Gewichtszunahme wg. Hormonen bei künstlicher Befruchtung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dunki 06.09.06 - 11:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich gehe davon aus, dass sicher einige von Euch auch durch künstliche Befruchtung schwanger geworden sind.

I.d.R. werden einem ja auch Hormone verabreicht. Wie viel habt ihr an Gewicht zugenommen.

Es scheint so, als müssten wir in eine KIWU-Klinik, da wir wohl nur mit künstlicher Befruchtung unser Wunschkind bekommen können.

Ich überlege ob es sinnvoll ist vorher noch etwas abzunehmen.
Ich würde ungern auf mein jetziges Gewicht noch 5-10kg drauf bekommen.

Bei uns erfolgen gerade die ganzen Voruntersuchungen, da könnte ich die Zeit ja noch nutzen. Keine Sorge, ich bin keinem Schlankheitswahn verfallen, ich hätte gerne 5kg generell weniger, doch so wie es aussieht, werde ich ja wohl in nächster Zeit durch die Hormone ehr zunehmen, es wäre schön, wenn es bei meinem jetzigen Gewicht bleiben würde.

LG
dunki

Beitrag von katja2103 06.09.06 - 11:56 Uhr

Hallo dunki,
bin in der 12. Woche und auch durch eine künstliche Befruchtung schwanger geworden. Habe durch die Hormone gar nicht zugenommen. Obwohl ich mir auch immer sehr viele Gedanken um mein Gewicht mache und mir durchaus 5 kg weniger wünsche, war mir das in dem Fall aber auch egal, weil mein Wunsch nach einem Baby einfach so groß war. Wünsche Dir alles Liebe und drücke Dir die Daumen, dass es klappt!
LG
Katja

Beitrag von lienerl 06.09.06 - 11:56 Uhr

Hallo Dunki,
wie kommst du denn auf eine Gewichtszunahme von 5-10kg?
Halte ich für ein Gerücht, kenne keine Frau, der das passiert ist. Mein Gewicht hat mich aber während der insgesamt 3 ICSIs und einer Insemination wirklich als allerletztes interessiert.. . Habe auch kein Gramm dadurch zugenommen, sich vorher zusätzlich noch mit einer Diät zu stressen halte ich für keine gute Idee. Wünsche dir viel Glück für die künstliche Befruchtung!
LG, Dagmar

Beitrag von kati_n22 06.09.06 - 11:57 Uhr

Es spricht nichts gegen eine leichte Diät vorher, das wirkt sich meist sogar positiv auf die Fertilität aus ;) Lass es aber langsam angehen, ein Kilo die Woche weniger reicht.

LG
Kati

Beitrag von habibte77 06.09.06 - 12:04 Uhr

Hallo dunki,

Also es ist leider kein gerücht das man von den hormonen zunimmt. ich hatte 2 icsi und habe jedes mal 5 kilo zugenommen. beim zweiten mal hat es dann geklappt. ich habe zwischen dem 1 und zweiten mal dann sport gemacht und auch schnell wieder abgenommen. habe mir aber viel zeit damit gelassen und normal gegessen. ich kenne auch viele andere frauen die zugenommen haben. aber es kommt drauf an, nicht jeder nimmt zu. du darfst dich nur nicht stressen. wenn du diätest stresst du deinen körper und er setzt giftstoffe frei. das ist nicht unbedingt die optimale vorraussetzung. aber das muss jeder selber wissen. wünsch dir viel erfolg und drück dir die daumen.
liebe grüße sonja

Beitrag von charlie76 06.09.06 - 12:46 Uhr

Hey Dunki,
unsere Zwillis waren auch eine ICSI und ich habe auch nichts durch die Hormone zugenommen! Mir ging es mit den Spritzen sogar soo gut, dass ich hätte Bäume ausreissen können:-)
ich denke, jeder Körper reagiert eben anders, aber mach Dir bitte nicht schon im Vorfeld solche Sorgen über das Gewicht. Du weisst schließlich, wofür Du diese paar Kilos zunimmt, gell? Ich drücke Dir ganz feste alle Daume, und lieben Gruß
Iris