so eine sch.... aber auch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama76189 06.09.06 - 10:53 Uhr

hallo ihr lieben,
ich hab ein problem nach dem anderen nach dem es sich jetzt rausgestellt hat das meine kleine krabbe eine milchunverträglichkeit hat gebe ich ihm enfamil prosobee,die sch..... ist jetzt er wird nich satt :-[#heul#schmoll och man jetzt haben wir die blähungen im griff ich kann endlich mit ihm raus und alles,und nun jetzt das.Ihm hat pre nahrung immer so toll geschmeckt aber er hat es halt nicht vertragen er hat ganz schlimme bauchweh bekommen.Wisst ihr was man da machen kann das er satt wird???Was anderes darf ich ihm ja leider nicht geben würde ihm so gern pre geben #schmoll.#danke für eure hilfe #liebdrueck.Lg mama76189+#schreielias

Beitrag von lena84 06.09.06 - 10:55 Uhr

hi du,

versuch doch mal reisflocken in die milch zu tun!

und benutz dann einen breisauger, wenns zu dick wird.

vielleicht hilfts?

in den reisflocken ist keine milch enthalten!

lg
lena

Beitrag von baby09 06.09.06 - 10:56 Uhr

Hallo Lena

Meinst Du nicht, dass ihr Sohn dafür mit einem Monat noch etwas zu klein ist?

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von lena84 06.09.06 - 10:58 Uhr

ja sorry,

da hab ich gar nicht drauf geachtet!!!!

bin irgendwie davon ausgegangen das das kind schon 3 mon oder so ist!

1 monat ist tatsächlich zu früh!

Beitrag von baby09 06.09.06 - 11:00 Uhr

Ja, darum hatte ich auch erstmal in die Vk geguckt. Wollte schon das gleiche raten wie Du. Aber mit einem Monat ist das viel zu früh. Dann würde er wahrscheinlich wieder Blähungen und Verstopfung bekommen. Das kann ja nicht Sinn der Sache sein.

LG Yvonne

Beitrag von baby09 06.09.06 - 10:56 Uhr

Hallo!

Tja, da Dein Süßer ja erst einen Monat jung ist hast Du leider keine andere Möglichkeit würde ich sagen als ihn nach Bedarf zu füttern. Wahrscheinlich befindet er sich gerade in einem Wachstumsschub - da haben die Kleinen irgendwie ständig Hunger! Nur Geduld, in ein oder zwei Tagen ist es wahrscheinlich schon wieder vorbei.

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von michi0512 06.09.06 - 11:02 Uhr

hey :)

freut mich dass du das prosobee doch noch bekommen hast! wo hast es denn hergezaubert?

also du kannst prosobee nach bedarf füttern! ist kein problem :)

Beitrag von mama76189 06.09.06 - 11:08 Uhr

hallo michi,
ich habe es aus der apotheke hergezaubert #freu.Aber meinem kleinen schmeckt es nicht so toll,er spuckt zwar nicht mehr hat keine bauchweh mehr dafür hunger #freu#fre#schock.Naja werde jetzt den kia nach einer anderen lösung fragen,meine hbi hat gesagt soll schmelzflocken rein machen habe aber erlich gesagt angst nicht das die bauchschmerzen wieder anfangen.Dankeschön für eure antworten werde euch berichten.#danke nochmal.Lg mama76189+#schreiElias der jetzt nach 150ml essen schlummert

Beitrag von michi0512 06.09.06 - 11:14 Uhr

auf schmelzflocken würde ich verzichten. die stopfen zwar... machen aber unter umständen auch den stuhl ziemlich fest :( (haben da auch unsre erfahrungen)

ansonsten fencheltee oder irgendwie sowas in die flasche machen was den geschmackt bisschen ändert. ich hab bisher jede babymilch selbst probiert und fand prosobee am schlimmsten *ggggg*

mit tee hatte es bei uns auch gut geklappt.

Beitrag von mama76189 06.09.06 - 11:20 Uhr

ich werde jetzt mal schauen das der kia dazu sagt??Hmmm vielleicht verschreibt er mir eine andere nahrung.Hat deiner bevor er prosobee bekommen hat auch ganz fiese blähungen gehabt???Bei meinem sind die zwar noch da aber vielleicht 2 mal am tag,aber durch prosobee viiiieeeel besser geworden.Dafür will er nur rumgetragen werden wenn ich mich nur einmal setzte dann fängts an #schrei#schrei#schrei#freu#freu.Naja muss ich durch lauf ich halt den ganzen tag durch die wohnug wie so eine irre :-D.Hauptsache der kleine ist zufrieden. lg

Beitrag von michi0512 06.09.06 - 11:28 Uhr

wir hatten bis zu 15h geschrei am tag...

durch schreien kommt wieder luft in bauch...was wieder raus muss...

so kommt ein feiner kleiner kreislauf zusammen :-)

mit prosobee hielten die blähungen und koliken fast ganz auf. einmal hat er nachts so rumgefurzt dass die wohnung stunden später trotz lüften noch stank...

außerdem waren wir als er 5 wochen alt war beim osteopathen... nach 3 tagen wurde er nochmals ruhiger... mit 12 wochen war alles komplett vorbei und wir haben auf normale nahrung umgestellt.

gibt auch noch ne ganze palette anderer enfamil produkte. vlt. berät dich deine apotheke obs was sättigenteres gibt. enfamil nutramigen könnte für euch evtl. auch in frage kommen. aber da musste dich echt beraten lassen.

prosobee haben wir am tag bis zu 1 liter verfüttert...und der kleine liegt genau in der kurve.

aber freut mich dass es bei euch hilft und der kleine mann wneiger aua hat :-)

Beitrag von mama76189 06.09.06 - 11:34 Uhr

#freu#freu#freu#freu#freu#freu so gepupst das die wohnung trotz lüftung noch gemüffelt hat #freu#freu muss ja schrecklich sein ;-).Meiner pupst zwar nicht oft aber wenn er mal aa macht dann gute nacht #hicks puhhhh.Welche farbe hat der stuhl von deinem gehabt bei prosobee??ich werde auch wechseln wenn alles wieder besser ist.

Beitrag von michi0512 06.09.06 - 11:41 Uhr

och das hatte variiert. er war ...schaumig ^^ und von ockerfarben bis etwas dunkelbraun war immer mal was dabei.

allerdings kam es auch darauf an ob er sab simplex bekam oder zäpfchen. aber meist war der stuhl eher richtung dunkel... selten mal orange.

wir haben in der zeit mit koliken auch spät. jeden 2 tag nachgeholfen. hatte uns der kia geraten...

ich dachte immer: sche... die dämlichen 3 monate! sind doch erst 4 wochen rum! wie soll man dat überleben? *g* aber jetzt ist schon viel zu lange her ^^

allerdings...wegen stuhl und blähungen: du solltest deinem schatz ne woche zeit geben bis sich langsam alles einpendelt. nicht zu schnell wieder wechseln. eine woche braucht er etwa bis er sich verdauungstechnisch wieder an die nahrung gewöhnt hat.

wir hatten mit 20 oder 12 wochen angefangen wieder auf normale nachung zu wechseln.. erst 1 flasche am tag... dann nach paar tagen die 2....

und wir haben morgens angefangen zu wechseln damit er bei evtl. bauchweh nicht die ganze nacht schreit. hat echt super geklappt

Beitrag von mama76189 06.09.06 - 11:59 Uhr

ja bei meinem so grün gelb gemischt #hicks.Ne ne ich werde jetzt nicht wechseln sonst krieg ich äger mit dem kia.Er hat von der pre nahrung immer so ganz viele rote pickelchen bekommen und ganz fiese bauchschmerzen.aber jetzt ist es gut muss nur ab und zu nachhelfen mit einem zäpfchen.Du hast ein wunderschönen rottweiler möchte auch einen wenn mein sohn älter ist.Rottweiler war schon immer mein traumhund :-).Wunderschön dein hund.

Beitrag von michi0512 06.09.06 - 12:10 Uhr

oha. danke, werd ich meiner aisha ausrichten. sie ist nämlich zieeeeemlich eitel :-) und ich würd mich jederzeit wieder für nen rotti entscheiden #pro