Wie war's bei euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von futzbucks 06.09.06 - 12:32 Uhr

Hallo liebe Schwangeren,#stern

eigentlich habe ich bei euch hier noch nix zu suchen, hätte da aber mal ne Frage. #gruebel
Ab wann hat den bei euch die Übelkeit eingesetzt und wann taten die Brüste weh?

Bin jetzt ES+8 und kämpfe seit etwa zwei oder drei Tagen mit ganz extremer ständig anhaltender Übelkeit, Erbrechen und schmerzenden Brüsten. Eigentlich kommt das mit den Brüsten bei mir immer erst so vier Tage vor Einsetzen der Pest, und da mein Zyklus eigentlich immer um die 35 Tage dauert, ist das diesmal recht früh.

Normalerweise bin ich kein Fan von Deutung vorzeitiger Anzeichen, da es am Ende ja doch immer nur grosse Enttäuschung gibt, aber diese Übelkeit macht mir jetzt doch Gedanken. Kann man überhaupt bei ES+8 schon Anzeichen von Übelkeit habe oder kommen die erst später?#gruebel

Oh, jetzt wurde es wohl doch etwas mehr, zuviel #bla
Sorry #hicks

Trotzdem würde ich mich sehr über ein paar Antworten freuen, einfach nur um zu wissen ob ich einfach ganz #cool bis zum NMT warte oder mich lieber doch jetzt mal auf irgendeine Krankheit untersuchen lassen sollte.

#danke#danke#danke

Beitrag von mischu 06.09.06 - 12:34 Uhr

Ohne dich verletzen zu wollen muss ich ehrlich gestehen, dass meine Anzeichen immer erst dann kamen wenn mein Test positiv war. Ist bei mir wohl eher so ein Psycho-Ding. Ich drück dir trotzdem ganz fest die Daumen.

Beitrag von marion2 06.09.06 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich plädiere für die Untersuchung auf Krankheiten. Für Schwangeschaftsübelkeit scheint es mir ein bisschen früh zu sein.

Weise deinen Arzt auf die mögliche SS hin, damit er bei der Auswahl der Medikamente vorsichtiger ist. ;-)

LG Marion

Beitrag von bine8878 06.09.06 - 12:41 Uhr

Hallo du Hibbelige ;-)

Kann dich gut verstehen, ich bin erst im 50. ÜZ schwanger geworden und weiß was hibbeln und Anzeichen deuten heißt :-P
Ich hatte die beiden vorherigen Zyklen schon gedacht, ich sei schwanger, weil ich so mit Übelkeit und Brustschmerzen zu kämpfen hatte. In dem Zyklus in dem es tatsächlich so war taten mir die Brüste ziemlich weh, aber mir war nicht übel. Ich war müde und lustlos, was aber wohl eher daran lag, das ich Angst vor einem weiteren negativen Test hatte.
Richtig übel wurde mir erst ab der 7. SSW, übergeben hab ich mich erst ab der 14. SSW, da war die Übelkeit aber dann schon weg.
Mein sicherstes Anzeichen war mein Hund, der mit seiner Schnauze nicht von meinem Bauch abweichen wollte ;-)

Ich drück dir die Daumen. Wenn du dich aber erbrichst, würde ich mal einen Arzt aufsuchen, vielleicht ist es auch ein Infekt.

Alles Gute und viel #klee

Bine +#baby Wurmi 20+0.SSW heute Halbzeit #huepf

Beitrag von anythink 06.09.06 - 15:49 Uhr

hallo,
also mir von anfang an Übel, bin ja jetzt auch noch nicht so wahnsiniig weit 7SSw.
Aber wie gesagt mir war von anfang an Übel und lass mich überlegen, ab wann meine Brüste sich Atombusen schimpfen....
Hatte am 1.08. ES (war zufällig beim FA zur Vorsorge) und ca 8-10 Tage später waren wir uns relativ sicher das ich #schwanger bin...
Bin dann aber erst am 4.09. Zum Fa
Hoffe ich konnte dir nen Bißchen helfen#freu
Anna