Dann wieder Medi-Einnahme

Gegen 19 Uhr dann nen kleinen Pudding oder so zur Nacht
und noch einmal ein Medi

Zwischendurch futtert sie auch mal nen Schoki-Riegel oder Smarties.....bloss kein Weingummie, da ekelt sie sich vor.

Obst verweigert sie auch einiges....sie hasst Bananen.....liebt aber kernlose Weintrauben.....Äpfel mag sie nicht, sie schüttelt sich sobald sie diese riecht.

Sie ist so ca. 83 cm und wiegt 11 bis 12 kg.

Trinken tut sie ca. 1,5 bis 2 Liter innerhalb von 24 Stunden, meist Früchtetee mit Süssstoff, ab und zu auch mal Fruchtsaft.

Beitrag von shads 06.09.06 - 11:22 Uhr

Hallo!

Danke für Deine Antwort!

Wir kennen uns ja noch von früher. Ich habe auch mal in Hamm gewohnt. Wohne jetzt aber wieder in meiner Heimat samt Mann und Kind :-)

Puh, da bin ich aber froh das mein Kind nicht das einzigste ist, dass solche sachen futtert.
Ich erlaube ihr nicht alles. Aber ich lasse sie auch nich zuschauen.
Also wenn es bei uns mal Pommes gibt, dann bekommt sie auch ein paar.

Wenn wir bei der Oma sind dann stellt sie sich immer an den tisch und sagt "Mhm" dann möchte sie auch was. Sie probiert alles.. sogar Tomaten Salat, aber den fand sie total ecklig.
Süßes mag sie schon lieber.

Na, ja... wenn ich jetzt so nachrechne hätte ich um 9 Uhr auch wieder hunger, wenn ich um 5 Uhr schon die Milch bekommen hätte.
Ich werde mal probieren was sie sonst noch so mag.
Hoffe nicht zuviel süßes... sonst kratzt sie sich wieder so sehr.

Ist die Epi von Kimberly jetzt gut eingestellt??
Ihr war ja ganz oft im EVK/Kinderklinik :-(
Arme Maus!

Alles Gute für Euch!

Viele liebe Grüße in meine "alte Heimat"

Daniela

Beitrag von krokolady 06.09.06 - 13:35 Uhr

Hi,

naja, die Medikamente scheinen zu helfen bei ihr, sie krampft nicht mehr so oft, und den letzten Anfall konnten wir endlich selber beenden nach ca, 5 Minuten.

Kimy steht ab und zu vorm Schrank im Wohnzimmer, zeigt nach oben und macht schmatzende Geräusche *lach*....sie weiss das dort die Kinder-Schoki ist.

1- 2 Riegel isst sie davon meist am Tag.

Sie ist alles andere als dick zum Glück.