Ich schäme mich so furchtbar....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anjol 06.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo und Guten Morgen,

nächste Woche kommt die Hebamme zu mir um alles zu besprechen was nach der Geburt sein wird.
Ich schäme mich so weil mein Mann und ich momentan auf 8 quadratmeter leben. Nämöich im Gästezimmer seiner Eltern. da wir unsere Wohung dieses Jahr umbauen.
Was wird die wohl denken. " was sind das für welche".
Ich lade ja schon niemanden hier ein weil es mir so peinlich ist.

Ach tut mir leid das ich euch zutexte aber ich muss einfach darüber reden sonst platze ich und sonst ist niemand hier.

LG Nicki 32SSW #heul

Beitrag von tuningrulezzz 06.09.06 - 11:14 Uhr

Hey, beruhige dich mal ;-)

Deiner Hebamme wird es doch sooooooooooo egal sein, wie es bei euch aussieht, oder wie ihr wohnt!!!!
Hauptsache ein Würmchen und du seid gesund!!!
Mach dir nicht so unnötige Sorgen, sie wird es schon nicht stören ;-)

Beitrag von lactaniac 06.09.06 - 11:15 Uhr

Mach dir da mal nicht so viele Gedanken, ich denke, viel schlimmer als ein 8qm Zimmer wäre es wenn ihr im Müll haust.
Ich denke, sowas runtergekommenes in irgendwelchen Assifamilien hat sich wahrscheinlich schon jede Hebamme angucken müssen. Ausserdem kommt es denke ich auf ganz andere Dinge an und da Hebammen viel mit Menschen zusammen arbeiten, wird sie euch schon nach Person und nicht nach Wohnung beurteilen, fals sie überhaupt urteilt.

L.G. Sabrina

Beitrag von schwalbenvogel 06.09.06 - 11:18 Uhr

Hallo Nicki,

naja ein biserl verstehn kann ich Dich schon, aber erkläre der Hebamme ganz ehrlich die Lage. Sie wird es verstehn, sie guckt hauptsächlich obs dem Kleinen gut geht und Du zurecht im Alltag kommst.

Mach Dir nicht allzuviel Sorgen. Die Zeit geht rum.#liebdrueck

Wünsch Dir noch eine schöne SS

LG Tanja 35+2 = 36SSW#baby

Beitrag von jonapeh 06.09.06 - 11:20 Uhr

Liebe Nicki,
kann mich da nur anschließen, Deiner Hebamme wieder es absolut egal sein, im Gegenteil:
Wahrscheinlich ist sie auch beruhigt, dass Du nicht ne 150qm-Wohnung hast, wo sie Angst haben muß, dass Du die im Wochenbett putzen willst...
Vielleicht könnt Ihr Euch das Zimmer ja noch besonders kuschelig gestalten, so als Wohlfühlhöhle....
Liebe Grüße
Marion#sonne
(ET-)
...die auch nach drei Jahren Umzug immer noch Kisten in der Ecke hat, in manchen Zimmern noch keine Fußbodenleisten und nicht fertiggestrichene Türrahmen.... usw....

Beitrag von anjol 06.09.06 - 11:57 Uhr

vielen lieben Dank für eure lieben Worte. Warscheinlich habt ihr recht und ich mache mir unnötig gedanken.
Aber ich glaube das Gefühl werde ich eh nicht ganz weg bekommen, ich versuche so gelassen zu sehen wie möglich.

Mir geht es jetzt schon etwas besser. vielen vielen Dank

LG Nicki :-)

Beitrag von sunda 06.09.06 - 13:04 Uhr

Hm, ob sie das so negativ sehen wird, weiss ich gar nicht.

a) Baut Ihr um und
b) bedeutet "bei den Eltern wohnen" auch viel Unterstützung in der Schwangerschaft und vor allem danach.

Ist doch nicht schlecht, oder? ;-)