ich kann nicht mehr, ich weiß nicht weiter,hab auch so angst! SCHULDEN

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von verzweiflung 06.09.06 - 14:58 Uhr

es passt nicht wirklich in dieses forum, aber hier kann man anonym schreiben.

mein mann und ich haben und eine wohnung gekauft. wir haben aber einen falschen kreditvertrag gemacht, wurden falsch beraten. obwohl wir nur 60.000 euro aufgenommen haben, zahlen wir zinsen für 120.000 euro, und das frisst uns auf.

mein mann studiert, ihm wurde jetzt das bafög gesrichen, ohne ankündigung. sein studium geht noch 1 jahr bald müssen wir wieder die studiengebühr zahlen, und wissen nicht mehr, wovon.

jetzt bin ich auch noch schwanger, wir haben kein geld mehr, um etwas für das kind zu kaufen!

wir haben keinen cent mehr, jeden tag kommen rechnungen und mahnungen, und ich weiß nicht mehr, wie ich es bezahlen soll.

bezahlen wir eine rechnung, bucht die kasse das geld einfach wieder zurück, weil wir das konto überschritten haben.

wir bekommen androhungen von gerichtsverhandlungen etc.

für staatliche hilfe verdienen wir 10 euro zuviel!!!!!!, aber die ausgaben werden nicht beachtet!

bei mehreren banken wurden wir schon wegen kredit abgewiesen. das tut so weh.

ich arbeite vollzeit, mein mann arbeitet nebenbei, wir bekomen nur arschtritte, keiner will uns helfen!

und über uns wohnen leute, die leben vom sozialamt, bekommen das zweite kind, bekommen alle möbel und alles was die brauchen und wir haben noch nicts für das baby, was schon bald kommt.

letzte woche hatte ich kein geld für meine medikamente und musste 1 woche warten, bis ich jemanden gefunden habe, der mir geld leihen kann.

ich kann nicht mehr, ich weiß nicht mehr weiter, was soll ich machen? wieso hilft uns der staat denn nicht?????

wovon sollen wir denn noch leben?

ich kann nicht mehr, heule seit tagen, weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von milka700 06.09.06 - 15:01 Uhr

Sozialgeldbezieher bekommen mit Sicherheit weniger als ihr- dass ihr einem Kredithai aufgesessen seid, ist nur EURE Dummheit.
Ab zur Schuldnerberatung!

Beitrag von verzweiflung 06.09.06 - 15:05 Uhr

warum können die sich denn sogar zwei pferde leisten?????

ich weiß nicht, wie ich überhaupt etwas bezahlen muss, und die bekommen alles, ich sehe es doch jeden tag, weil ich mehrmals die woche bei denen bin, und dann erzählen die immer, was die alles bekommen und haben, jetzt kürzlich haben die sich ein wzeites pferd gekauft, haben ein neues auto (nur einen audi...) - wie kann das sein?????

das ist so ungerecht, und uns helfen die nicht weil wir 10 euro zuviel verdienen, das ist so unfair, so ungerecht, das kann nicht sein,.....

Beitrag von milka700 06.09.06 - 15:18 Uhr

DAS würde ich Betrug nennen- ich kann mir nichtmal ne Katze leisten von den paar Kröten...(reiche Freunde, Eltern, Schwarzarbeit)

Beitrag von lbunny 06.09.06 - 19:02 Uhr

vom staat bekommen sie das sicher nicht...

davon kann man leben...aber das ist es auch schon...
pferde, neues auto und so..das bezahlt der staat nicht..und soviel geld gibt er auch nicht, dass man so gut haushalten kann um dermaßen im luxus zu schwelgen....
wo auch immer sie das alles her haben..jedenfalls nicht vom staat...
damit brauchts du nicht zu liebäugeln...

schau nicht auf andere sonder auf dein leben...und bring dort deine energie rein..nicht in überlegungen was mit nachbarn ist...damit hast du sicher genug zu tun...

eine schuldnerberatung ist bei euch der einzige und richtige anfang für euren weiteren weg

Beitrag von ... 06.09.06 - 15:07 Uhr

muss ich erst alles verlieren bevor die mir helfen???? statt uns jetzt für 9 monate zu unterstützen bis mein mann endlich seine arbeitsstelle anreten kann...

Beitrag von schnubbelfrau25 06.09.06 - 15:15 Uhr

Hallo

Ich kann dir echt nur den rat geben dich sofort in einer schuldnerberatung vorzustellen!

Das sind echt nette leute und dir werden euch sicherlich helfen!!

Zum leben muss euch was bleiben!!
Aber das mit der schuldnerbertaung musst du erstmal selber in die hand nehmen!!


Also mach bitte einen termin

Beitrag von 463 06.09.06 - 15:18 Uhr

Bevor Du weiter verzwiefelst: erstmal durchatmen!

Und dann: schon mal darüber nachgedacht, in Insolvenz zu gehen? Dann ist zwar die Wohnung weg, aber bleibt Dir was anderes übrig? Ich glaube kaum, oder?

Ich denke, ihr habt einfach schon zu lange gewartet. Du mußt was tun! Könnte Dein Freund nicht mehr Arbeiten oder Ganztags? Oder ist das Studium extra dafür gedacht?

Ich würd wirklich über Insolvenz nachdenken. So schlimm ist das nicht .... ich spreche aus Erfahrung!



Gruß, Marina

Beitrag von 463 06.09.06 - 15:22 Uhr

Noch etwas: Warte jetzt nicht noch Ewigkeiten, sondern handle. Den Tip hast du ja auch schon von jemand anderem bekommen!
Also nicht erst morgen, sondern schon heute handeln!

Ich will Dir nichts damit, aber geh zur Schuldnerberatung: Jetzt! Und nimm alles mit, was Du an Rechnungen u.s.w. hast-


Gruß,marina

Beitrag von ... 06.09.06 - 15:28 Uhr

aber es geht nur noch um die zeit, bis mein mann arbeiten geht. das sind keine 9 monate mehr. er wird sehr gut verdienen.
die wohnung ist alles was wir haben. wir haben soviel arbeit hineingesteckt. wo sollen wi denn hin?

insolvens bedeutet pfändung für 6 jahre. habe mich schon informiert. aber es geht nur noch um die nächsten monate...

es geht um eine babyausstattung, einen wckeltisch, einen kinderwagen. vielleicht etwas geld, um mal wieder einkaufen gehen zu können (der kühlschrank ist leer........)

warum stellt sich der staat so quer?

warum will uns keiner helfen?

Beitrag von milka700 06.09.06 - 15:32 Uhr

Dann Caritas, Diakonie, andere kirchl. Einrichtungen anrufen- und zur nächsten DRK Station.
Die haben Kleiderkammern- nix anderes als Second Hand- Sachen.
Ansonsten drück ich euch und mir auch ;) die Daumen für gute Nachrichten!

Beitrag von sopherl2211 06.09.06 - 15:35 Uhr

HI, wenn es nur um 9 Monate geht und Dein Freund dann sehr gut verdient würde ich die 9 Monate komplett zurückschrauben. Kein Handy, kein teuerer Internet Anschluss, kein Auto... Das sind alles Dinge die unwichtig sind. Ich habe z.B. ein Babybett abzugeben (wohne aber warscheinlich nicht in Deiner Nähe...), man kann so billig Kindersachen kaufen und es geht ja nur um die erste Zeit, weil dann ist ja anscheinend Geld im Hause. Versucht die Zeit so gut wie Möglich zu überbrücken. Ausmisten, Flohmarkt... und Schuldnerberater!!!
Alles Gute Claudia

Beitrag von 463 06.09.06 - 18:14 Uhr

Hallo, ich nochmal!

Sorry,ich wollte Dir mit der Insolvenz nichts. Aber mal ehrlich:
Nichts zu Essen im Kühlschrank, keine Kinderausstattung, Rechnungen schon mit passenden nachkommenden Schreiben,.... was soll denn noch kommen?

Es wird sicherlich nicht jemand vorbei kommen und Dir nen Koffer voll Geld geben. Und ne teure Wohnung, die ist nicht wirklich wichtig!

Und wo liegt das Problem bei einer Insolvenz? Nur der Gedanke daran, 6 Jahre ne Pfändung am Hals zu haben? Das ganze zieht leider auch noch andere Kreise hinterher. Das ist einfach so!

Aber nur wegen der Wohnung so weitermachen? Spätestens wenn der Gerichtsvollzieher kommt, mußt Du was tun. Und 9 Monate sind noch ne lange Zeit.

Denk auch an Dein Kind!!!! Und nicht nur an die Wohnung.

Soll jetzt bitte nicht als MOTZEN verstanden werden, aber es macht ein wenig den Eindruck des unbedingt haben wollenden materiellen Wertes.
Ich habe auch 1 Jahr gebraucht, bis ich mit dem Gedanken der Insolvenz klar kam. Und ich sag ganz ganz ehrlich: Es ging mir nicht anders wie Dir. Aber in spätestens 10 Jahren können auch wir hier wieder einen Neuanfang starten und uns was neues eigenes schaffen! Denk vielleicht nochmal drüber nach!
Denn Nächte ohne Schlaf und ne Schwangerschaft mit viel Kummer und Sorgen ist nicht das wahre! Und auch wir haben uns selbst reingeritten, aber wir denken an unser Kind dabei. Und jetzt können wir wieder Leben, unserem Kind auch wieder in die Augen schauen. Das ging vorher nicht mehr!
Und das fand ich viel schlimmer!



Gruß, Marina

Beitrag von . 06.09.06 - 15:35 Uhr

danke. bei der caritas war ich schon. die sagten, VIELLEICHT bekommen wir etwas. die waren die ersten, die sich auch für die ausgaben interessierten

aber das dauert noch 4 wochen :-(

ich wünsche dir aber auch alles gute, bitte sei nicht sauer, will dich nicht verletzten. ich sehe es nur bei den nachbarn und verstehe die welt nicht mehr :-(

Beitrag von milka700 06.09.06 - 15:49 Uhr

Immerhin habt ihr EUCH- guck, ich bin 7 Jahre allein und muss bald arbeiten, weil die kinder soviel kosten und nur der Vater von junior (199€) bezahlt.
DAS ist traurig...

Beitrag von xxxxx 06.09.06 - 15:46 Uhr

Mit dem Kreditvertrag seid Ihr wirklich schlecht beraten worden, oder habt Ihr das KLEINGEDRUCKTE nicht gelesen??
Wenn man ein Kredit aufnimmt, muss man Zinsen zahlen, ist ganz normal. Das muss jeder der ein Haus/Wohnung auf "Pump" kauft. Wir haben für unser Haus ein Kredit (Bank)von 130.000 EUR aufgenommen und mit Zinsen sind es über 200.000 EUR, die wir abbezahlen müssen.

Und mit dem Einkommen von Dir und dem Nebenjob von Deinem Mann kommt Ihr nicht über die Runde?

Wieviel müsst Ihr den monatlich für den Kredit abstottern?

Mein Mann ist Alleinverdiener (Soldat) und verdient nicht viel. Und trotzdem können wir das Haus und ein Auto abbezahlen, Kind versorgen und uns etwas "Luxus" gönnen.

Habt Ihr vorher nichts durchgerechnet? Man kauft doch keine Wohnung und hat kein Geld fürs abbezahlen.

Und wenn Ihr selbst für die staatliche Hilfe zu viel verdient, dann kann doch etwas nicht stimmen?

Warum wurde das Bafög gestrichen? Das wird ja nicht grundlos gemacht.

Sorry, da habt Ihr echt die Arxxxkarte gezogen.

Da fallen mir leider keine aufmunternde Worte ein.

Beitrag von aw1000 06.09.06 - 15:54 Uhr

nein, wir sind falsch beraten worden. ich habe extra noch meine eltern damals mitgenommen, zusammen mit meinem mann sind wir 4 personen, die das anders verstanden haben als es jetzt tatsache ist.

4 personen, die es falsch verstanden haben!!!!!!

dazu kommt, daß wir das geld nicht fristgerecht, sondern über 1/4 jahr zu spät bekamen und wegen verzugszinsen von der vorherigen besitzerin verklagt wurden und auch einen vierstelligen betrag nachzahlen mussten, wovon sich die bausparbank natürlich nichts angenommen hat...

bafög gestrichen - ohne grund. wir haben kein screiben und nichts bekommen, mein mann war schon dort hat aber nur ein haufen anträge mitbekommen!

wir bekamen kindergeld, was wir gut gebrauchen konnte. jetzt bekamen wir ein schreiben, daß es zu unrecht war und wir mussten knapp 3500 euro zurückzahlen, innerhalb einer frist von 4 wochen!!!!!!!!!!

zusammen mit diesen ganzen zusätzlichen geldern zahlen wir mitlerweeile knapp 900 euro für die wohnung im monat, diese summe konnten wir nicht einplanen, weil einfach noch soviel dazugekommen ist...

es ist soviel schief gelaufen, ...

Beitrag von xxxxx 06.09.06 - 17:56 Uhr

Dann bin ich der Meinung, dass Dein Mann mehr arbeiten muss. Wenn Ihr schon so in finanzieller Not seid und noch ein Kind bekommt, dann wird es aber mal Zeit, dass Dein Liebster auch was dazubeiträgt. Studium hin oder her. Was bringt der Abschluss, wenn man einen Berg voll Schulden hat.

P.S.: Liebe Anna, hast vergessen in Schwarz zu schreiben

Beitrag von smily2 06.09.06 - 16:36 Uhr

Da kann ich nur den Kopf schütteln:
Die Frau arbeitet, der Mann studiert, bekommt Bafög, aber es muss ein Kredit aufgenommen werden von 60.000 €. Die vernünftigen Banken merken, dass das nicht läuft und geben keinen Kredit, also geht man zu einem Kredithai und wird übers Ohr gehauen.
Die zwei merken, dass sie mehr zahlen müssen, als sie sich leisten können, zeugen aber ein Kind, so dass der einzige Verdiener auch noch ausfällt.

Es bleibt euch nichts anderes Übrig, als zur Schuldnerberatung zu gehen.

Beitrag von enti1976 06.09.06 - 17:47 Uhr

also das ist ja wohl die Höhe!!

Ich habe allein - als Frau (also potientell schwanger werdende) einen höheren Kredit für meine Wohnung aufgenommen - bei einer seriösen Bank mit 0,00 € Eigenkapital (zumindest nicht für die Wohnung, nur für die NK war das Geld da...)

Kannst also nicht verallgemeinernd sagen, dass es nciht funktioniert... - und warum soll sie ausfallen? es gibt genug Mütter, die arbeiten gehen.

Beitrag von smily2 06.09.06 - 18:10 Uhr

also
1. habe ich nirgendwo etwas von einer potentiell schwanger werdenden Frau geschrieben!
2. verdienst du sicher mehr als 10 € über der Grenze für staatlichen Hilfe.

Aussderdem glaube ich nicht, dass sie für einen Kredit von 60.000 € Kredit Zinsen für das doppelte zahlt. Ich denke einmal, dass ihr für den zweiten Teil ein Bausparvertrag aufgeschwatzt wurde, der zwischenfinanziert wurde und für den sie daher auch Zinsen zahlen muss.

Beitrag von enti1976 06.09.06 - 18:46 Uhr

Aber es hört sich doch sehr danach an, dass du die beiden kritisierst, weil sie sich eine Wohnung kaufen, obwohl einer noch studiert...

Wenn der Alleinverdiener der Mann gewesen wäre, wäre es normal gewesen oder??

Beitrag von smily2 06.09.06 - 21:05 Uhr

ich habe die beiden kritisiert, weil sie eine Wohnung kaufen, obwohl sie nur knapp über dem Sozialhilfesatz verdienen, egal ob dies Mann oder Frau tut.
Ausserdem haben sie nicht alles durchgerechnet, 6000 € Kosten tauchen nicht einfach so auf, ich habe mir auch vor Zeiten ein Haus gekauft und ständig alles nachgerechnet.
Ob die Bank bei der Finanzierung fair war, bezweifele ich zwar, aber man kann sich so etwas ja überlegen und mit Leuten besprechen, die sich besser damit auskennen.
Ich wollte sicherlich nicht pauschal über Frauen urteilen, wer meine Antworten mitliest, wird dies bemerkt haben, ansonsten: sorry

Beitrag von . 06.09.06 - 17:09 Uhr

der "kredithai" ist die WÜSTENROT!!!!! jetzt schreibe ich es, weils mir reicht!

außerdem konnten wir nicht ahnen, daß soviele kosten dazu kommen, immerhin um die 6000 euro - die ungeplant dazukamen.

so, daß das bafög gestrichen wird konnten wir auch nicht ahnen außerdem kam das knd ungeplant, und jetzt kommt nicht mit kondome oder sowas, lt gyn ist diese ss nicht möglich, strampelt aber grad in meinem bauch!

man, wir sind nicht doof und reiten und bewusst voll in die scheiße, es ist alles nur so gekommen

Beitrag von nick71 06.09.06 - 18:02 Uhr

"der "kredithai" ist die WÜSTENROT!!!!! jetzt schreibe ich es, weils mir reicht!"

Kannst Du mal bitte erläutern, warum Ihr 60T aufgenommen habt und für 120T Zinsen zahlen müsst? Das erschliesst sich mir nämlich nicht #kratz Oder meinst Du vielleicht, dass die ne höhere Tilgung angesetzt haben? M.E. ist die Wüstenrot eine der seriösen Bausparkassen...

"außerdem konnten wir nicht ahnen, daß soviele kosten dazu kommen, immerhin um die 6000 euro - die ungeplant dazukamen"

Was für Kosten sind das genau?

"so, daß das bafög gestrichen wird konnten wir auch nicht ahnen..."

Mit welcher Begründung wurde das Bafög gestrichen?

Und noch eine Frage: Warum musstet Ihr 3500 Euro Kindergeld zurückzahlen? Du hast was von "zu unrecht erhalten" geschrieben...ist das überhaupt möglich?

  • 1
  • 2