kOSTET kIRCHE ETWAS?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von bigfam 06.09.06 - 11:33 Uhr

Hallo ihr lieben,
Ich hab da mal ne frage!
Mus man was in der Kirche bezahlen?
Und wenn ja was mustet ihr zahlen?
#danke
bigfam

Beitrag von jazzanova05 06.09.06 - 11:43 Uhr

Nein, in deiner Heimatgemeinde ist dir Kirche soweit ich weiß kostenlos. Meist muß man für die Musik was bezahlen und es ist auch üblich eine Spende nach der Trauung zu geben für die Kirche...

LG Jazza

Beitrag von merline 06.09.06 - 11:49 Uhr

Wir heiraten kirchlich in der Nachbargemeinde und müssen dafür 120,- zahlen. Spenden tun wir nichts mehr, die Blumen belässt man ja schon in der Kirche!

LG Merline #huepfnoch 38 Tage#huepf

Beitrag von hurricane80 06.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Merline,

wir haben uns auch den 14. Oktober für unsere Hochzeit ausgesucht.
Ein wunderschönes Datum, nicht wahr??;-)

Viele Grüße,
Katrin

Beitrag von merline 06.09.06 - 13:35 Uhr

Echt??? Das wird das beste Datum meines Lebens! #huepf
Wo heiratet ihr?

Beitrag von hurricane80 06.09.06 - 14:14 Uhr

Wir heiraten im Geburtsort meines Freundes in Warburg.
Sein Vater war dort selbst Standesbeamter und die Stadt ist einfach wunderschön.
Und Ihr?

Beitrag von wunschkind123 06.09.06 - 20:44 Uhr

Hallo Merline!

120.- € ist schon ganz schön happig.
Ich da vielleicht die Musik auch dabei???

Und wie schon an Posting - Stellerin geschrieben -
Denkt an die Ministranten, die sich über ein paar Euros bestimmt freuen - denn von den 120.- werden sie wohl nicht viel sehen!

Wünsche auch dir einen wunderschönen, unvergesslichen Hochzeitstag!

#herzlich Maria

Beitrag von merline 07.09.06 - 08:31 Uhr

Finden wir auch ganz schön happig! Deshalb spenden wir auch nichts mehr. Die Ministranten kriegen natürlich was! Erst sollten das die Neffen meines Mannes machen, aber die wollen nicht. Musik ist nicht dabei, für den Organisten müssen wir auch nochmal 50,- berappen. Der ist aber ganz woanders her und hat mit der Kirche da nichts zu tun. Der Pfarrer der Gemeinde - wo wir heiraten - traut auch nur Leute aus dieser Gemeinde, Auswärtige so wie wir müssen ihren eigenen Priester mitbringen. Auch nicht schlecht, oder? Okay, wir haben eh unseren "Privat-Pfarrer", aber der ist ein ziemlich hohes Tier in der kath. Kirche und findet dieses Regelung ziemlich daneben. Der "sture" Pfarrer bekommt da sicher noch was zu hören *g* Aber wir wollten nun mal unbedingt in DIESER Kapelle heiraten!

Beitrag von anyca 06.09.06 - 12:42 Uhr

In der Heimatgemeinde ist die Trauung durch die Kirchensteuer abgedeckt. Zahlen mußt Du nur die Extras, also Organist, Blumenschmuck, Kirchenhefte und so. Allerdings ist eine Spende üblich.

Beitrag von wunschkind123 06.09.06 - 20:42 Uhr

Hallo!

Soweit ich weiß sind eigentlich nur die Taufen kostenlos! :-)

Denkt doch bitte auch an die Ministranten - dir freuen sich über eine kleine "Spende" - weiß das aus Erfahrung ;-)

#herzlich Maria

Beitrag von tinalein123 06.09.06 - 22:45 Uhr

Oh, Ministranten gibts ja nur bei den Katholiken, aber die Küsterin freut sich auch immer über einen kleinen Umschlag #cool ;-)


Nein, die Trauung an sich kostet nichts. Aber es ist ein Gottesdienst und somit üblich, dass am Ausgang von allen Gästen eine kleine Kollekte abgegeben wird.
Vom Brautpaar darf ruhig auch etwas gegeben werden.

Und die Blumen läßt man nicht automatisch da, ich habe schon ganz oft gehabt, dass am Tag nach der Trauung auch die Altarblumen wieder abgeholt wurden mitsamt dem restlichen Schmuck.

Beitrag von heffi19 07.09.06 - 17:59 Uhr

Also wir haben gar nichts gezahlt, weder Musik noch Liederheftchen... Gespendet wurde natürlich.