herumflitzen im laden / alles herausreißen / hören...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engelchen28 06.09.06 - 12:57 Uhr

hallo ihr lieben!

meine süße ist jetzt 15 monate alt und läuft seit einem vierteljahr. sie rennt den ganzen tag und weiß gar nicht wohin mit ihrer ganzen energie. sie flitzt und düst herum - huiiii! wir versuchen schon, möglichst viel mit ihr nach draußen zu gehen, sodass sie viel bewegung hat.

ganz schlimm ist es momentan in geschäften. ALLES ist interessant. ALLES wird angefasst und aus den regalen gezerrt. boxen, tüten, kleidungsstücke - ALLES. ich komme kaum hinterher.

gestern ein paradebeispiel: wir waren zu dritt unterwegs: mein mann, die kleine und ich. mein mann probierte sachen an, ich flitzte hinter der kleinen hinterher. 1. stapel pullis rausgerissen, weiter - (während ich stapel 1 zurücklegte) wurde stapel 2 aus dem regal gefetzt - ich wieder hinterher - kind geschnappt, erklärt, dass wir alles wieder falten und zurücklegen müssen. eine hand hält das kind, die andere faltet. weiter: dritter stapel - wie eine FURIE rannte die kleine durch den laden.

seltsamerweise fanden die anderen kunden und auch die verkäuferinnen das "soooo süüüüß" - sie guckt dann aber auch frech und strahlt jeden an.

auf ein "nein" reagiert sie nicht, auf eine erklärung auch nicht....

im buggy sitzen mag sie auch nicht mehr - zu interessant ist alles.

einzig und allein mit etwas zu essen in der hand (reiswaffel, keks etc.) ist sie im buggy zu halten und für 5 min ruhig. ich will ihr aber nichts zu essen geben, nur damit sie mal "brav" ist.

wie handhabt ihr das???? ist das nur eine phase?? wir wollen bald ein 2. kind - momentan ist es jedoch ein graus, wenn ich mir vorstelle, dass da noch ein neugeborenes mit dabei gewesen wäre gestern.

lg

julia mit sophie (*23.05.05)

Beitrag von schnaki1 06.09.06 - 13:10 Uhr

Hallo,

Paul hat immer die Alternative:

entweder er hört auf mich und läuft im Laden nicht rum (das kann er besser draussen tun, da geht nicht soviel kaputt...)
oder
ab in den KiWa, auch wenn es dann Geschrei gibt.

Da müssen wir dann eben durch.
Ist mir aber lieber, als wenn ich mit dem Hinterherräumen nicht mehr klarkomme.
Und außerdem merkt er so, dass es ihm nichts bringt, wenn er nicht hören kann. Da muss er dann mit Konsequenzen rechnen!

Hat für mich auch einen erzieherischen Nährwert...

LG,
Andrea

Beitrag von sandryves 06.09.06 - 13:15 Uhr

wir haben von anfang an (wenn er etwas anfassen will,was er nicht darf,da es kaputtgehen kann)gesagt "nur EI machen" dann ist die erste "ICH MUSS DAS ANFASSEN" pfase gesättigt und wir konnten weitergehen.
also bei uns hilft das sehr gut #freu
(aber leider nur meisstens,manchmal MUSS er es einfach aus dem regal reißen;-))
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(29+6)

Beitrag von arienne41 06.09.06 - 13:21 Uhr

Hallo!

Im Laden hat mein Sohn in der Karre zu sitzen.

Es gab auch die Zeit wo er am liebsten rausgesprungen wäre#schwitz.

Da ich nur einen Bauchgurt an der Karre habe, habe ich einen Gurt bei Rossmann gekauft.
Kurzes #heul und das Thema war durch.

Gruß Arienne

Beitrag von susi1103 06.09.06 - 13:24 Uhr

Hallo

bei uns ist es auch so, Celine will überall hinrennen und ich mach mich total zum Depp. Aber damit hab ich jetzt auch Schluß gemacht entweder sie hört oder ich sag ihr wenn sie jetzt nicht lieb ist kommt sie in den Wagen und das mach ich dann auch so.Wenn sie nicht sitzen bleiben will schnall ich sie an. Gibt zwar kurz Geschrei aber da muss sie meiner MEinung nach durch.

Susann

Beitrag von probabys 06.09.06 - 13:24 Uhr

Kleidung im Katalog bestellen. Lach ;)

Beitrag von zenaluca 06.09.06 - 13:28 Uhr

Hallo Julia!

Bei uns wird es jetzt langsam besser. Ich bin monatelang mit Eliano nur im Kinderwagen einkaufen gegangen. Ihn frei rumlaufen lassen ging gar nicht.

Also habe ich ihn festgeschnallt und ihm in der Regel auch eine Brezel gekauft. Ich finde das mit dem Essen nicht so schlimm. Ich stand eben vor der Entscheidung nicht mal mehr Essen einkaufen gehen zu können und die Familie hungern zu lassen oder ihm eben eine Brezel zu kaufen. Ich bin meistens einkaufen gegangen, wenn er nachmittags sowieso etwas zu essen bekommen hätte.

LG Larissa (31ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von hellmi 06.09.06 - 13:46 Uhr

Hallo

Das war bei uns Gott sei Dank nur ne Phase. Den Kleinen ist halt langweilig ( was ich auch verstehen kann) ;-)
Und bei Jungs ist es ja noch schlimmer, die haben kein "Einkaufsgen" :-)
Seit wir aber lukas miteinbeziehn klappt es ganz gut. Im Supermarkt darf Er halt die Sachen aus dem Regal in den Wagen legen. Das dauert halt aber klappt ganz gut. Bei den Klamotten darf Er mit aussuchen helfen und es dann mir oder Papa bringen. Wenn es dann auch noch paßt und gefällt freut Er sich wie ein Schnitzel. #freu
Anschließend gehen wir meist noch auf einen Kaffee (Mama) und ein Eis (Lukas)
Also versuchs mal


Lg Kerstin und Lukas 28 Mo.

Beitrag von ayshe 06.09.06 - 14:12 Uhr

bei uns war es eine sehr kurze phase.


ich habe meiner tochter von anfang an gesagt, daß sie die sachen auch wieder zurücklegen soll, weil wir es nicht brauchen (sie wollte immer hunde- und katzenfutter #augen wegen der tierbilder)
sie hat das auch schnell gemacht.

und dann habe ich ihr auch recht schnell gezeigt, WAS wir brauchen und was sie in den wagen werfen soll (allerdings wollte sie dann immer mind 10 packungen von allem ;-) )

jetzt kann ich ihr schon sagen, was wir brauchen, sie suchen lassen und nebenbei selber einkaufen ;-)

so haben wir uns schrittweise entwickelt.


lg
ayshe

Beitrag von stefa78 06.09.06 - 14:24 Uhr

Hallo,
geht uns auch so...Takko ist bei uns am schlimmsten *g* während Mama sich umguckt geht Sohnemann jedesmal zu den Unterhosen, die hängen soo schön tief und kann man wunderbar "umhängen" :-)
nee Klamotteneinkauf nur mit Unterstützung, sonst im Einkaufswagen und nen Apfel oder ne Breze in die Hand...
Gruß Stefa

Beitrag von babe72 06.09.06 - 14:24 Uhr

hallo,

Ich habe mir angewöhnt, statt grossen Einkäufen täglich im Laden vorbeizugehen und das Nötigste zu holen. Dabei sitzt mein Sohn angeschnallt im Wagen. Ausserdem haben wir hier die Möglichkeit, übers Internet zu bestellen - Gott sei Dank dafür!!!
LG
Barbara