bitte dringend hilfe!!! radioaktive strahlung!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bluna13 06.09.06 - 13:48 Uhr

hallo,

ich bin ganz verunsichert! meine mutter bekam eine knochen-dichte-messung gemacht. da bekommt man radioaktives mittel gespritzt und darf dann nen tag lang keinen kontakt zu kleinkindern und schwangeren haben. #schock

mich allerdings hat sie getroffen. waren zwar nicht lange zusammen, ca. 15 min., und auch nicht nah, im abstand von 2 metern, schätze ich. hatten keinen körperkontakt!!
doch ich mach mir jetzt totale vorwürfe und hab tierische angst, dass ich oder mein kleines (11.wo) was abbekommen haben.:-[

wer kennt sich damit aus? wie weit sollte denn der abstand sein?

ich hatte sogar schon albträume und konnte nicht richtig schlafen, weil ich mir so sorgen mache. hab am freitag wieder nen termin beim FA, diese gedanken zerfressen mich aber jetzt schon...

bitte helft mir!

liebe grüße
bluna

Beitrag von arienne41 06.09.06 - 13:53 Uhr

Hallo!

Ruf bei dem Arzt an wo deine Mama war.
Denn die kennen sich damit aus und können Dir sicher die beste Auskunft geben

LG Arienne

Beitrag von carter3676 06.09.06 - 14:13 Uhr

Hallo Bluna!

Mach Dir keine Sorgen. Die Dosis, die Deine Mutter abbekommen hat, ist nicht sonderlich hoch. Klar, es führt zu geringer Strahlung nach außen, aber wirklich sehr wenig. Es gibt 3 Arten der Strahlung, und wenn Du Dich in einer Entfernung von 2 m befunden hast und Deine Mutter nicht nackt war (Kleidung hält auch schon etwas ab, sogar ein Blatt Papier), dann kommen die schädlichsten Strahlenarten gar nicht mehr bei Dir an.
Natürlich sagen die einem, dass man sich von Kleinkinder und Schwangeren fernhalten sollte, aber das ist wirklich eine reine Vorsichtsmaßnahme.
Ich habe, als ich noch nicht wusste, dass ich schwanger bin, noch mit schwachen radioaktiven Präparaten im Unterricht hantiert und dort sind die Sicherheitsvorschriften auch so, dass eigentlich nichts passieren kann (bei ordnungsgemäßer Nutzung). Es wird teilweise zu sehr aufgebauscht.

LG,
Sabine 22. SSW

Beitrag von radoki 06.09.06 - 14:30 Uhr

Ich wurde in der 7. ssw geröngt (Lunge) bei meiner ersten Schwangerschaft, weil ich noch nicht sicher wußte, dass ich schwanger bin, hab ichs machen lassen. Hinterher hab ich ich auch verrückt gemacht..aber es ist alles ok gewesen!

Beitrag von hanni123 06.09.06 - 14:31 Uhr

Huhu,

mach Dir keine Sorgen... Immerhin hat Deine Mutter es sogar im Körper! Ich arbeite zwar in der Medizintechnik, mit Strahlung speziell kenne mich mich aber nicht im Besonderen aus, habe aber ein bisschen Grundwissen. Ich kann nur aus gesundem Menschenverstand heraus sagen, dass die Wahrscheinlichkeit immens winzigst ist, dass da überhaupt etwas passiert. Das radioaktive Material hat ja eine bestimmte Halbwertszeit, bis es vollständig zerfallen ist. Sie sollte halt in der Zeit nicht unbedingt mit Babys knuddeln, weil man Strahlung, die man vermeiden kann, ja auch tunlichst vermeiden sollte. Je später nach der Behandlung sie Dich getroffen hat, desto geringer hat sie "gestrahlt".

Hey, mittlerweile röntgen Ärzte sogar in der Schwangerschaft, die Risiken sind eher theoretischer Art, man sollte halt nicht den Unterleib röntgen, aber Kopf z.B. ist durchaus OK. Ausserdem strahlt unsere ganze Umwelt alle mögliche Hintergrundstrahlung aus... Und, weiss ich denn, ob nicht neben mir im Bus mal einer sass, der gerade ne Knochendichtemessung hatte?

15 min. bei einem Abstand von 1-2 Metern sind wirklich wenig! Überleg mal, was die Menschen tun, die dort arbeiten, die haben den ganzen Tag mit "verstrahlten" Menschen zu tun...

Das Risiko ist wie gesagt theoretischer Art. Ich kann verstehen, dass Du Dir Sorgen machst, aber da ist sicher nichts passiert!

Liebe Grüsse,

Hanna

Beitrag von bluna13 06.09.06 - 18:56 Uhr

vielen lieben dank euch allen!!!#blume#blume#blume#blume#blume#blume
bin schon viel beruhigter!

küßchen und euch auch alles gute!!!
bluna#blume