Meine süße kleine Naughty ist gestern gestorben

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von larili 06.09.06 - 10:10 Uhr

Gestern Abend um 18 Uhr erfuhr ich das mein Rattenmädchen Naughty im Sterben liegt.
Bin dann sofrot hingefahren. Als ich dort angekommen bin war,
stellte ich fest das Naughty noch lebte. Ich habe fast das gefühl, das sie auf mich gewartet hat.
Meine Freundin zündete ein paar kerzen an und legte schöne ruhige Musik auf.
Naughty lag die ganze zeit über auf meiner Brust und stützte sie mit meinen Händen.
Um ca 20 Uhr ist sie dann in Meinen Händen verstorben. Einfach so total entspannt eingeschlafen.
Mir war zwar gestern die ganze zeit zum heulen zumute, aber ich bin so froh, das sie einfach so friedlich eingeschlafen ist.
Jetzt mach ich mir sorgen um die 2. Ratte sie vermisst Naughty so sehr. Frisst kaum noch was, hängt nur noch rum.
Es macht mich traurig sie so trauern zu sehen.:-(
Danke fürs zuhören.
Gruß Larili#heul

Beitrag von ansi80 06.09.06 - 10:55 Uhr

Hallo Larili!

Lass dich erstmal ganz fest drücken!! Es tut mir sehr Leid um deine Süße. Ich kenne das Gefühl, wenn man sein geliebtes Tier gehen lassen muss. Es tut so weh! Schön dass du bei ihr wast! Und die liebevolle Atmosphäre hat sie auch gespürt. Ich finde es so klasse, dass ihr ruhige Musik und Kerzen anhattet. Du warst bei ihr, dass sie friedlich einschlafen konnte, auch wenn es für immer war *heul*
Liebe Grüße und alles Gute: Andrea

Beitrag von lena84 06.09.06 - 10:57 Uhr

hi larili,

ich hatte 2 hamster, der eine lag morgens einfach tot in seinem häuschen.

er hatte ein geschwür am bauch (hab ich erst an dem tag festgestellt, war wie ne kleine erbse).

ca 3-4wo später starb der andere hamster, denke mal das es einsamkeit war!

traurig...

lg
lena

Beitrag von mamijami79 06.09.06 - 12:34 Uhr

hallo,larili!

hab heute hier zum ersten mal reingesehen-bin sonst im baby+kleinkindforum(+ä)......dachte ich werde hier niemanden kennen,doch jetzt hab ich dich gesehen........das tut mir echt leid f dich! ich weiß auch,wie schlimm so was ist!
hab da leider einige erfahrungen machen müssen......#heul

du,mach dir nicht zuviele sorgen um deine zweite ratte,viell verkraftet sie es gut...nach ein paar tagen trauer.
viell kannst du sie ja aber öfters besuchen ( hab den eindruck,sie wohnt bei jemand anders?)!?
einfach ein bißchen mehr aufmerksamkeit tut ihr bestimmt gut!

#liebdrueck,mamijami.

Beitrag von schallraucher 06.09.06 - 13:57 Uhr

Hallo...

mein herzliches beileid...

Wir haben uns auch vor 4 Wochen zwei rattendamen geholt und es sind so tolle Tiere. ich fühle ganz fest mit Dir.

Darf ich fragen wie alt deine Ratte war und woran sie gestorben sein könnte? war sie krank oder einfach "alt" eben??

da wir auch nur zwei ratten haben, hoffe ich auch immer, das beide zur gleichen zeit mal gehen, damit keine so traurig ist!

Grüsse
Schallraucher

Beitrag von larili 06.09.06 - 14:11 Uhr

Naughty wurde fast 2 Jahre.
Sie hatte einen Tennisball großen Thumor zwischen Vorder und hinterpfote.
Aber ich glaube nicht das sie desswegen gestorben ist, sie war einfach schon schwach und hatte auch keine schmerzen. Auch nicht beim Sterben.
Ratten sind wirklich tolle Tiere. Je älter sie werden um so verschmuster werden sie. Deswegen wird das ja dann doch so schlimm.
Ich dachte immer das es ja nicht so schlimm wird weil sie ja auch noch so wuselig waren.
Ich wünsche dir noch viel freude mit deinen Rattis#blume
Liebe Grüße Larili

Beitrag von larili 06.09.06 - 14:05 Uhr

Lieben Dank für eure Antworten.
Ich werde jetzt Tequilla erst mal für ein par Tage bei mir lassen, weil ich mich intensiv um sie kümmern kann.
Hatte am anfang 4 Ratten. Wir haben dann leider erst später festgestellt, das mein Freund allergisch reagiert.
Ich gab sie zu einer Freundin. Es blieben aber auch meine Ratten.
Jetzt wo es nur noch eine ist, ist es nicht mehr so schlimm, sie steht in einem seperaten Raum wo mein Freund nicht hinkommt.
Aber auch wenn Ratten so liebe Tiere sind, ich werde nie wieder welche haben wollen, denn es ist so schlimm sie schon nach 2 Jahren wieder gehen lassen zu müssen.
#herzlich grüße Larili

Beitrag von schlucke 06.09.06 - 15:25 Uhr

hier gibts leute die haben ein kind oder angehörige verloren, sind scher krank und und und....
ich glaub deine geschichte ist besser bei "mein tier und ich" aufgehoben! #augen

finde es echt unfair den anderen gegenüber!!!! :-[

Beitrag von sunshine0803 06.09.06 - 16:03 Uhr

@ larili!

#kerze für deine kleine ratte...

und

@ schlucke

Was soll das....? Das forum heißt Trauer & Trost....da kann doch wohl jeder, der diese Gefühle empfindet posten, egal wegen was er es fühlt, sei es Krankheit, Tod oder sonstiges....du hast ja ein feingefühl....

Beitrag von sabienchen22 06.09.06 - 22:46 Uhr

SORRY, aber deine Antwort ist einfach nur daneben und in keiner Kategorie hier bei URBIA gut aufgebhoben #augen

"Trauer&Trost" ist für alle da...und ich glaube jeder weiß selber, dass manche Schicksale hier schlimmer sind als andere, aber deshalb dürfen die Menschen trotzdem auch über "kleinere Schicksale" trauern, oder?!?! #kratz

Alles Liebe,
Sabine & Sarah *9.12.2005

P.S.: Eine #kerze für die Ratte Naughty

Beitrag von schlucke 07.09.06 - 16:17 Uhr

jedem seine meinung oder?!

in meinen augen ist ein menschenleben mehr wert als eine ratte.

Beitrag von sabienchen22 07.09.06 - 17:49 Uhr

hi!
natürlich ist ein Menschenleben mehr wert als ein Rattenleben #schein

aber zum Glück hat sie "nur" ihre Ratte verloren und nicht einen Menschen...und deshalb darf sie trotzdem trauern #kerze

lg, sabine