Ich brauche mal Zuspruch....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kruemmel1406 06.09.06 - 13:23 Uhr

Hallo zusammen, bin schon eine ganze Weile stiller Mitleser, jetzt brauche ich aber mal Euren Zuspruch.
Ich hatte im April eine FG mit AS (Missed abortion, also nur ganz leichte Blutungen)
Jetzt habe ich positiv getestet, habe aber erst in 1.5 Wochen einen FA-Termin...eher ging nicht....
Anfangs war ich ganz sicher, daß es geklappt hat, jetzt mache ich mich total verrückt, daß wieder was schief gegangen ist.
Ich hab auch dauernd ein leichtes Ziehen im Unterleib....
Mir geht es ganz bescheiden....

Sorry, ich weiß Ihr wartet auch alle wie wild auf einen positiven Test und ich hab einen und kann mich überhaupt nicht freuen, weiß echt nicht wie ich das aushalten soll...

Vorallem würde ein früherer Termin auch nix bringen, weil beim letzten Mal auch erst alles gut aussah, dann hat das Herzle aber nicht angefangen zu schlagen...
Das wäre ohnehin erst nächste Woche, daß man da was sehen könnte...

Danke für's Zuhören....und Euch allen ganz viel Glück

Beitrag von giks 06.09.06 - 13:40 Uhr

Hey Krümel,

erst mal: das ist doch suuuuper, dass Du positiv getestet hast! Herzlichen Glückwunsch!!

Ich kann gut verstehen, dass Dir die 10 Tage bis zum Termin endlos vorkommen, und Du Dir Sorgen machst, ob alles gut geht. Das wird mir bestimmt auch so gehen, wenn ich wieder ss bin, denn ich hatte auch eine FG, und da verliert man doch ein gutes Stück seiner Gelassenheit.

Versuch ein bisschen, Dich abzulenken, und Dir was gutes zu tun. Und: denke positiv!!! Nur, weil's das letzte Mal nicht geklappt hat, heisst das noch lange nicht, dass es auch jetzt Probleme gibt. Am allerallerwahrscheinlichsten ist es doch, dass sich da ein gesundes kleines Baby auf den Weg macht!! (Ziehen im Unterleib ist übrigens ganz normal, können die Mutterbänder sein.)

Alles Gute für die Wartezeit und berichte mal, wenn Du Gewissheit hast!

Angelika

Beitrag von herzensschoene 06.09.06 - 16:57 Uhr

hallo,

ich kenne das gefühl. ich hatte vor meinem dritten kind auch eine fehlgeburt. die angst danach war ungeheuerlich und hat mir viel von der vorfreude genommen.
ich weiß, dass ist leicht gesagt, aber versuch dich abzulenken. am besten geht das mit einer guten freundinn.

ich drück die ganz fest die daumen!!!!!!

l.g. Maren