Hilfe - Nachtschreck???? Was dagegen tun????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hase2102 06.09.06 - 12:58 Uhr

Hallo zusammen!

Lea ist nun 20 Monate alt und weint Nachts wieder sehr oft. Wenn ich dann zu ihr gehe um sie zu beruhigen merke ich, das sie gar nicht wirklich wach ist sondern eher träumt.
Nun ist es letzte Nacht zum wiederholten Male aufgetreten das ich an ihr Bettchen kam und ise sich so sehr erschrocken hat das sie sofort Rot anlief und schrie wie am Spieß. Man meint sie hätte ein Monster gesehen o.ä. :-(
Nun habe ich gehört das es den sogenannten nachtschreck geben soll. Kennt sich jemand damit aus und weiß wie ich damit umgehen soll?
Habe letzte NAcht ca. 1,5 Stunden gebraucht um sie wieder ins Bett zu bekommen, sie wollte absolut nicht wieder dahin gelegt werden, wollte auf dem Sofa "heia" machen.

WÄre nett wenn mir hier einige helfen könnten.

Schonmal "Danke" im vorraus.

Katja mit Lea

P.s.: Stelle jetzt mal wieder neue Fotos in die VK

Beitrag von hase2102 06.09.06 - 13:04 Uhr

Oooohhhh sorry, bin wohl ins falsche Forum gerutscht!!!!! #augen#gruebel#gruebel#gruebel#schock