mehrere Pillenpackungen hintereinander nehmen?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von teufelchen05 06.09.06 - 15:56 Uhr

Hallo,
bei mir steht der Urlaub vor der Haustür und da ich keine Lust habe, während dessen meine Tage zu bekommen, würde ich gerne einfach eine Pillennpackung an die derzeitige dranhängen und die Pause auslassen? Ist das irgendwie bedenklich? Ich nehme die Belara.

Müsste ich - wenns überhaupt ok ist - dann unbedingt sechs Wochen hintereinander die Pille durchnehmen, oder könnte ich auch nach fünf Wochen aufhören, eine Woche Pillenpause machen und danach ganz normal wieder den Zyklus beginnen?

Grüße, das teufelchen

Beitrag von aaaaaaaaa 06.09.06 - 16:50 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=8&tid=556310

dort hab jemand geschrieben die es auch macht =)

ich habs auch schon gemacht ... hat super geklappt ...

Beitrag von sissy1981 06.09.06 - 17:00 Uhr

Hallo!

Nehme zwar noch die DMS werde aber bald auf die Pille wechseln da wir in absehbarer Zeit wieder Kinder wollen. Meine Pille werde ich 4 Pck. durch nehmen, sprich alle 3 Monate die Abbruchblutung bekommen (denn mehr ist es ja nicht eine normale Menstruation im eigentlichen Sinne bekommt man mit der Pille eh nimmer).

Das ist kein Problem - soweit ich weiß auch mit keiner anderen Pille.

LG sissy

Beitrag von judith81 06.09.06 - 19:40 Uhr

Hallo,
ich wäre da vorsichtig, hatte die Idee auch schon (nehm Monostep). Hier im Forum antwortet mir jem. dass es kein Problem wäre. Zur Sicherheit frage ich bei der Internetapotheke (www.docmorris.com) per Email nach. Es geht bei meiner Pille nicht. Es ging schon, aber der Verhütungsschutz ist nicht mehr so sicher!!! Also vorsicht und lieber mal in der Apotheke nachfragen!
Lg
Judith

Beitrag von luise.kenning 06.09.06 - 20:38 Uhr

das ist quatsch.

frag mal lieber deinen arzt. sowohl bei ein, als auch bei zwei und dreiphasigen pillen ist der schutz gewährleistet. man muss nur eben die richtigen pillen nehmen.

also bei einer, die zwei pahsen hat im anschluss an die 2. phase weiter mit der zweiten phase der zweiten packung machen und den künstlichen zyklus zu verlängern.

LG

Luise

Beitrag von smash79 07.09.06 - 11:37 Uhr

Hallo Teufelchen !!

Also ich nehme auch die BELARA und hab auch schon ein paar Mal zwei Pillenpackungen hintereinander genommen, wegen unserem Urlaub, war gar kein Problem #freu Wenn Du nie eine Pille vergisst oder zu spät einnimmst ist der Schutz auch gewährleistet.

Laut meinem FA kann man die Pille solange durchnehmen wie man möchte (klar nicht zuuu lange, ist ja auch nicht so gesund), wichtig ist einfach, dass man die 7 Tage Pause exakt einhält, sonst geht der Schutz flööten #schwitz

Ich persönlich nehme, wenn es umständehalber sein muss, einfach 2 Pillenpackungen hintereinander, also 2 x 21 Tage, und mache dann eine Pause. Früher aufhören möchte ich nicht, denn 1. hat man dann ne angefangene Packung und 2. denke ich verwirrt man dabei etwas den Zyklus.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen...

Beitrag von teufelchen05 07.09.06 - 14:50 Uhr

Danke, hast mir sehr geholfen!
Grüße, das teufelchen

Beitrag von toffifee007 08.09.06 - 20:37 Uhr

HAllo!

Du kannst das machen, aber es kann auch nach hinten losgehen.

Ich hatte nach der SS gleich 2 Packungen hintereinander genommen, weil ich noch keinen Bock auf meine Mens hatte. Und siehe da, ich habe tolle Schmierblutungen bekommen, die bis zur nächsten Periode anhielten. :-[ Und das waren schlapp 2 Wochen!! :-[

Also, wie gesagt: Überleg dir das gut.

LG
Ina