ERste Geburt Einleitung, wie siehts bei weiteren Geburten aus????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von insomnia79 06.09.06 - 11:49 Uhr

Hallo ;-)

Bei mir wurde bei unserer Tochter eingeleitet. Jetzt frag ich mich, ob es möglich ist, dass es dieses Mal auch ohne Einleitung geht. Würde das auch gerne mal erleben, obwohl ich die Einleitung nicht so schlimm empfunden habe. Hab es ohne PDA und sonstige Schmerzmittel gut überstanden. Nur fand ich es halt recht heftig, dass die Wehen gleich sehr stark waren.
Es sah letztes Mal so aus, dass ich zwar eine Muttermundschwäche hatte und der Muttermund schon gut 3 Wochen vor dem TErmin auf war. Aber ich habe keine Wehen bekommen.
Würde mich freuen, wenn ihr mir berichten würdet, wie bei euch die zweite Geburt war, wenn die erste eingeleitet wurde ;-)

LG Esther mit Lara, morgen 2 Jahre + Kleines 29. SSW

Beitrag von schmolle 06.09.06 - 12:07 Uhr

Halloho,

kann dir zwar nicht berichten, wie es ist, wenn die erste Geburt eingeleitet wurde - kann dir allerdings soviel sagen: ich bin nun mit meinem dritten Kind schwanger. Meine Tochter habe ich spontan entbunden nach Blasensprung, mein Sohn hat mit mir nach Blasensprung lange in den Wehen gekämpft, doch da er so schwer und so groß war kam es letztendlich zum Kaiserschnitt und dieses Mal wird bei mir morgen die Geburt eingeleitet, da ich mittlerweile 9 Tage nach dem ET bin. Die beiden anderen Kinder kamen auch nach dem errechneten ET zur Welt (meine Tochter 6 Tage, mein Sohn 4 Tage).
Du siehst allerdings, man kann einfach nicht sagen, wie eine erneute Geburt verläuft - es ist ein Roulett, alles ist offen!!!

LG Marion

Beitrag von insomnia79 06.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo Marion ;-)

ERSt mal vielen Dank für deine Antwort ;-)

DAs jede Geburt anders abläuft ist mir klar. Wär ja auch langweilig, wenn jede Geburt gleich laufen würde ;-)
Ich habe eben nur bedenken, dass ich nicht selbst WEhen "produzieren" kann.
Am Ende werde ich wirklich warten müssen, wie es dann schliesslich läuft ;-)
Ich glaube auch, dass unser Kleines wieder nach dem ET kommt ;-) Aber damit habe ich keine Probleme! Ich bin gerne schwanger und war es letztes Mal auch bis zum Schluss, wo viele nicht mehr wollen ;-)
Zudem denke ich, dass jeder Tag im Bauch dem Kind gut tut ;-) Und die einen brauchen eben etwas länger zum reifen, andere schneller ;-)

LG Esther