Warum behaltet ihr eure Kleider nicht?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von merline 06.09.06 - 14:39 Uhr

Ich bin immer ganz traurig, wenn ich hier mal wieder lese: Kleid zu verkaufen, und das auch noch so kurz nach der Hochzeit! #heul Warum macht ihr das? Wegen dem Geld? Ich freue mich jetzt schon drauf, es ab und an mal wieder aus dem Schrank zu nehmen. #freu
Da kann man sich ja direkt eins leihen, oder? #gruebel

Schade..........ich könnte es nicht!

LG Merline

Beitrag von blume82 06.09.06 - 14:54 Uhr

Hallo,

ich habe es wegen dem Geld und dem Platzmangel gemacht. Wir haben zwar ein Haus, aber das Kleid und das Zubehör nimmt ganz schön Platz weg.

Von dem Geld für das Kleid haben wir einen Urlaub gemacht. Davon hatten wir wenigstens etwas.

LG
Blume82

Beitrag von knuddelmaus2005 06.09.06 - 14:55 Uhr

Nur um es aus dem Schrank zunehmen und es anzuschauen ?

Da kann ich auch die Fotos in die Hand nehmen und mein Kleid bewundern.

Ich findeinfach, dass das Kleid zu schade is für den Schrank. Dann geb ich es lieber her und mach ner anderen Braut die Freude.

Beitrag von angel_28 06.09.06 - 14:58 Uhr

Hallo,

also erst mal denke ich das es doch wohl jedem selber überlassen ist ob er sein Kleid behält oder nicht.
Und ob man es danach abgibt oder Jahre später spielt eigentlich auch überhaupt keine Rolle
Ich habe ein Kleid gekauft und werde es verkaufen. Und zwar nicht weil ich auf vlt 200 Euro angewiesen bin, sondern weil ich keinen Grund darin sehe es zu behalten
Erzähl oder erklär mir doch bitte mal warum man sein Kleid behalten sollte? Was gibt es dir denn wenn es bei dir im Schrank hängt und einstaubt und nie wieder angezogen wird?
Also bevor es mir hier Platz wegnimmt, mi den Jahren vergilbt und einstaubt gebe ich es lieber ab und gönne einer anderen Braut einen wundervollen Tag darin
Hätte mir auch eins geliehen aber ich wollte ein eigenes haben damit ich mir nicht den ganzen Abend Gedanken darüber machen muss ob es dreckig oder kaputt geht.

Also ich für mich brauche mein Kleid nicht für die Erinnernung.
Ich trage diesen Tag in meinem Herzen und muss nicht dafür den Schrank aufmachen um mich zu erinnern wie traumhaft alles war






Beitrag von cowflat 06.09.06 - 15:37 Uhr

Natürlich kann jeder damit machen, was er will.

Mein Kleid behalte ich auch. Und jedes Jahr zum Hochzeitstag schlüpfe ich wieder hinein, schwebe einmal durchs Haus, Schatzi kann sich an dem Anblick erfreuen und dann kommt es wieder in den Schrank.

Beitrag von 7of10 06.09.06 - 15:34 Uhr

Hallo,

ich kann die Begründungen der anderen verstehen und kann ja auch eh jeder machen, was er will, aber:

ich liebe mein Kleid schlicht und ergreifend so sehr, dass ich es nicht mehr hergeben möchte. Ich habe es diesem Kleid zu verdanken, dass ich wieder auf meine vor-der-Schwangerschaft-Kleidergrösse hintrainiert und bis auf meine alte Kleidergrösse 36 abgenommen habe #freu. Das Kleid musste x-mal geändert werden und war dann einfach nur perfekt, wirklich, wie für mich gemacht. Ich erinnere mich total gerne an die Schneidertermine im Brautladen zurück und an den superschönen Hochzeitstag und für mich war schon vorher klar, das gebe ich nie mehr her :-). Ich habe auch keinen Platz dafür, wir bauen erst in 3-4 Jahren und bis dahin hängt es bei meinen Eltern.

Als ich klein war, fand ich es immer klasse, das Brautkleid meiner Mutter anzugucken, den Spass soll meine Kleine auch mal haben. Ein Brautkleid ist schon was Besonderes, ausserdem soll man ja laut Tradition auch den Schleier der Tochter vererben ;-). Kann ja sein, dass sie später Kleider und Schleier doof findet, aber dann behalte ich den Kram halt für mich. Man (o.k. ICH) hat ja mal so sentimentale Tage, wo man einfach gerne an den Schrank geht, das Kleid ansieht, den Stoff fühlt usw.

Bin halt sentimental, macht aber nix #huepf

LG
Katja

Beitrag von merline 06.09.06 - 15:40 Uhr

Geht mir ganz genauso! Allein die Anprobetermine waren so toll, es wird auch extra für mich so geändert, dass es ein Unikat ist! Es wird auch bei meinen Eltern hängen bleiben, bis wir nächstes Jahr umziehen!

Auch-sentimental-Merline

Beitrag von seestern72 06.09.06 - 15:55 Uhr

Hallo,

ich würde mein kleid auch niemals hergeben...

LG

Beitrag von aggie69 07.09.06 - 09:12 Uhr

Genau so sehe ich es auch! Ich würde mein Kleid auch nie hergeben!!! Als Kind habe ich oft das Kleid meiner Mutter angezogen - hach war das toll, dabei war es "nur" ein selbstgeschneidertes Brautkleid - aber ich habe es geliebt!! Diesen Spaß möchte ich meiner Tochter auch mal gönnen.

Sooo viel Platz nimmt so ein Kleid ja auch nicht weg. Meins liegt zusammengefaltet oben im Schrank, wo normal sowieso keiner dran kommt. Die Reifen aus dem Unterrock kann man raus nehmen und klein zusammenrollen. Also Platzmangel wäre nur eine Ausrede.

Ich würde es nicht mal verleihen - außer an meine Tochter (wenn ich denn mal eine habe).

Ich hatte es auch schon mal an einem Hochzeitstag an - mein Mann fand es lustig, sich noch mal durch die ganzen Röcke zu "wühlen".

Beitrag von irmi182 06.09.06 - 17:39 Uhr

Habs in den Schrank gehängt und nicht mehr angeschaut.
Irgendwann stört es (nimmt viel Platz weg), dann wurde es "entsorgt".;-) Wobei ich sagen muß dass ich keine Emotionen mehr daran hatte - größter Fehler meines Lebens diesen A..... zu heiraten. #schmollGott sei Dank geschiiiiiiiiiiieden.#freu

Beitrag von jazzanova05 06.09.06 - 22:56 Uhr

Ich geb meins auf keinen Fall her. Vielleicht wenn sich eine Freundin es mal leihen möchte, da würd ich drüber nachdenken.

Man bekommt viel zuwenig, als das ich es dafür hergeben würde...

LG Jazza

Beitrag von vtak 06.09.06 - 23:38 Uhr

Hallo,

ich kann es auch nicht verstehen wie man sein Kleid hergeben kann.

Und wer es nochmal tragen möchte, kann ja zu einem Brautkleiderball
gehen. Ich hatte das auch schon vor, aber nun bin ich schwanger und
passe nicht mehr in mein Kleid. ;-)

http://www.brautkleiderball.de

Ich werde auch jeden Fall mal hingehen, da ich so gerne nochmal mein
Kleid anziehen würde.

Gruss

Nicole

Beitrag von yamie 07.09.06 - 10:47 Uhr

ich könnt mich auch von meinem brautkleid nicht trennen. zuviel erinnerungen, emotionen und erlebtes hängen daran. und soviel geld, daß sich der verkauf rentieren würde, kriegt man eh nicht.

außerdem werden wir jedes jahr auf einen brautkleiderball gehen. und da brauch ich mein prachtstück ja noch! #freu



lg
yamie





#huepf Traumhochzeit - 24.06.06 #huepf

Beitrag von heffi19 07.09.06 - 17:58 Uhr

Ich habe meines auch wieder verkauft, ich hatte keinen Platz mehr dafür. Und reingepasst habe ich auch nicht mehr.
Und leihen konnte ich es nicht, es war mein Traumkleid und das gab es nur neu.