Wie weit zum Krankenhaus fahren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von finnya 06.09.06 - 10:22 Uhr

Hallo,

mein Traum ist es ja immer noch, mein Kind in Helsinki zur Welt zu bringen..mal schauen...
Wenn das nicht klappt, dann hätte ich mal eine Frage an euch und zwar: Wie weit ist das Krankenhaus in dem ihr entbinden wollt von eurem Wohnort entfernt?

Mein erstes Kind habe ich in Essen zur Welt gebracht, da bin ich knapp 40 Minuten über die Autobahn gefahren, denn ich hatte irgendwie die fixe Idee, sie soll da geboren werden, wo ich auch geboren wurde...

Beim zweiten Kind kann es ja u.U. etwas schneller gehen -wie weit wäre da maximal angebracht? Bei mir in der Stadt gibt es kein Krankenhaus, dass mir zusagt, also wirklich in der Nähe geht nicht, andereseits, Leute, die auf´m Dorf wohnen müssen ja auch zwangsläufig in die nächste größere Stadt..?

LG,
Finnya

Beitrag von land_in_sicht 06.09.06 - 10:25 Uhr

Hallo finnya,

also ich fahre bis zu meinem Wunsch-Krankenhaus ca. 15 Minuten. Je nach Verkehrslage (ob morgen oder abends) kann es auch länger dauern. Mein Sohn kam nach nur 2 Stunden 45 Minuten zur Welt und so werde ich mich - eventuell - beim 2. Kind etwas beeilen müssen. Ich selbst war bei meiner Mama auch eine Sturzgeburt mit nur 10 Minuten nach Eintreffen im Krankenhaus.

LG
Julia

Beitrag von silvercher 06.09.06 - 10:28 Uhr

Hallo Finnya,

das KH wo ich entbinden werde ist ca. 10km Entfernt und man fährt wegen der großen Baustelle ca. 15-20 Minuten !

Eine wunderschöne Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 37+1 SSW ; 38.SSW (ET-20) ET: 26.09 #freu #schwitz #huepf

Beitrag von jannik0703 06.09.06 - 10:29 Uhr

Hallo! Wenn nichts dazwischen kommt, wird mein zweites Kind auch nicht hier bei uns in der Stadt im KH geboren, sondern ca. 55 km entfernt in Herten wo meine Eltern wohnen. Das hat einen ganz einfachen Grund, denn meine Eltern werden in der zeit unseren Sohn nehmen und auf den Hund aufpassen. Da mein Mann arbeitet und nur abends zuhause ist, haben wir uns dafür entschieden. So kann ich meinen Sohn jeden tag sehen und er erlebt sofort von Anfang an das Baby und den Alltag mit.

Heidi mit Jannik(2) und #ei33.SSW

Beitrag von kati_n22 06.09.06 - 10:29 Uhr

Naja, Genurtsverläufe können auch beim 2. kind sehr unterschiedlich sein. Ist wirklich unwahrscheinlich das es sooo rasend schnell geht, sofern Du früh genug los fährst.
Ich denke 30 Minuten Fahrt sind bei der 2. Geburt auch kein Problem, allerdings kannst Du dann nicht erst los, wenn die Wehen alle 2 Minuten kommen*gg*(vor allem wenn Du eine PDA willst...)

In der Klinik habe ich allerdings bemerkt, das die Frauen dann oft sehr unruhig wurden und im Endeffekt lieber ein nahegelegenes KH angesteuert haben, auch wenn die Geburt dann noch STUNDEN gedauert hat. Ist also eher die Frage wie gut Du mit Wehen klarkommst und wie ruhig Du bleiben kannst.

Nur das mit Helsinki wird schwer, wenn Du nicht grad vor Ort bist...;-)

Beitrag von finnya 06.09.06 - 10:36 Uhr

Sofern es keine Komplikationen in der SS gibt, kann ich gegen Ende der SS nach Finnland fliegen und dort entbinden, laut Krankenversicherung ist das möglich, man muss sich nur zeitig um ein gutes Krankenhaus dort kümmern..naja und ich muss meinen Mann von der irrwitzigen Idee überzeugen *g*

Ansonsten würde ich gerne nach Köln -das wären ca. 80km...

Beitrag von kati_n22 06.09.06 - 10:57 Uhr

Finnland hört sich nett an, ich kann sowas verstehen, bin auch ein wenig verrückt.*gg*
Du wirst aber Probleme haben eine Airline zu finden, die dich dann noch fliegt! So kurz vor der Geburt macht das keine normale Fluggesellschaft!
Das wird echt das größte Hindernis werden denke ich.

Beitrag von finnya 06.09.06 - 12:20 Uhr

Naja bis 4 Wochen vor ET ist ja alles kein Problem und danach nur mit Attest vom Arzt, wo drin steht, dass alles i.O. ist, Muttermund fest und zu, keine Wehen usw...

Beitrag von tjock 06.09.06 - 10:33 Uhr

Hej Finnya!
Das Krankhenhaus in dem wir entbinden werden ist ca. 40 km entfernt. Das heißt wenn wir richtig doll schnell fahren und alle schwedischen Geschwindigkeitsbegrenzungen in den Wind schlagen, dann schaffen wir das in 20 Minuten (wenn uns kein Elch dazwischen kommt #schock). Mit Pech ist dieses Krankenhaus dann geburtsmäßig überbelegt und wir müssen in die nächste größere Stadt. Das wären dann ca. 75 km und sicher 45 Minuten Fahrzeit.
Da es unser drittes Kind ist und bei der zweiten die damals noch kürzere Fahrt ins Krankenhaus schon nicht ohne war (1,5 Stunden später war sie dann auch da), werde ich diesmal schon wesentlich früher losmüssen. So richtig anfreunden kann ich mit dem Gedanken noch gar nicht, zumal wir hier keine Verwandschaft haben, die mal eben für die beiden Großen kommen kann. Aber Freunde sind schon vorbereitet....
Viel Spaß bei Deiner Ortswal!
LG Silke

Beitrag von jennifer1282 06.09.06 - 10:35 Uhr

Hallo,
unser Krankenhaus liegt ca. 35 min entfernt (im Winter - hier im Harz bei -20°C und hohem Schnee dauert es natürlich länger: Januar ausgezählt).
Wir wohnen außerhalb der Stadt und daher dauert es halt etwas.

LG Jennifer

Beitrag von zenaluca 06.09.06 - 10:42 Uhr

Hallo Finnya!

Ich bin recht froh, dass ich es nur 5 min zum Krankenhaus habe. Eliano hat schon von der ersten spürbaren Wehe an nur 4,5 Stunden gebraucht und ich habe es nur noch mit Krankenwagen und Blaulicht ins Krankenhaus geschafft.

Meine damalige Frauenärztin riet mir, für das nächste Kind eine Wohnung direkt gegen über einer Klinik zu suchen ;-) Haben wir auch fast geschafft.

Deshalb wären mir 40 Minuten defintiv zu lange und in so einem Fall würde ich es mit einer geplanten Hausgeburt versuchen, bevor ich auf der Autobahn entbinden muss #schock

Aber wie gesagt, bei mir war eben die erste Geburt schon extrem schnell. Wenn das bei Dir nicht so war, kann man bestimmt auch eine längere Strecke fahren.

LG Larissa (31ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von malibu69 06.09.06 - 10:54 Uhr

Huhu,

unser Wahlkrankenhaus befindet sich in Düsseldorf- also ca. 50km von uns entfernt.
Hat uns am besten gefallen -und- für uns besonders wichtig- das einzige KH mit integrierter Kinderintensivstation direkt im Haus, ist hier im "Pott" (sprich Bochum und Umgebung) nicht gegeben. (Ausser Witten)

LG, Nicole

Beitrag von duja 06.09.06 - 12:50 Uhr

Hallo Finnya,

such Dir ein KH aus, dass Dir gefällt und wo Du meinst, dass Du es schaffen kannst. Such Dir aber auch ein KH aus (bzw. freunde Dich mit dem Gedanken an), welches als Nächstes erreichbar ist. Im Notfall (z.B. bei starken Blutungen oder so) wird Dir nämlich nichts anderes übrig bleiben, als das Nächste aufzusuchen (falls Rettungswagen erforderlich, hast Du eh keine Wahl mehr). Was ich Dir natürlich nicht wünsche, aber 2 KH zu kennen (für den Notfall) ist sicher nicht verkehrt.

Gruß
Alex