Wieviel sprechen mit 17 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von archie1379 06.09.06 - 09:15 Uhr

Hallo lieb Urbis!

Ja, ich durfte mir am WE anhören das ich mich nicht genug um meinen Sohn kümmere, weil er noch nicht spricht. Bin halt ne richtige Rabenmzutter. nein, mal im Ernst, was konnten Eure Jungs mit 17 Monaten sagen?

Maurice kann:

Mama
Papa
Opa
ditte (bitte)
heiß (er weiß auch was es bedeutet)
arsch #schock
seiße #schock
da
dis (das)


Und plappern tut er wie ein Wasserfall also, in seiner Sprache eben. Und naja, Maurice spricht halt nicht auf "Ansage" von wegen "sag mal...." da schüttelt er mit dem Kopf und wech isser.

Ja was sagt ihr dazu?

Beitrag von archie1379 06.09.06 - 09:19 Uhr

Übrigends durfte ich mir desweiteren anhören, das ich zu wenig mit Maurice mache. Also, keine Krabbel Gruppe oder so, das er hjalt mit gleichaltrigen Kindern zusammen ist. Ja das würde ich ja gern, nur gestalltet sich das hier sehr schwierig, da es hier sowas nicht gibt. Also, ne Ktrabbelgruppe gibt es schon aber die ist im näcxhten Ort und ohne Auto ist das ziemlich schwierig, Busse fhren auch nicht.

Ausserdem sind die Mütter hier so eingeschworen, da kommt keiner von ausserhalb rein. Habs schon auf dem Spielplatz vrersucht, da wirste dann nur komisch angeschaut. Zum ko....

Beitrag von zenaluca 06.09.06 - 09:28 Uhr

Hallo!

Also Eliano hat mit 17 Monaten rein GAR NICHTS gesagt. Papa kam dann mit 18 Monaten und Mama mit 19 Monaten.

Inzwischen, mit fast 2, kommen wir so auf 20 Wörter. Er lacht sich immer halbtot, wenn wir ihn bitten, ein bestimmtes Wort zu sagen - und sagt dann Nee!Nee!

Manche Jungs brauchen eben länger, das hat nichts mit Rabenmutter und Kümmern zu tun. Es sei denn Du vernachlässigst ihn wirklich #augen

LG Larissa (31ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von archie1379 06.09.06 - 09:34 Uhr

NeeNee ist süß lol

Ich brauch am Tag mal 5-10 Min. meine Ruhe um mal nen Kaffee zu trinken, das machj ich dann immer wenn Maurice alleine spielt und auch sein Ruhe will. Aber das zählt nicht zum vernachlässigen.

Ich darf mir das immer wieder anhören, von wegen mein Schwiemu hat 6 Kinder groß gezogen und noch 2 Enkel etc. und da ging das alles viel früher los. Naja, ich denke, das sie sich daran gar nicht so gut erinnern kann denn die jüngste von den Kindern ist 38 und die jüngste Enkelin 30. Ausserdem muß ich mir dann immemr anhören es geht alles ohne Auto, das ging früher auch #augen
Ich hab sie echt lieb aber manchmal :-[

Beitrag von zenaluca 06.09.06 - 09:38 Uhr

Tzja, Schwiegermütter können schwierig sein. Gott sei Dank ist meine ganz nett und vor allem hat mein Mann nachweislich auch erst mit 2 Jahren angefangen zu sprechen :-p

Also, nicht verrückt machen lassen, ich wäre froh gewesen, Eliano hätte damals schon so viel gesprochen!

LG Larissa

Beitrag von bunny2204 06.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo,

ich finde dein Maurice sagt schon reichleich :-)

Mein sohn hat auch nur ein paar Brocken gesprochen - bis kurz nach seinem zweiten Geburtstag. Da ging es dann Schlag auf Schlag und heute (er ist jetzt drei geworden) spricht er besser wie machen Kinder die schon mit 1 Jahr einen Wortschatz hatten.

LG Bunny #hasi

Beitrag von sapiens 06.09.06 - 09:43 Uhr

Also, ich finde, mit 17 Monten sollte ein Kind schon in der Lage sein, im Restaurant sein Essen zu bestellen oder am Telefon Auskunft zu geben!
Im Ernst: Lass dich bloß nicht verrückt machen und fang bitte gar nicht erst an, die sprachlichen Fähigkeiten deines Kindes mit denen von anderen Kindern zu vergleichen. Ein Kind spricht in dem Alter schon locker 2-Wort-Sätze, das andere zeigt nur stumm auf den Ball ohne was von sich zu geben. Am Ende reden sie alle irgendwann. Solange das Gehör in Ordnung ist und du dich gerne und oft mit deinem Frosch unterhälst, ist alles getan. Setz ihn bloß nicht unter Druck!!!

Alles Liebe

Andrea + Jannik (2 Jahre)

Beitrag von moonlight.shadow 06.09.06 - 10:31 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt auch 17 Monate alt (geb. 29.03.2005), und mit Sprechen ist auch noch nicht so viel los.

Er sagt:

Mama
Papa
da
Eis
heiß (weiß auch was das bedeutet, am eigenen Leib erfahren ;-))
na (nein, sind halt in Bayern :-p)
nee
des
gogu (Joghurt, läuft dann mit dem Löffel zum Kühlschrank #mampf)
cool (kann kaum sprechen, aber das kann er sagen :-))
Klo

Also alles in allem auch noch nicht so viel!

Hab grad bei meinem großen nachgesehen, da hab ich drei Monate vor seinem 2. Geburtstag ins Album geschrieben "ich spreche alles nach", der hat auch gesprochen wie ein Wasserfall und vor allem sehr verständlich. Dafür ist er aber erst mit 16 Monaten gelaufen.

Beide Kinder sind sehr verschieden mit dem Sprechen und so, obwohl ich mit beiden gleich viel mache und spreche.

Also lass Dich nicht verrückt machen!

Viele Grüße
moonlight.shadow

Beitrag von mareliru 06.09.06 - 11:47 Uhr

Nix.
Unser Junge hatte vor einem Monat: Mami, Daddy, Baby, Bye und Hiya drauf, aber seit er frei Laufen lernt/kann ist er wieder verstummt. Jetzt kommen nur Laute ss shh ...
LG Mare

Beitrag von rhuby 06.09.06 - 11:50 Uhr

Also erstmal muss ich staunen, dass dein Sohn mit 17 Monaten schon "Arsch" und "Scheiße" sagen kann bzw. dass er das überhaupt zu Ohren bekommt! Sicher lässt es sich manchmal nicht vermeiden, wenn das jemand anderer sagt, aber ihr als Eltern solltet euch mit solchen Worten in Acht nehmen bzw. sie nicht neben eurem Sohn sagen! Ich muss mich selber auch immer wieder ermahnen, dass ich nichts "Unschönes" neben Hannah (16 Mon.) sage. EBEN WEIL sie alles nachplappern, diese Geister #freu

Hannah hat mittlerweile einen Wortschatz von ca. 20 Wörter

Mama Papa Oma Opa
Bia (Tobias, ihr Cousin)
Mia (Katze)
Wu (Hund)
Tagga (Traktor)
Bagga (Bagger)
Tig Tag (Uhr)
Lalli (Flaschi)
Na (Nein, wir sind Österreicher #freu)
Hannah
Hoppa (wenn sie getragen werden will)
Dange (Danke)
Titi (heißt soviel "Guggug", keine Ahnung wie sie auf sowas kommt #hicks)
Mu (Kuh)
Gog Gog (Ente/Huhn/Vogel...)
Bebi (Baby/Kleinkind/Kinderwagen)
Ba (Ball)
Tetti (ihre Halskette)

Tja, das war's.... #schein

Mir persönlich wäre es egal, wieviel sie spricht in dem Alter. Sie läuft dafür auch erst seit 1 Woche. Und das Sprechenlernen hat nichts damit zu tun, wieviel du dich mit deinem Kind abgibst!!!! Lass dich da mal nicht verrückt machen!!! Jedes Kind ist unterschiedlich in seiner Entwicklung, das ist nunmal so.

Alles Liebe und viel Spaß noch beim "Quasseln"! :-p

rhuby + Hannah
http://www.hannah-maus.at.tt
#stern

Beitrag von archie1379 06.09.06 - 14:31 Uhr

Ja das mit den beiden wörtern ist auch sehr peinlich nd von uns auch nie erwähnt eigentlcih, einmal hat mein Mann Arsch gesagt und er sofort drauf los geplappert *peinlich.

Ach ja, komme auch aus Österreich (6632)

Beitrag von sinaundbenedikt 06.09.06 - 20:59 Uhr

Mein Sohn hat in dem alter auch fats nix gesprochen und viel in eigensprache und meine Tochter ist jetzt 16 Monate und spricht um die 20 verschiedene Wörter,jedes Kind ist anders dafür kann halt dein Sohn Sachen die vielleicht andere Kinder noch nicht können...#liebdrueck