Wer kennt die Anzeichen von Diabetis beim Kleinkind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ostalblady 06.09.06 - 14:11 Uhr

Hallo,

wessen Kind hat Diabetid, bzw. kennt sich jemand von euch aus? Was für Anzeichen deuten darauf hin?

Meine Tochter hat immer wieder Schweißausbrüche. Habs der KÄ schon gesagt und sie meinte ich solls beobachten und wenns nicht weggeht zur Blutabnahme kommen.

Ich muß dazusagen, dass meine Tochter gerade 4 Backenzähne fast auf einmal bekommt. Vielleicht hängt es ja auch damit zusammen #kratz ?

LG Ostalblady + Laura 13 Monate

Beitrag von die.kleine.hexe 06.09.06 - 14:23 Uhr

hallo,

ich weiß nur, dass sehr großer durst ein anzeichen sein kann -
das mit dem schweiß hab ich noch nicht gehört

lg,
hexe

Beitrag von waldurmel 06.09.06 - 14:30 Uhr

Hallo!

Ja das mit dem Durst stimmt, aba das ist dann echt übermäßig mehr als sonst, also nicht nur ein Glas mehr. Ausserdem riecht der Atem nach Aceton. Schweissausbruch kommt schon vor, bei Unterzucker. Allerdings so wie du das beschreibst, würd ich nicht drauf schliessen, dass sie Diabetes hat. Das mit dem Trinken ist schon ein sehr gravierenderes Zeichen.
Falls du dir nicht sicher bist, mach lieber einen Bluttest, falls es wirklich Diabetes wäre, ist es wichtig, rechzeitig dagegen was zu tun.

LG und alles Gute

Verena

Beitrag von stefa78 06.09.06 - 14:48 Uhr

DIABETES schreibt sich das... :-)

nee Schweißausbrüche kenne ich nicht als Symptom...eher Durst..viel Durst, trockene Haut, schlecht heilende Wunden.

Wenn es bei Dir in der Family keine Zuckerkranken gibt würde ich das auch wegen Schweißausbrüchen nicht abklären lassen.
Mein Kind auch auch immer wieder Schweiß auf der Stirn...ihm ist halt einfach zu warm vom spielen oder toben..
Gruß Stefa

Beitrag von helikopta 06.09.06 - 19:55 Uhr

Hi,

ich kenn mich zum meinem Glück nicht wirklich aus.
Wir mussten allerdings mehrmals zur Urinkontrolle um das ganze abklären zu lassen.
Bei uns war der grund die trinkmenge von etwa 2,5- 3 l am Tag. Zu dem Zeitpunkt war der Kleine 9/ 10 und 12 Monate alt.
Aber es war immer alles gut und er trinkt immernoch viel.
Aussage vom Kia war dann : "Kostet mehr an Windeln, aber dafür wird er keine Nierensteine bekommen:"
Die Windeln sind allerdings wirklich ein Problem.
(Alle zwei Stunden Wickeln und Morgens ist er meistens nass #heul)

LG

Daniela

Beitrag von ginger1879 07.09.06 - 09:50 Uhr

Hallo,



°sehr hoheTRinkmenge

°Gewichtsabnahme

°Abgeschlagenheit

sind so die ersten gravierenden Anzeichen für einen Diabetes.

So nen kleiner Fingerpieks ist eigentlich keine große Sache und sollte bei Verdacht direkt gemacht werden.

Was der Arzt vielleicht eher meinte sind kurzzeitige UNTERzuckerungen, die die Schweißausbrüche zur Folge haben. Kann vorkommen wenn sie lange Pausen zwischen den Mahlzeiten haben.


Ein Diabetes fällt aber in den meisten Fällen durch überzuckerung auf.

Mia schwitzt allerdings beim Spielen auch recht schnell, gerade bei den jetzigen Temperaturen.....



Alles Liebe und Gute,

Bettina

Beitrag von stern1974 07.09.06 - 21:01 Uhr

Hallo,

ich habe auch gehört dass die Kinder richtig viel viel Durst haben wenn sie Diabetis bekommen.

Grüsse
Stern