Brauch mal eueren Rat, evtl. Gelbkörperschwäche?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alex1234 06.09.06 - 16:09 Uhr

Bitte schaut euch mal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=108010&user_id=601931

Wir fangen jetzt den 3. ÜZ an. Hab mir noch nie Gedanken #kratz über meine Schmierblutungen gemacht, habe jetzt im Forum über diese Gelbkörperschwäche gelesen. Könnte das bei mir auch sein#heul. Soll ich schon etwas unternehmen, oder soll ich noch warten #gruebel und erst später zur FA. Kann man gar nicht #schwanger werden wenn man die Gelbkörperschwäche hat, oder dauert es da nur länger. Muss noch dazu sagen der 1. Tag Schmierblutungen kann man fast nicht zählen, da ist der Schleim#hicks nur etwas anders gefärbt und meine richtige Mens:-[ dauert nur 3 Tage.
Bin froh über jede Antwort. Wünsch mir ja #baby und hoffe es geht bald in Erfüllung.

Liebe Grüße Alexandra

Beitrag von engelanne 06.09.06 - 16:13 Uhr

Hallo Alex,

hast Du vorher mit Pille verhütet? Und hast Du im 1. ÜZ auch schon ein ZB geführt - wenn ja, stell mal ein. Meine FÄ hat mir heute gesagt, dass so ein Verlauf der Tempi auf eine GKS deuten kann, aber nicht muss, wenn frau kurz vorher noch die Pille genommen hat.

LG,
Anne #huepf

Beitrag von mimi1101 06.09.06 - 16:20 Uhr

Hallo Anne,

dieser Beitrag hat mich etwas neugierig gemacht. Vielleicht kannst Du mir auch was dazu sagen. Ich habe die Pille Anfang August abgesetzt. Normale Abbruchblutung gehabt. Habe direkt im 1.ÜZ ZB geführt:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=110492&user_id=653408

Nun habe ich seit heute früh pünktlich zu NMT leichte SB, ohne vorher Blutung gehabt zu haben.

Was heisst denn GKS in DEiner Antwort? Hat Frau nach Absetzen der Pille automatisch eine Gelbkörperschwäche? Habe ich vielleicht deshalb keine richtige Blutung zu Mens und nur eine leichte SB auf dem Klopapier?

Würde mir sehr helfen, mehr dazu zu erfahren, da ich ziemilch neu in diesem Gebiet bin.

Vielen Dank.

L.G

Beitrag von engelanne 06.09.06 - 16:31 Uhr

Also, direkt nach der Pille ist der Körper ja total durcheinander, er muss ersteinmal selbst klarkommen, da ja keine Hormone (Pille) mehr zugeführt werden. Dadurch kann es passieren, dass kein ES stattfindet oder der Zyklus zu lang oder zu kurz ist als erwartet oder vermeintlich als normal angenommen. Das ist ganz normal. Die erste Hälfte des Zyklus, also die Zeit vor dem ES, kann verschieden lang sein (mal ne Woche, mal mehrere Wochen). Die zweite Hälfte, also nach dem ES, sollte immer 12-16 Tage dauern. Ist die zweite Hälfte kürzer, so kann (!) eine Gelbkörperschwäche vorliegen. Dagegen kann frau aber Medikamente nehmen und gut is.

War es denn wirklich eine SB? Sicherlich waren es die Vorboten der Mens und deswegen nicht sonderlich stark. Auch ganz normal. Mess mal schön die nächsten 2 Monate weiter, erst dann könnte frau zusammen mit FA erste Schlüsse ziehen. Aber vorher noch nicht!

LG, Anne #huepf

Beitrag von alex1234 06.09.06 - 16:22 Uhr

Danke für deine Antwort.
Die Pille nehme ich schon seit 3 Jahren nicht mehr.
Mein 1. ZB kann ich dir auch zeigen, weiß nur nicht wie ich es reinbekomme?

Beitrag von alex1234 06.09.06 - 16:23 Uhr

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=102183&user_id=601931
Hoffe es geht auf

Beitrag von lumpi76 06.09.06 - 16:26 Uhr

Hallo Alexandra,

also regelm. SB vor der Mens können schon ein Anzeichen für eine GKS sein. Genau läßt sich das aber nur durch die Betimmung des Progesteronspiegels in der zweiten Zyklsuhälfte bestimmen.
Progesteron ist dafür da, daß sich das #ei gut einnisten kann. Wenn man einen zu niedrigen Spiegel hat, dann klappt das mit der Einnistung nicht so gut.
Ich habe auch immer SB vor der Mens gehabt und mein Bekannter (KiWu Speizialist - welch Zufall) hat mir empfohlen Utrogest zu nehmen ab ES. Das mach ich nu im ersten Zyklus und hatte keine SB mehr #freu
Morgen ist NMT - mal schauen, obs was gebracht hat - gleich im ersten Zyklus :-)

Liebe Grüße

Lumpi

Beitrag von alex1234 06.09.06 - 16:30 Uhr

Danke für deine Antwort,#freu
wie lange übt ihr schon?
Werde diesen ÜZ noch mal abwarten#gruebel
Und dann einen Termin bei meiner FA machen.
Schönen Tag noch#herzlich

Beitrag von lumpi76 06.09.06 - 16:39 Uhr

Hallo Alex,

also wir sind in ÜZ 12 oder mehr :-(

Haben im Mai 2005 angefangen, aber nicht alle Zyklen genutzt ;-)
Im Mai 2006 haben wir dann mit Untersuchungen begonnen.
Bei meinem Männe ist alles im Lot.
Ich habe aber einen zu hohen Prolaktinspiegel und eben seeeehr warscheinlich eine GKS. Einen Bluttest deswegen hab ich aber nicht gemacht, da mein Bekannter meinte: mit SB vor der Mens sei das echt sehr warscheinlich mit der GKS und das Utrogest tät auch nix schaden....

Also denne, viel Erfolg beim #schwanger werden!

Lumpi

Beitrag von alex1234 06.09.06 - 16:57 Uhr

Danke für deine Antworten, wie gesagt ich schau mal bin ja eigentlich noch am Anfang.
Wünsche dir auf jedenfalls noch viel Glück beim #schwanger werden und drücke dir auch ganz fest die#pro.
Tschüss Alexandra.

Beitrag von mimi1101 06.09.06 - 16:32 Uhr

Hallo Lumpi,

Danke für die sehr schön beschriebene Situation. Bekommt man Utrogest nur über FA? Ist das verschreibungspflichtig?

Ich drucke die Daumen, dass es dies mal geschnakelt hat#ei

L.G.

Beitrag von lumpi76 06.09.06 - 16:41 Uhr

Hallöchen,

jepp - Utrogest ist verschreibungspflichtig.

#danke für deine gedrückten Daumen! Kann ich brauchen - bin in ÜZ 12 oder mehr #augen

Liebe Grüße

Lumpi