Ich habe Angst

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von leoniemariebaby2005 06.09.06 - 15:52 Uhr

Hallo Leute,

ich muss mich mal ausheulen!!!:-(:-(:-(:-(:-( Und zwar am Wochenende habe ich da einen kennengelernt denn ich auch sehr Sympathisch fand. Er und ich haben uns die ganze ncht unterhalten bis wir uns näher gekommen sind. Es hat einfach alles gestimmt die Chemie und so weiter. Aber dann ist es leider soweit gekommen wo ich eigentlich nie mit mache denn ab einer bestimmten situation mache ich immer einen Schlussstrich nur diesmal nicht.:-( Mein einziges Problem ist jetzt das ich seit fast 2.Monaten keine Pille mehr nimme weil ich die irgendwie alle nicht ab kann und immer wieder Kopfschmerzen bekomme. Tja #kratz er selber hat auch nicht verhütet somit sind wir beide ja schukd an der Sache. #schmoll

Was soll ich den machen wenn es so ist das ich Schwanger bin denn ich habe ja schon eine Tochter im Alter von 1 1/2jahren und ich bin voll und ganz zufrieden mit ihr, auch wenn ich alleinerziehend bin. Laut der Ovultionkalender war ich von 30.8-03.09.2006 in den Tagen wo ich fruchtbar bin. Denn meine Mens kommen immer pünktlich.

Ich rief bei meinem Frauenarzt an und die sagte man kann keinen Schwangerschaftstest jetzt machen, weil es einfach noch zu früh ist. Ich solle zwischen den 19 und 20 nochmal vorbei schauen. Aber ich habe auch zu ihr gesagt ich warte noch bis zum 22.09 wenn da keine Mens da sind wartze ich noch bvis ende des monats und dann werde ich den Test wohl machen müssen.

Meine Anzeichen sind da. Kopfschmerzen, Übelkeit, Unterleibschmerzen, Brust schmerzt und so weiter. All diese Anzeichen die ich auch bei meiner Tochter habe.

Aber der Vater des Kindes also was vielleicht sein wird was ich aber nicht ausschliesse weiss von dem allem noch nichts. Aber es ich wollte ja nicht mehr als es war. Allein ich weiss ja noch nicht mal wie er reagiert und überhaupt den er nimmt Drogen und ist Abhängig von dem Zeug.

Bitte helft mir was soll ich machen??? ich bin so verzweilfelt. Abtreiben mag ich nicht denn das Pünktchen kann ja nichts dafür nur erwarte ich hilfe von dem erzeuger wie reagiert er und so weiter das sind alles sachen die nur er mir beantworten kann. Aber ich weiss leider nicht wie ich es ihm sagen soll.

:-(:-(:-(:-(:-(:-(:-(

Danke für`s zuhören und ich hoffe ich habe euch nicht gelangweiltz.

Beitrag von nixnick 06.09.06 - 16:18 Uhr

Na nun mal langsam, diese Geschichte ( zugegebenermaßen echt blöd) ist dir doch erst am WE passiert und du sprichst schon von SS-Anzeichen?? Nee, daß ist wohl eher nicht möglich, ich glaube da spielt dir deine Psyche einen Streich.
Klar ist es möglich das du ss bist, aber Gewissheit hast du eben erst, wenn deine Mens ausbleibst und du nen Test machen wirst. Da hilft jetzt nur Abwarten und Tee trinken.
Traurig finde ich allerdings auch die Tatsache, das du nicht nur Nicht an Verhütung einer SS gedacht hast, sondern auch völlig außer Acht gelassen hast, gerade bei Drogenabhängigen die Ansteckungsgefahr schlimmer Krankheiten enorm erhöht ist.
Es bleibt dir zu wünschen, das du dir in keiner Weise etwas "eingefangen" hast!
Sei mir nicht böse, aber eigentlich erwartet man solche Postings nicht unbedingt von 23jährigen. Ich möchte auch nicht den Moralapostel spielen, du weißt sicher selbst, das du da Mist gebaut hast.
Hast du denn niemanden der dich nun erst einmal beraten kann, vielleicht auch dein Hausarzt?

Alles Gute für Dich!

Nix

Beitrag von meine fresse nochmal... 06.09.06 - 16:28 Uhr

Menschens Kinder!!!

Weißt du?!?! In der Gegend rumzu..... ist die eine Sache und sowas verurteile ich auch nicht aber WARUM zum Teufel nochmal kann man denn soooooooo blöde sein und nicht mal nen Kondom auspacken?????

Ist das so schwer oder was??? KINDER, es geht doch nicht nur um die "armen" Baby´s, die dadurch entstehen können, es geht hier um viel mehr!!!!! AIDS, schon mal davon gehört??

Ich kann immer nicht begreifen, dass einem die Gesundheit so wenig wert sein kann!!!!!!!!!!!!

Und wenn ich vor GEILHEIT nen Typen auf der Straße anfalle, habe ich immer noch soviel Verstand, dass ich es nicht OHNE Verhütungsmittel machen würde!

Echt, manche Leute.......#augen#augen#augen#augen#augen#augen#augen#augen#augen#augen#augen#augen

Beitrag von leoniemariesmama 06.09.06 - 16:31 Uhr

heeee, du hast meinen nick geklaut! ;-)

Beitrag von nixnick 06.09.06 - 16:37 Uhr

Wieso schreibst du das mir? Und wieso bist du so feige, daß du deine Meinung in schwarz kundtun musst?

Beitrag von leoniemariesmama 06.09.06 - 16:41 Uhr

öööhhhmmmm was schreibe ich dir?? und dann in schwarz???

Beitrag von nixnick 06.09.06 - 16:46 Uhr

Antwort 3 auf 2...ich meine: "meine fresse nochmal";-)

Beitrag von elise8 06.09.06 - 16:36 Uhr

Ähm, Pille danach nehmen, damit es zu keiner Einnistung kommt?

Beitrag von pladde 06.09.06 - 17:13 Uhr

Hallo,

meine Güte, Leute, habt Ihr noch nie einen Fehler gemacht?! Klar, dumm ist es auf jeden Fall gewesen, vorallem da der Typ ja nun auf Drogen ist erhöht sich das Risiko einer Krankheit, aber passiert ist passiert und rumhacken bringt da NIEMANDEN weiter! Da wird sie nun die Konsequenzen tragen müssen, Dummheit schützt vor Strafe nicht....

Thema Schwangerschaft gibt es wie bereits erwähnt die Pille danach, das wäre mein erster Gang gewesen wenn mir sowas passiert wäre... gehste zum FA, sagst dass das Mist war, Du kriegst ein Rezept, wirst Geld in der Apotheke los und schon findet keine Einnistung mehr statt... Ich weiß gar nicht warum Du Dir so eine Angst machst ungewollt schwanger zu sein...

Frag mich mal, ich bin im 5. Monat schwanger und das TROTZ regelmäßig eingenommener Pille, ich konnte die Pille danach NICHT nehmen weil ich es erst in der 7. Woche festgestellt habe... aber nun bin ich mit meinem Schatz und zukünftigen Papa verheiratet und wir freuen uns wahnsinnig auf das Kind!

Beitrag von sunny0804 06.09.06 - 19:44 Uhr

is klar, 90% ALLER Kinder sind TROPI´s , so langsam wirds nur irgendwie unglaubwürdig.........

Aber mal zum Thema.... sicher macht man mal Fehler aber ich kann für mich ebenfalls behaupten, dass ich so doof nicht sein kann, dass ich diesen Fehler beghen würde, denn immerhin ist mir mein Leben lieb und wie da oben schon geschrieben wurde, geht´s nicht immer nur um die ungewollten Kinder , die daraus entstehen!

Aber das vergessen viele!

LG Sunny

Beitrag von bipi168 06.09.06 - 20:59 Uhr

tzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

du machst dir sorgen schwanger zu sein?

mach lieber nen AIDStest und lass dich untersuchen das dir nix anderes geholt hast.

*kopfschüttel* und sowas erzieht kinder #augen

Beitrag von leoniemariebaby2005 07.09.06 - 10:09 Uhr

Also um mal zum Punkt zu kommen ich kann akzeptieren das hier die meisten SKEPTISCH reagieren. Gestern war ich bei meinen Hausarzt und habe mich testen lassen also so einen Sofort test wegen AIDS und so weiter. Aber von den Sachen ist leider nichts zu sehen.

Aber was er in meinen Blut feststellen konnte das ich Drogen LSD in meinem Körper hatte. Das heisst er muss es mir untergeschoben haben. Ich wusste ja vorher nicht das er SDrogen nimmt und so weiter. das habe ich alles erst ein Tag später erfahren. Also ich weiss das ich einen Fehler gemacht habe und ích auch dafür gerade stehen muss.

Für die Pille danach war es leider zu spät denn ich war ja beim FA nur leider hatte der zu und nun ist es auch zu spät. Gut dann werde ich mich eben entscheiden müssen, wie ich mich entscheide. das einzige ich muss den Vater des Kindes es sagen ob es nu zu krass klingt oder nicht. Dann werde ich ja seine Meinung hören. Haben nächste Woche einen Pro Familia Termin und er wird da mit hin kommen.

Habe gestern auch mit der Polizei gesprochen und die sagen Das es eine Vergewaltigung ist unter den Betäubungsmitteklgesetzt. Soll ich ihn anzeigen oder eher nicht das ist es ja denn er hat schon genug Probleme am Hut.

Beitrag von trienchen80 07.09.06 - 10:15 Uhr

ich finde deine überlegung absurd ob du ihn anzeigen sollst weil er doch eh schon so viele probleme hat ??? was geht dich das an was er für probleme hat ? wenn mir einer drogen unterschiebt, dann kríegt er erst richtige probleme !!
und was machst du, wenn du jetzt wirklich schwanger bist ? das nenn ich mal ein problem !!
mach dir um den mistkerl mal keine sorgen ... denk an dich !!

Beitrag von buzzfuzz 07.09.06 - 10:54 Uhr

<<Habe gestern auch mit der Polizei gesprochen und die sagen Das es eine Vergewaltigung ist unter den Betäubungsmitteklgesetzt. Soll ich ihn anzeigen oder eher nicht das ist es ja denn er hat schon genug Probleme am Hut.<<

na nach einer vergewaltigung hört sich das nicht an,denn du schriebst oben ja das du einvenehmlichen Sex hattest.

und auch wenn er dir Drogen utergeschoben hat,warst du ja nicht so "stoned"(schreibt man es so?),denn du kannst dich ja auch noch an jedes detail erinnern.

Diana

Beitrag von pupsismum 08.09.06 - 11:26 Uhr

Hallo Diana,

nur mal kurz, unabhängig von dem Ausgangsposting...

Es gibt Medikamente mit denen Täter ihre Opfer "steuerungsunfähig" machen können. Das Opfer bekommt dann zwar alles mit, ist aber nicht in der Lage, verbal oder körperlich zu reagieren. Ich weiß das, weil ich ständig Gutachten über so gestörte Typen schreiben muss.

Also nur so als Info für dich, nur weil man sich an alles erinnern kann, heißt das leider noch nicht, dass man auf das Geschehen auch tatsächlich Einfluss nehmen kann.

Wie das in diesem konkreten Fall abgelaufen ist... ich weiß es nicht und will auch nicht darüber urteilen.

LG #blume
pupsismum

Beitrag von patience_78 07.09.06 - 10:56 Uhr


Aber was er in meinen Blut feststellen konnte das ich Drogen LSD in meinem Körper hatte.

da kann ich mir denken, dass die chemie gestimmt hat;-)

kenn mich mit pille danach nicht aus..aber das waer meine loesung

Beitrag von schkodeli 07.09.06 - 14:50 Uhr

"Gestern war ich bei meinen Hausarzt und habe mich testen lassen also so einen Sofort test wegen AIDS und so weiter. Aber von den Sachen ist leider nichts zu sehen. "

was meinst du mit "von den Sachen war leider nichts zu sehen"????? wärst du froh er hätte den HIV-Virus gesehen oder was?? ich weiss nicht, aber irgendwie werde ich aus deiner geschichte nicht schlau... und nach nicht mal einer woche kann man doch noch keinen HIV-test machen?!

und was heisst du musst es dem vater des kindes sagen?? welches kindes? das kind ist doch noch gar nicht sicher...! oder hab ich da was falsch verstanden?

schlussendlich musst du wissen was du machst, aber bedenke doch bitte, du hast eine tochter für die du der wichtigste mensch im leben bist. wieso setzt du es aufs spiel dass sie ihre mama allenfalls durch eine tödliche, selbstgeholte krankheit verlieren muss? denk bitte das nächste mal darüber nach.

liebe grüsse

Beitrag von elise8 08.09.06 - 10:24 Uhr

schkodeli, findest du etwa, daß jemand der HIV positiv ist keine Kinder bekommen darf?

Beitrag von schkodeli 08.09.06 - 13:13 Uhr

nein, warum? habe ich nie gesagt, oder?? mir ging es nur darum, dass sie ja (wie ich annehme) bis anhin nicht hiv-positiv war und schon eine tochter hat. und da finde ich es sehr leichtsinnig, eine solche krankheit einfach so in kauf zu nehmen, denn die tochter ist dann ja auch davon betroffen.

Beitrag von schkodeli 08.09.06 - 13:17 Uhr

nochmal ich, beim nochmaligen durchlesen habe ich das gefühl, du hast das was ich geschrieben habe falsch verstanden. ich habe das nicht auf ein allenfalls vorhandenes baby in ihrem bauch bezogen, das durch diese aktion hätte entstanden sein können, sondern auf die tochter, die sie ja schon hat (2 jahre alt oder so). sehe ich das richtig?

Beitrag von denny2004 07.09.06 - 14:37 Uhr

Tzzzzzzz...solangsam wirds echt langweilig...

immer die gleichen Kommentare..#bla#bla#bla#bla

Beitrag von danyy 07.09.06 - 16:49 Uhr

also muss gestehen bei mir war es ähnlich bin jetzt in der 27. woche habe mich für den wurm entschieden aber es dem mann nicht gesagt weil ich keinen kontakt mit ihm möchte habe es mit freunden durchgesprochen und denke das der entschluss richtig ist... ich hatte nich gedacht das mir sowas passiert aber hinterher ist man immer schlauer und ich denke ich schaff das auch ohne mann hab auch gganz andere sachen schon alleine geschafft...
ich weiss nicht ob ich dirr damit helfen konnte abe ich wünsche dir das sich alles so entwickelt wie du es möchtest....


lg dany+dennis mauricio inside