Hallo?? Ich brauche mal euren Rat :-( :-( :-(

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von fluturagirl86 06.09.06 - 13:57 Uhr

Als ob ich nicht schon so Probleme habe bahnten sich in den letzten Tagen noch mehr Probleme an...ich weiss nicht mehr weiter....das kann doch nicht mehr alles wahr sein....seit tagen gehen mir dinge durch den kopf....also ich fange mal an:
Mein Freund wird am Freitag 19....wir wollten demnächst zusammen ziehen irgendwann in diesem Jahr.Ist auch alles schön und gut,dachte ich bis seine Mutter und sein Stiefvater anscheinend völlig abdrehten,sie wollen es nicht,meine Eltern im gegensatz zu seinen Freuen sich für uns beiden.
Sie verbieten ihm nun nach mir zu kommen,das wir Kontakt haben,und seine Mutter redet prinzipiell wenn ich mit ihr spreche immer schlecht über ihren eigenen Sohn.Ach was für eine tolle Mutter,sie traut ihm null zu,das letzte mal wo ich bei ihm war,und wir mit seinen beiden kollegen "etwas" trinken wollten hatte die Mutter eine riesen Scene gemacht.Gestern sagte sie zu ihm,das sie glaubt das ich eifersüchtig auf sie wäre!?Ich frage mich was für ein Grund ich dazu haben sollte,denn ich sehe keinen.Mein Freund hat mich vorgestern abend angerufen und war von zuhause abgehauen weil er diesen streit nicht mehr aushielt,und war auch schon am weinen.Ich verstehe diese Mutter einfach nicht,sie will wenn er am Sonntag nachmittag nicht wieder kommt ein gerichtliches gutachten einholen und ihn entmündigen!??? :-( Ich frage mich was das soll ich habe dieser Frau nichts getan,ich meine es ja ernst mit ihrem sohn sonst wäre ich nicht zusammen mit ihm.Anscheinend ist sie wohl eifersüchtig und will uns auseinander bringen,sie kann ihn wohl nicht gehen lassen...ich weiss nicht mehr weiter.Ich habe mit einem kollegen gesprochen und wir haben beschlossen meinen freund freitag abzuholen und seine Sachen sprich die er benötigt einzupacken und ihn mit nach mir zu nehmen wo er erst mal bleiben soll!? Was haltet ihr davon? Nach dieser ganzen scheisse die die mutter gemacht hatte möchte ich auch nicht mehr zu ihr....was ratet ihr mir?

Beitrag von nicnac25 06.09.06 - 14:31 Uhr

Hallo!
Zum Glück habe ich nicht so eine Schwiegermama, die ihren Sohn nicht los lassen will. Wenn ihr beide glücklich miteinander seid, solltet ihr Euch gegen sie durchsetzen.
Wegen der Entmündigung brauchst Du Dir keinen großen Kopf machen. Dein Freund ist Volljährig.
Am besten ihr versucht mal versuchen, Euch (vielleicht auch mit Deinen Eltern) an einen Tisch zu setzen und darüber zu reden. Vielleicht regelt sich alles von alleine.
Wünsche Euch beiden auf jeden Fall viel Glück. Und lasst Euch nicht unterkriegen!

Beitrag von dhyan 06.09.06 - 15:33 Uhr

Hallo Tanja,

achte vor allem darauf dass Du "nur" die Verantwortung übernimmst die Deine ist.
Schnell hat es sich, dass Du Deinen Partner mitversorgst und ihm Sachen abnimmst, die er vor allem alleine lösen sollte.

Daraus entstehen später häufig Konflikte in einer Partnerschaft und keiner weiss dann wo sie herrühren.

Ich wünsche euch viel Glück
Marcus