Was für Fragen kommen bei Teffen zum Taufgespäch auf mich zu?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von teufel77 06.09.06 - 11:58 Uhr

Hallöchen,

meine Frage steht schon oben.

Da wir morgen das erste Gesräch haben möchte ich nicht ganz dumm da stehen.

Danke

Teufel

Beitrag von heurichnicole 06.09.06 - 12:05 Uhr

Hallöchen,

das ganze hatten wir am Montag!
Also, erstmal, wir sind evangelisch.
Der Pfarrer hat folgendes von uns wissen wollen:
Warum wollen Sie ihr Kind taufen lassen? (Mal abgesehen davon, dass es die Omas wollen :-)
Ob wir verheiratet sind (Sind wir nicht, ob wir das denn vorhätten? Neugierig! ) Hab gemeint, eins nach dem anderen, erstmal die Taufe und dann schauen wir weiter....Geht doch den nix an!
Taufspruch? Hatten wir noch nicht (hätte gerne einen gehabt der aber nicht in der Bibel steht, geht aber deswegen nicht #schmoll) Hat uns eine Liste dagelassen.
Dann Taufkerze?
Paten?
Das ganze wird halt in einem Formular festgehalten, das man unterschreiben muss. Ansonsten möchte er noch wissen, ob jemand Fürbitten oder ähnliches vorlesen möchte (Paten evtl.)
Zum Schluß haben wir noch beschlossen anstatt Fürbitten, dass jeder vor an den Alter tritt (dort steht ein Tisch mit Teelichtern) und jeder zündet eins an und spricht ein Gebet/Wunsch/Fürbitte für das Kind laut oder leise (wie er halt möchte) aus. Mal etwas anderes!
Ansonsten hat das ganze eine knappe Stunde gedauert, ich hab mich vorher mords verrückt gemacht und dann wars gar net so schlimm.
In diesem Sinne viel Spaß! :-)

Gruß Nicole + Luis (bald 4 Monate und getauft am 24.09)

Meld dich wenn du noch was wissen willst

Beitrag von diekleinehexe 06.09.06 - 12:09 Uhr

hallo,
wir hatten am sonntag taufe und die erinnerung ans taufgespräch ist noch recht frisch.
es ging um folgende punkte:
wer soll pate sein
wie soll die feier gestaltet werden (wünsche bzgl musik,fürbitten...)
warum taufen lassen (mein mann ist kein kirchenmitglied)
welcher taufspruch fürs kind und warum
ablauf der feier und allgemein organisatorisches (taufkleid ja oder nein, begrüßung vor der kirche, filmen und fotografieren...)

gruß,
hexe und sven (wahrscheinlich das erste kind, das hinterher das taufbecken demontiert hat)


Beitrag von rummi 06.09.06 - 12:16 Uhr

hey!also wir hatten gestern das tauf gespräch.hatte auch ziemlich bammel dafor weil ich mit der kirche nicht wirklich was am hut hatte.kann mich den mamis nur anschliessen.bei uns war es sehr locker da der pfarrer recht lustig ist.er hatte auch viele unterlagen dabei wo du nochmal alles genau durchlesen kannst.brauchst dir echt keinen kopf machen!du kannst garnicht dum da stehen;-)lieben gruss dani und noha

Beitrag von pavoho 07.09.06 - 19:35 Uhr

Wir hatten das Taufgespräch bei einem Kardinal aus Es wurde aber auch nur besproche, wer Fürbitten lesen möchte etc.
Ich hatte auch Bammel, weil ich evang. bin und katholisch taufen lasse. Und dann noch so ein hoher aus dem Vatikan...

Aber war sehr locker und nett