Hochstühle, hab ein paar fragen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von niedliche1982 06.09.06 - 12:17 Uhr

Hey Mädels,

mich beschäftigt zur zeit die fragen wann kauft man einen hochstuhl u. was für einen??? hab mich jetzt paar tage damit auseinander gesetzte u. es gibt soooviele u. so extreme preisunterschiede #kratz .. da gibt es diese dinger mit einem kleinen stuhl die auf so einem "tsich" stehen, dann man später selber als esstisch machen kann aber vanessa soll ja bei uns mit am tisch essen u. nicht allein an ihrem eingenen!!!
wan u. was habt ihr für welche gekauft?? ab wann setzte man denn die kleinen da rein?? bei den tripp trapp hochstuhl kann man so ein sitzverkleinere mit bestellen, aber ab wieviel monate der ist, steht da auch nicht#kratz

wäre dankbar für euer erfahrungsberichte....

#danke

Niedliche+Vanessa heute 17 wochen, die heiert u. in der wippe gefüttert wird

Beitrag von sandryves 06.09.06 - 12:42 Uhr

ich habe damals einen bei unseren supermarkt um die ecke gekauft.
war da für 30 euro im angebot.sitzverkleinerer hatten wir nie.es ging auch so.
es ist ein ganz normaler aus holz,wo der tisch erstmal als gestell dient.ich finde der reicht masse aus.unser sohn saß da zum ersten mal drin,da war er 7 monate(wo er richtig sicher sitzen konnte).mit 18 monaten hat er da nicht mehr drin gesessen.

welchen ich persönlich nicht kaufen würde ist der,den man an den tisch schraubt.sieht mir sehr unsicher aus.
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(29+6)

Beitrag von yvonnchen80 06.09.06 - 12:43 Uhr

hallo niedliche,

also jetzt bruchst du definitiv noch keinen hochstuhl, da deine kleine ja noch nicht sitzen kann.
ich hab meinen gekauft als heidi 6 monate war (nutze ihn da aber noch nicht!). ich hab meiner prinzessin den tripp trapp gekauft, weil mir meine hebamme und die trageberaterin den beide empfohlen haben. im pekip kurs haben den auch fast alle und mache schon seit 12 jahren und die kinder sitzen immer noch drauf. manche haben schon für das 2. geschwisterkind einen gekauft weil das große den stuhl net freimachen will ;)

mein püppi kann sich jetzt selber hinsetzen und deswegen hab ich am wochenende mal angefangen sie zum abendbrei reinzusetzen und ich bin super zufrieden.

übrigens sollen die auch kippelsicher sein und nicht umstürzen können (ist bei meiner nichte mal passiert und das gab nee dicke beule mit krankenhausaufenthalt).

aber da der preis ja auch nicht zu verachten ist, sollte das jeder selber entscheiden und ich bin super zufrieden mit dem tripp trapp...

lg yvonne und klein heidi die gerade mittagsschlaf macht

Beitrag von caro_22_de 06.09.06 - 12:43 Uhr

Hallo,

also erstmal musst du klären, ob du einen Hochstuhl mit oder ohne Tisch willst. Wir wollten auf keinen Fall einen Tisch, weil Emma mit bei uns sitzen sollte, voll integriert praktisch! Dann solltest du noch klären, wie sicher die stehen (entweder vor Ort alle angucken oder Tests durchlesen) und wie lange du sie benutzen kannst/willst.
Bei uns war schnell klar, daß ein Stokke her muss. Ich hatte selber einen bis ich 7 war, habe jeden Tag mehrmals drin gesessen, nie ist was passiert und ich habe meinen Stuhl geliebt. Für Emma haben wir den Sitzverkleinerer auch gleich dazugenommen.
Im Hochstuhl sollten die Kleinen erst sitzen, wenn sie das einigermaßen sicher können. Das ist von Kind zu Kind total unterschiedlich! Emma sitzt seit ca. 6 Wochen in ihrem Hochstuhl, am Anfang ganz kurz und inzwischen auch richtig lange (während wir Essen, oder wenn sie gefüttert wird).
Also ich bin 100% für Stokke, aber das muss jeder selber wissen. Der Preis hat uns nicht geschreckt, weil wir den ja auch mind. 5-6 Jahre benutzen werden.

Grüße,
Maria & Emma (7 Mo)

Beitrag von tinka237 06.09.06 - 14:34 Uhr

Hallo,

also ich habe 2 Kinder und 3 Hochstühle ;-)

Als 1. haben wir den gekauft, den man nachher zu Tisch und Stuhl umbauen kann. Fand ich persönlich nicht so toll, war auch recht "kippfreudig".
Als 2. Stuhl haben wir uns einen Trip-Trap-Verschnitt (ich glaub Tip Top oder so) gekauft. Der war eigentlich ok, hatte meine Tochter dann eigentlich die ganze Zeit. Für meinen Sohn haben wir dann einen Sitzverkleinerer dazugekauft.
Und jetzt haben wir Stuhl Nr.3 von einer Freundin geliehen bekommen. Bin total begeistert. Prima Pappa heißt das Teil. Find ich super, sie sitzen total bequem drin, man kann sie toll anschnallen, es sind Rollen drunter und man kann den Sitz zusammenklappen.
Kann natürlich sein, daß wir dann später evtl. wieder auf den Tip-Top zurückgreifen, falls er für den Prima Pappa zu groß und für nen normalen Stuhl zu klein sein sollte, das sieht man dann ja aber.

LG Tinka

Beitrag von palmeras 06.09.06 - 14:46 Uhr

hallo ihr zwei,

ich habe schon mehrere ausprobiert Trip trap/
geuther für mich persönlich kommt nur einer aus holz in frage da sie am stabilsten uns sichersten sind. Komme immer noch am besten mit diesen klar http://cgi.ebay.de/Hochstuhl-Kombistuhl-umbaubar-zum-Tisch-mit-Stuhl-NEU_W0QQitemZ250025073171QQihZ015QQcategoryZ25654QQrdZ1QQcmdZViewItem
ist nur ein Beispiel. Die treppenförmigen sind nicht mein Ding und diese kannst du auch als kleinen Tisch mit Stühlchen später nutzen.
Hatte ich sogar bei meiner Ältesten Tochter.
Habe allerdings immer einen Sitzverkleinerer mitgekauft.
Ich habe schon einen Sitz aber da meine Maus noch nicht richtig sitzen kann füttere ich sie auch in der Wippe.
LG
Doro mit Sanja