Hallo??Kann mal jemand ordentlich antworten....grummel...ärger...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von deluxe26 06.09.06 - 15:58 Uhr

Hatte vorhin eine Frage gestellt:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&tid=558497

Was sind denn das bitte für Antworten??? #kratz

Habe erst vor 2 Tagen mich aufgeregt das man so merkwürdige Antworten hier manchmal bekommt.
Klare Frage-klare Antwort!

Biiiiiiiiiiittttttttttttteeeeeeeeeeeeeeeeeeee#schmoll

Beitrag von thea20 06.09.06 - 16:00 Uhr

Mensch :-(

Es wurde doch geantwortet...

Wenn dein Kind nix trinken will, wirst du es nicht zwingen können...

Wenn er allerdings fit ist und gesund wirkt, brauchst du dir keine Sorgen zu machen...

Schau nach ob seine Haut rosig und fest ausschaut und die Fontanelle in Ordnung ist.. ist das der Fall, ist alles in Ordnung und ihm reicht die Flüssigkeit die er bekommt aus...

Ich denke wenn du stillst reicht das als flüssigkeit

Beitrag von deluxe26 06.09.06 - 16:03 Uhr

Nicht wirklich....es entstand eine Diskussion über Hoden #kratz

Und ich wollte mal wissen ob man noch andere Getränke versuchen kann und wie so die Erfahrungen sind.

Aber deine Antwort ist wenigstens deutlicher als die Vorherigen ;-)

Beitrag von thea20 06.09.06 - 16:13 Uhr

Ich persönlich würde nicht experimentieren...

Wenn dann vielleicht verdünnte Saftschorle.. ich nicht süß...

1. bekommense davon Durst ohne Ende und es ist schwierig dann ungesüßte Sachen zum trinken zu geben ...Sophia nahm das nicht mehr bis ich alles soweit verdünnte das sie alles trank...

Wenn du stillst denke ich reicht die Menge vollkommen aus...

Beitrag von silver206 06.09.06 - 16:19 Uhr

Die Userin hat doch nur ihre Erfahrung aus dem Krankenhaus mitgeteilt. Da ist doch nix schlimmes daran? Und es betraf ja auch Deine Frage.

So, nun zum Thema: Tobi hat auch nie Tee, Saft geschweige denn Wasser getrunken. Seinem Gesichtsausdruck nach wollte man ihn damit ja nur vergiften ;-)

Seit er Beikost bekommt, trinkt er auch, mal mehr, mal weniger. Ich gebe ihm den Milupa Apfel-Melissen-Tee, den mag er. Ich ändere das Mischungsverhältnis aber, da er mir arg süß vorkommt.
Ganz selten bekommt er auch Saft, da mische ich 20ml Saft mit 280ml Wasser. Er mag aber den Tee lieber.

Ich biete ihm regelmäßig seine Flasche an, wenn er damit rumspielt, gurgelt o.ä. nehme ich sie ihm weg, dann hat er wohl auch keinen Durst.

Viel Erfolg

Irene mit Tobias 14.02.2006

Beitrag von gigglepea 06.09.06 - 16:18 Uhr

Hallo,
ich denk mal, du brauchst dir keine Sorgen machen. In dem Alter sollten die Kleinen so ca. 10% ihres Körpergewichts trinken. Das wird deiner mit der Milch schon abdecken (läßt sich beim Stillen natürlich schwer messen) und in den Gläschen ist ja auch Flüssigkeit. Und solange er keinen kränklichen Eindruck macht, ist auch alles o.k..
LG Ulli

Beitrag von manoli71 06.09.06 - 16:23 Uhr

Hallo deluxe,

Philipp hat am Anfang der Beikost gar nichts getrunken. Ich hab erst Wasser gegeben ... nix, dann Tee ... nix und dann Apfelsaftschorle ... auch nix. Bei einer Freundin haben wir dann einen andere Saft, u. a. mit Banane, Apfel usw. drin probiert. Das hat er getrunken. Also einfach mal was anderes ausprobieren. Philipp trinkt nach wie vor noch nicht viel. Ich benutze sonst die Aventflaschen und habe jetzt Trinkaufsätze dazu gekauft. Daraus trinkt er mehr. Er trinkt über den Tag verteilt ca. 80 - 100 ml. Morgens und Abends gibts nochmal seine ganz normal Flasche mit jeweils 200 ml. Ich habe mal den Arzt gefragt und der sagte, man sieht das an der Fontanelle. Wenn die eingefallen ist, trinkt das Kind zu wenig. Und er hat gesagt, einfach immer wieder anbieten. Wenn es ganz krass kommt, müßtest Du ihm Wasser vom Löffel geben.

Ich hoffe, das war jetzt eine klare Antwort ;-)

LG
Tina

Beitrag von deluxe26 06.09.06 - 16:46 Uhr

Yop. danke #freu

Beitrag von khia26 06.09.06 - 17:02 Uhr

Mh, wenn die Antwort so einfach wäre, dann hättest du sie dir ja selbst geben können.
Wenn nun mal niemand dazu etwas zu sagen weiß, dann ist es doch besser, wenn man nichts schreibt, oder?! #gruebel

Und übrigens: deinen Ton (oben) find ich auch nicht so klasse. Da hilft auch das langgezogene "Bitte" nicht. :-p

VG
Catrin

Beitrag von tagesmutti.kiki 06.09.06 - 17:51 Uhr

Solange wie sich dein Kind normal verhält und keine Auffälligkeiten aufweist ist er warscheinlich mit dem was er zu sich nimmt zufrieden. Biete ihm immer wieder an, mehr kannst du nicht tun und wenn du dir zu unsicher bist gehe zum Kinderarzt und lasse es abklären.

Und dann möchte ich dir noch eins in einem ordentlichen Ton sagen: Überlege dir deine Überschriften und deinen Umgangston, der wird mit ganz großer Sicherheit ganz oft missverstanden da du meist den hier:-[ davor setzt und der sehr grummelig aussieht. Zum anderen hatte die Userin von ihren Erfahrungen und Ratschlägen aus dem Krankenhaus berichtet. Und ich kann deine Wut keineswegs verstehen.

LG KiKi mit Lainie*17 Wochen

Beitrag von sam239 06.09.06 - 17:58 Uhr

Was erwartest Du eigentlich. hier sind doch keine Hellseher. Jedes Kind ist anders und trinkt unterschiedlich viel. Außerdem bei so ner Überschrift haben bestimmt viele auch keine Lust zu antworten!

Zu Deiner Beruhigung, kein Kind verhungert oder verdurstet freiwillig. Wenn Du noch Stillst, nimmt sich Dein Kleiner was er braucht. Du weißt ja schließlich auch nicht, ob er genug Brei bekommt, oder? DAs kannst du ja auch nicht in Gramm festlegen.

Also mach Dir keine Sorgen und schreib mal wieder freundlicher ;-), sonst antwortet bald keiner mehr.

LG SAM

Beitrag von deluxe26 06.09.06 - 18:13 Uhr

Sorry, aber habe momentan keine Lust mehr freundlich hier zu sein, denn das sind leider die meisten auch nicht mehr. Man wird nur angemacht. Und ich bin nicht die einzige die so denkt:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=557976

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=558763

...und davon lese ich täglich. Ich hab auch bald keine Lust mehr, hier wird ständig am Thema vorbei geredet oder besser gestritten....echt schade!!

Hoffe das wird bald anders, denn normalerweise werde ich auch nicht unhöflich! Aber es nervt langsam ohne Ende.:-(

Beitrag von sam239 06.09.06 - 18:18 Uhr

Hallo,

mich nervt das auch und ich bin deshalb auch weniger hier.

Wenn aber alle so denken und unfreundlich sind, wird es nur schlimmer, nicht besser.

Also, gehen wir mit gutem Beispiel voran, vielleicht wirds dann auch wieder schöner hier

LG SAM

Beitrag von pfirsichring 06.09.06 - 18:13 Uhr

Also, ich wollte schon bei Deinem letztem Beitrag was schreiben, hab es mir dann aber verkniffen aber mal ehrlich, bei solchen Aufforderungen würd ich erst recht nicht mehr antworten.

Das ist ein Forum wo jeder aus freien Stücken schreiben kann und nicht weil er muss.
Die Leute dafür anzumachen ist echt unverschämt!

>>Habe erst vor 2 Tagen mich aufgeregt das man so merkwürdige Antworten hier manchmal bekommt.
Klare Frage-klare Antwort!<<

Wie schon erwähnt sind doch die Mamas hier nicht verpflichtet Dir zu antworten, vielleicht hat man manchmal keinen Rat und es ist auch nicht deren Aufgabe hier alles wissen zu müssen.

Wenn Du nach Antworten verlangst, geh zum Arzt. Der wird dafür wenigstens bezahlt oder bitte höflich, oder lass es einfach ganz!!

Verbitterten Gruß

Beitrag von deluxe26 06.09.06 - 18:16 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&pid=3607285

Beitrag von sam239 06.09.06 - 18:42 Uhr

so sehe ich das auch.

LG SAM

Beitrag von fine2000 06.09.06 - 19:01 Uhr

Ehrlich gesagt, finde ich Deinem Umgangston ganz schön frech! Wenn Du Hilfe erwartest, solltest Du einen besseren Umgang mit den Usern dieses Forums pflegen.
Du hast Antworten bekommen. Und diese waren keineswegs frech oder anmaßend. Du bist hier diejenige, die stänkert. So bekommst Du sicher keine Unterstützung. Du kannst Dich nicht über andere hier aufregen, und dann solche Postings schreiben #kratz

Lg,
fine

Beitrag von deluxe26 06.09.06 - 19:11 Uhr

Das sehe ich anders. Ich habe eine Frage gestellt und bekam EINE einzige Antwort. Danach wurde nur (ohne mich) über diese Antwort rumgestritten.
Das nennst du freundliche Antwort??? #kratz

Ich habe erst vor wenigen Tagen hier geschrieben das ich es doof finde das man keine direkten Antworten bekommt.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=553969&pid=3578283

Und heute gehts schon wieder los...das nimmt einem langsam echt die Freude hier. Das ist einfach alles.

Aktion-Reaktion!!

Beitrag von sanne1975 06.09.06 - 19:41 Uhr

Hallo,

*Danach wurde nur (ohne mich) über diese Antwort rumgestritten. *

Entschuldige bitte, aber von Streit kann in den Postings nicht die Rede sein. Da reagierst du deutlichst über!#augen


"Aktion-Reaktion" mehr nicht? Gut:

Aktion:
Du hast eine unverschämte Erwartungshaltung und bist die einzige in dem genannten Thread UND hier die rumzickt.

Reaktion:
Wie es in den Wald hineinruft - so schallt es hinaus...und vor allem: der Ton macht die Musik! Und im Ton hast du dich gewaltig vergriffen.

Und noch ein Tipp für dich bezgl. deiner Ausgangsfrage:
Hier gibt es eine ausgezeichnete "Suchen-Funktion". Da kannst du deine knappen "Kommandos" eingeben und dir die Antworten raussuchen die dir angemessen erscheinen.

Just my two cents...

#blume Sanne

Beitrag von tasha_26 06.09.06 - 19:43 Uhr

#augen#augen#augen#augen

Tasha

Beitrag von fine2000 06.09.06 - 22:19 Uhr

Aktion: Du nimmst Dich ziemlich wichtig! Es gibt hier kein "Recht" auf die passenden Antworten. #augen

Reaktion: Wahrscheinlich wird Dir nun zukünftig niemand mehr antworten. Sorry, aber jemandem zu antworten, der sich dann über meinen gut gemeinten Ratschlag aufregt?...Das hab ich nicht nötig. Und viele andere hier wahrscheinlich auch nicht. #gruebel

Auch wenn Du Dich im Recht fühlst - denk noch mal drüber nach. Die Antworten auf Dein Posting zeigen ja, dass Du Dich ziemlich im Ton vergriffen hast. ;-)

Lg,
fine

Beitrag von miss.cj 06.09.06 - 21:53 Uhr

Sorry, daß ich dir nicht die Antwort geben konnte, die du hören wolltest.Kann nur von meinen Erfahrungen sprechen.

Und das mit den Hoden hat mich nun mal interessiert! Soll ich deswegen gleich einen neuen Thread öffnen??? Wo ist den dann der Sinn des Forums?

Meiner Meinung nach heißt Forum nicht "Frage und Antwort" spielen, sondern sich über Erfahrungen und Meinungen austauschen.
Wenn du fachgerechte Antworten willst, bist du hier falsch.
Wende dich doch einen einen Spezialisten, wenn wir dir hier nicht gut genug sind!

Wünsche dir noch viel Spaß mit deinem Ego *kopfschüttel*

Beitrag von entichen 07.09.06 - 14:27 Uhr

Versuch mal warmen verdünnten Apfelsaft. Das hat bei meinem kleinen Spatz geholfen und hab schon gehört, dass es bei vielen anderen auch geholfen hat.

LG
entichen