Hilfe - Nachtschreck???? Was kann ich tun?????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hase2102 06.09.06 - 13:03 Uhr



Hallo zusammen!

Lea ist nun 20 Monate alt und weint Nachts wieder sehr oft. Wenn ich dann zu ihr gehe um sie zu beruhigen merke ich, das sie gar nicht wirklich wach ist sondern eher träumt.
Nun ist es letzte Nacht zum wiederholten Male aufgetreten das ich an ihr Bettchen kam und ise sich so sehr erschrocken hat das sie sofort Rot anlief und schrie wie am Spieß. Man meint sie hätte ein Monster gesehen o.ä.
Nun habe ich gehört das es den sogenannten nachtschreck geben soll. Kennt sich jemand damit aus und weiß wie ich damit umgehen soll?
Habe letzte NAcht ca. 1,5 Stunden gebraucht um sie wieder ins Bett zu bekommen, sie wollte absolut nicht wieder dahin gelegt werden, wollte auf dem Sofa "heia" machen.

WÄre nett wenn mir hier einige helfen könnten.

Schonmal "Danke" im vorraus.

Katja mit Lea

P.s.: Stelle jetzt mal wieder neue Fotos in die VK

Beitrag von bibabutzefrau 06.09.06 - 13:06 Uhr

Globulis Aconitum D56.
Vor dem schlafen gehen geben und wenn das Kind nachts dennoch wieder hochschreckt auch 3 Globulis.

Glaube mir-Wunderwirkung.
Meine Freundin hatte jetzt 2 Wochen Terror-bis sie mir endlich mal geglaubt hat;-)
Jetzt ist Ruhe im Karton!

Die Globulis bekommst du in der Apotheke.

Bei Fragen mail mich an (VK)

Tina

Beitrag von schnaki1 06.09.06 - 13:13 Uhr

Hallo,

Bei Nachtschreck sagt man auch immer, dass die Kinder erst durch Licht richtig erwachen und sich beruhigen.
Also Licht an, wenns soweit ist, bei Paul hat's gewirkt.

Fachausdruck ist Pavor nocturnus, falls du etwas googeln möchtest...

LG,
Andrea

Beitrag von hase2102 06.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Andrea!

Danke für deinen Tipp. Habe gerade mal gegoogelt unter Pavor nocturnus und habe eine Interessante Seite gefunden.
Dort wurde der Nachtschreck und auch der Angsttraum beschrieben.
Auf Leas Fall trifft dann doch eher der Angsttraum zu.
Hoffe das es nicht aalzu häufig auftritt, werde ddas mit dem Licht mal probieren.
Leider kann sie noch nicht soviel sprechen, sie antwortet nur mit Ja wenn ich frage ob sie schlecht geträumt hat.
Wenn ich das Licht anmache und ihr zeige das alles ok ist, hilft es vielleicht schon.

Nochmal Danke!

Katja